Creme oder Öl gegen Dehnungsstreifen

Guten Morgen,

möchte mir jetzt auch endlich mal was vorbeugend gegen Dehnungsstreifen kaufen (oder nur um das Gewissen zu beruhigen?!).

Was habt ihr benutzt, womit wart ihr zufrieden? Öl kann ich mir zum Beispiel absolut nicht vorstellen zu benutzen, braucht das nicht eine Ewigkeit zum einziehen?
Bin gespannt auf Tipps und Ratschläge 😊

1

Es geht ja darum, die Haut möglichst lange zu massieren, daher bietet sich Öl etwas besser an. Erwarte aber auch nicht zu viel, wenn die Haut reisst, dann reisst sie, aber mit der Cremerei verblassen sie zumindest schneller.

2

Guten Morgen,

Also ich benutze momentan das Massage Öl für Schwangere der Marke Frei Öl. Natürlich zieht Creme schneller ein, aber ich muss sagen das dieses Öl auch sehr rasch einzieht. Meine Mama hat es vor 30 Jahren bei mir schon benutzt und eine Freundin vor paar Jahren auch. Beide sind ohne Dehnungsstreifen durch die Schwangerschaft gekommen. Ob es am dem Öl lag oder genetisch bedingt weiß ja keiner. Aber es gibt mir ein gutes Gefühl 😅
Bisher hab ich *toitoitoi* auch noch keine Ansätze von Streifen.... Bin aber auch noch früh an und der Bauch noch klein!

Liebe Grüße
Surprise90 + Krümel inside (14+2)

3

Ich benutze das Öl von Weleda, zuvor hatte ich eins aus der Bahnhofsapotheke Kempten. Ich mach das immer nach dem Duschen, das zieht schnell ein und klebt auch nichts.

11

ja das von weleda „mama“ oder so hies es glaub fand ich auch toll.. hatte so kleine Fläschen erhalten

12

..und es riecht so angenehm.😍

4

Ich nutze von Rossmann sowohl das Öl als auch die Creme von Mamas Babydream. Ich mache jeden Tag im Wechsel Massagen, einmal eine trockene Bürstenmassage und anschließend die Creme und eine Massage mit Silikon Schröpfgläsern und dem Öl.

Bin jetzt gegen Ende 15 SSW und habe auch noch keine Streifen (zumindest nicht mehr als vorher ;-) ). Den Bauch massiere ich mit einer leichten Zupfmassage.

5

Huhu, ich benutze das BellyButton Öl und finde, dass es nicht lange schmiert nach dem einmassieren. Dehnungsstreifen kann man nicht wirklich verhindern, da das vom Bindegewebe abhängt. Ich hab leider schon ein paar, obwohl ich täglich fleißig öle aber das Öl hilft sehr gut gegen den Juckreiz der sich dehnenden Haut 😊

VG 3NN3 20+4🤰🏼

6

Ich creme mich jeden Tag mit der Linola Hautmilch ein da ich viele Cremes nicht vertrage 😕 Habe es bisher ohne Streifen in die 32 SSW geschafft ☺️
Ich gehe zwar auch davon aus dass es Veranlagung ist aber fürs Gefühl hilft's und der Bauch spannt nicht mehr :)

7

Hi 👋 Ich hatte große Angst vor Dehnungsstreifen, da ich schon als Jugendliche überall gerissen bin.
Habe mir die Mama Body-Butter von Hipp gekauft und bin super zufrieden damit. Habe im 3. Monat angefangen zu cremen und bisher (bin ET+5) keine Dehnungsstreifen bekommen. 🙏 Die Creme macht die Haut richtig schön weich und fettet über den Tag verteilt nach, ohne die Kleidung zu beeinträchtigen. Ich schwöre darauf! Frei Öl und Bioil habe ich auch probiert, ziehen aber sehr schnell ein und man muss m.E. mehr nachölen. Hatten bei mir nicht den gleichen Effekt wie die Butter.

8

Eigentlich sagt man ja inzwischen, dass es nichts bringt. Denn an das Bindegewebe kommt man ja nicht ran mit der cremerei.

Ich habe in der ersten Schwangerschaft nichts gecremt und habe keinen einzigen Streifen, obwohl ich sehr schlank bin und eine riesen Kugel hatte. Es ist einfach Veranlagung, wie das Bindegewebe eben das mitmacht.

9

Ich habe in meiner Schwangerschaft jeden Tag und nach Bedarf gecremt und geölt. Bin lange ohne streifen durchgekommen, aber kurz vor ET kamen dann doch einige. Zusätzlich zeigten sich nach der Geburt noch welche, die ich mit gespannter, dicker Kugel gar nicht gesehen habe.
Mittlerweile ist das ca 2,5 Jahre her, und sie sind blasser geworden. Ganz weg gehen die aber nie.

Ob Creme und Öl ist meiner Meinung nach egal. Die Veranlagung entscheidet. Außerdem hat mein Bauch zum Ende hin so sehr gespannt, dass ölen einfach gut tat.