Senkwehen/Vorwehen vs. ernstere Komplikationen (Plazenta)

Huhu zusammen,

ich bin heute 35+1 und schon die ganze SS etwas ängstlicher. Ständig begleiten mich Ängste wie z.B. die vor einer vorzeitigen Plazentaablösung.

Ich habe wegen eines harten Bauches immer viel Magnesium genommen, so dass ich vor Ziehen/Schmerzen relativ verschont geblieben bin...Nun habe ich das Magnesium aber abgesetzt, da mein FA mir im Hinblick auf die Geburt dazu geraten hat.

Mir war sofort klar, dass ich natürlich nun mehr Wehwehchen haben und Senk/Vorwehen spüren werde. Jedoch weiß ich auch, dass dann ständig der Gedanke kommen wird "Ist das nun normal/geburtsvorbereitend" oder etwas Schlimmeres?". Gerade ist einer dieser Momente...Habe das erste Mal periodenartige Unterleibsschmerzen.

Habt ihr Tipps?

Danke :-)

1

Periodenartige Schmerzen sind Wehen. Bei der Plazentaablösung blutest du, außer in dem seltenen Fall, dass sich nur das innere der Plazenta ablöst und der Rand vollständig erhalten bleibt.

Solange du nicht blutest, wird alles OK sein! :)