Sind euch zum Wehen einleiten schädliche Mittel/Wirkstoffe bekannt?

Hallo,
Ein Bekannter hat neulich mit mir über die Geburt seines Kindes gesprochen. Bei seiner Frau wurden die Wehen eingeleitet. Er meinte, ich soll mich auf jeden Fall vor meiner Geburt nochmal kundig machen, denn Ärzte benutzen manchmal ein Mittel, das schädlich für Mutter oder Kind sein.

Ich kann mir das in Deutschland eigentlich gar nicht vorstellen, aber er hat darauf beharrt und meinte ich soll das unbedingt googeln. Habt ihr davon schon etwas gehört? In Google finde ich nichts darüber.

1

Wahrscheinlich meint er Cytotec, ein Mittel dass in Deutschland im so genannten "Off label use" auch zur Einleitung verwendet wird. "Off label use" bedeutet, das Medikament wurde eigentlich ursprünglich für einen anderen Zweck entwickelt, funktioniert aber auch für den angegebenen Gebrauch (in dem Fall die Einleitung), ist aber dafür in Deutschland nicht offiziell zugelassen.
Bevor ein off label Medikament gegeben werden darf muss die Patientin über den Gebrauch, mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt werden und per Unterschrift bestätigen, dass sie informiert wurde.
Cytotec ist momentan umstritten und geht durch die Medien, allerdings muss sich da jeder selbst ein Bild drüber machen. Viele Ärzte empfehlen es weiterhin.

2

Hi, ich weiß jetzt auch nicht, ob damit was anderes außer cytotec gemeint ist.
Allerdings kann ich nur von negativen Erfahrungen mit cytotec berichten.

Würde ich nie wieder nehmen. Bei mir sollten sie bewirken, dass das ganze "Gewebe" nach festgestellter MA ausgestoßen wird. Ich habe dadurch dermaßen heftige Wehen und Schmerzen bekommen und so stark geblutet, dass ich nach zwei Stunden eine "Not-Ausschabung" gebraucht habe.

Ich werde diesmal auch nicht einleiten lassen, wenn nicht unbedingt notwendig.
Kann zwar nicht sagen, was ich damals bei meinem Sohn genau bekommen habe, war wohl eine Art Bändchen,das an den Muttermund gelegt wurde. Es waren jedenfalls sehr unnatürliche heftige Wehen.

3

https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/cytotec-109.html

4

Diese Bändchen enthalten meist den Wirkstoff Misoprostol, der gehört zur Wirkstoffgruppe der Prostaglandin 😊

5

Cytotc hat bei mir einen wehensturm ausgelöst. Der kleine stand dabei sehr unter Stress, er blieb im Becken stecken da er sich nicht schnell genug drehen konnte, also wurde ein sugglocke benutzt und er wurde in meinem Becken damit gedreht und er kam ohne Verletzungen zur welt. Ich bin aber vom scheideneingang bis zum muttermund gerissen. War nicht schön. Ich habe auch mal gehört das Krankenhäuser statt mit einem Ballonkatheter, mit einem normalen blassen Katheter einleiten da es wohl billiger sei. Damit hab ich aber keine Erfahrung