Schwanger, einseitiges Ziehen, menstruationsartige Beschwerden

Hallo ihr Lieben.

Am 25.07. hatte ich zuletzt meine Periode. Bin heute bei Woche 4 + 5. (Trotz PCOS! Ein Versuch und es hat geklappt - um andere Mut zu machen. Habe mich selbst die letzten 2 Jahre deswegen verrückt gemacht.)

Aber: Leider beunruhigt mich etwas.

Ich habe seit dem Eisprung bzw kurz danach, immer wieder ein einseitiges, linkes ziehen / stechen in der Eierstock/Leistengegend. Das Ziehen ist seitdem täglich vorhanden. Rechts merke ich so gut wie nichts. Manchmal bilde ich mir ein (?), dass ich kurzzeitig rechts ebenfalls was leicht spüre. Aber sicher bin ich mir nicht.

Heute Nacht bin ich aufgewacht, weil ich auf die Toilette musste. Es hatte sich so angefühlt, als ob ich meine Tage bekomme. Nach einer Stunde konnte ich einschlafen und musste später noch einmal auf die Toilette.

Als ich aufgestanden bin, war meine Gebärmutter immernoch krampfartig. Einmal hat es kurz reingestochen, sodass ich kurz stehen bleiben musste. Ich habe Magnesium eingenommen und dann ging das Gefühl, als ob ich meine Tage bekomme auch weg.

Eig. hätte ich heute meine Tage bekommen sollen (Zyklus zwischen 33-34 Tagen).

Könnt ihr mir sagen, was ich da spüre?
Ich mache mir große Sorgen um eine mögliche EileiterSchwangerschaft.

Den Termin beim Frauenarzt habe ich am Montag.

Diesen Montag war ich schon bei ihr. Sie sagte, dass es im Ultraschall noch zu früh ist, was zu sehen. Nach einer EileiterSchwangerschaft sieht es jedoch nicht aus. Kann man das überhaupt schon sehen?

Ich bin aktuell mega glücklich. Die Schwangerschaft tut mir gut.. Nach all der schweren Zeit (habe meinen Papa an Krebs verloren).. aber große Sorgen, dass der Traum platzt, habe ich dennoch..

Sind das die Mutterbänder oder doch evtl. eine EileiterSchwangerschaft?

Ich danke euch herzlichst für eure Nachrichten.

1

Hey 😊 Glückwunsch erstmal 🤰🏽
Ich hatte auch diese Mens. Schmerzen in der Nacht in der ich meine Mens. Bekommen sollte.
Ich hatte auch an einem Abend so starke Leistenschmerzen, dass ich ins Krankenhaus gefahren bin. Ich dachte auch, dass ich eine Eileiterss hätte.
Da war ich auch gerade mal in der 5. Ssw!
Und siehe da: Alles bestens und mein Mädchen ist gesund 🥰

Es handelt sich um die Mutterbänder die ziehen, da sich nun alles breiter macht für dein kleines Wunder 🌸

Falls du dir wirklich, wirklich unsicher bist, dann geh heute noch ins Krankenhaus oder morgen schon zum Frauenarzt!
Besser einmal zu viel als einmal zu wenig. Und so eine Eileiterss ist ja nicht gerade ungefährlich!

Sag gerne mal Bescheid! Bis dahin alles Gute 🍀

Gruß chokolateflake mit Krümmeline 🤰🏽🌸 (24+4)

2

Ergänzung: das Ziehen ist nicht so schmerzhaft, dass ich eine Schmerztablette bräuchte. Wenn ich abgelenkt bin, dann vergesse ich das Ziehen auch. Das Ziehen und der Druck ist nur immer da und eben leider nur auf einer Seite.

3

Hallo:)
Es ist verrückt wieviele Parallelen ich bei uns beiden sehe. Habe ebenfalls PCO und hab mir immer gedacht das es sicher ewig dauert bis ich ss bin. Aber siehe da 1 ÜZ und schwanger. Bin jetzt 4plus 2. Habe genau das gleiche wie du nur rechtsseitig. Es drückt und sticht sehr stark zwischendurch. Mein Mittelschmerz war auch rechts. Ich habe mal bisschen rum gelesen und glaube das es die Mutterbänder sein könnten. Ich glaube so früh würde eine ELSS gar keine Beschwerden machen. Aber ich bin genauso verunsichert wie du.
Montag bin ich beim Gyn aber glaube nicht was der bei 4 plus 6 schon was sehen kann bei mir. Irgendwie kann ich mich noch gar nicht freuen weil ich immer den Gedanken habe es ist was nicht in Ordnung.

4

Hi,
ich wurde übrigens auch zwei mal sofort schwanger bei nur einem Mal nicht verhüten.
3 unterschiedliche FÄ haben mir vor Jahren mal prophezeit ich könnte mich darauf gefasst machen mit PCOS erstmal nicht schnell schwanger zu werden, soviel dazu ;)

Ich hatte wie Du dieses starke ziehen auch eher links und war beunruhigt wegen evtl. ELSS, da ich erst für die 9.woche einen Termin bekommen hatte hab ich dann Theater gemacht, dass ich doch sofort drankam (war dann aber schon 7.woche). Hatte kurz zuvor auch eine MA und war besorgt...

Es stellte sich raus, dass ich eine größere Gelbkörperzyste links hatte und sonst alles ok war.
Das kommt wohl häufig vor...also diese zyste, das wäre eine Art Schutzfunktion, um die SS zu erhalten. Irgendwann war sie weg.

Wenn Du arg beunruhigt bist lass es abklären, denke Montag ist eigentlich ausreichend, so schnell platzt dir kein Eileiter, wenn du erst in der 5.woche bist.
Man wird dann eben noch keinen Herzschlag sehen aber zumindest sagen können, ob die Eileiter ok sind und evtl auch ne zyste entdecken.

Diese mensartigen Schmerzen hatte ich bei meinem Sohn *2013 und beim jetzigen Bauchzwerg auch ganz arg, bis ca 13
Ssw und dann später auch nochmal, sicher die mutterbänder.

Ich versteh dich zu gut, mein Papa ist auch am Krebs verstorben, da war mein Großer gerade 1 Jahr...

Freu dich auf ein Maikind, ich bin auch eins:) es ist ein toller Monat um Geburtstag zu haben :)

Fühl dich gedrückt!

5

Danke für all eure lieben Antworten.#winke
Ich habe absichtlich etwas Zeit vergangen lassen.

Das einseitige Ziehen ist seit Samstag verschwunden.
Gestern war ich beim Ultraschall und die Fruchtblase hat sich gebildet.
Eine ELSS kann so gut wie ausgeschlossen werden. #herzlich #herzlich