Je länger der Tag, umso schlechter geht es mir

Hallo, iich bin 39 und mittlerweile in der 10.SSW
Von beginn an hatte ich Blutungen, diese sind aber seit der 7. Woche endlich weg.
Ansonsten geht es mir eigentlich super. Klar die üblichen Dinge wie Müdigkeit und Kreislaufprobleme.
Aber seit ein paar Tagen leide ich ab Nachmittags total unter Übelkeit. Morgens könnte ich noch Bäume ausreissen und wenn ich von der Arbeit heim kommen kann ich kaum noch essen und mir wird immer übler.

Hat jemand eine Idee woher das kommt ?

1

so ging es mir von der 7-16ssw. Ab mittags wurde es schlechter u abends war es am Schlimmsten. Konnte auch nicht mehr essen oder essen riechen. Bin dann auch schon oft gegen fünf ins Bett u hab geschlafen. Beim ersten war es auch so, aber nicht so heftig. Übrigens hab ich zwei Mädels, vielleicht sagt das ja was übers Geschlecht aus 😝
Achso u auf Schlag von einem auf den anderen Tag war es weg

3

Ja genau so geht es mir auch. Bin eigentlich eine Nachteule aber im Moment bin ich die Erste die ins Bett geht. Danke für Deine Erzählung... ich bin witzigerweise der festen Überzeugung das es ein Junge wird. Mal sehen ob sich das bewahrheitet was du erzählst.

Es stimmt allerdings das ich bei meinem Sohn keine Übelkeit hartte, bei meiner Tochter schon

5

🤣 beim zweiten war ich auch fest der Meinung es wirdein Junge. 🤷‍♀️ tja doch nicht. Berichte mal, wäre ja interessant 🤭

2

Hallo
Ich hatte auch nie Morgenübelkeit, mir war einfach den ganzen Tag über schlecht und gerne ab nachmittags nochmal schlimmer. Mir hat geholfen regelmäßig kleine Portionen zu essen und Nausema (das sind B Vitamine) einzunehmen. Damit musste ich mich dann kaum noch übergeben.
Alles Liebe dir!

4

Danke für den Tip, meine Kollegin sagte mir auch gestern das ich vielleicht einfach zu wenig esse. Werde versuchen mich mal an die kleinen Prtionen zu halten. Es ist nur immer so schwierig weil man den Punkt oft verpasst durch den ganzen Alltagsstress

6

Ja das ist wahr. Ich habe überall kleine Essensrationen gelagert. Im Auto Nüsse und Kekse, bei der Arbeit auch...