4-Kammer Blick

Hallo,

ich frage hier für eine liebe Freundin, da ich ihr bei dem Thema nicht helfen kann. Ich bin Pflegemami da mein Mann und ich unfruchtbar sind.

Meine Freundin war heute bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung. Sie ist in der 19 +1SSW und es wurde ein Ultraschall gemacht. Dabei konnte der Arzt o.g. schlecht darstellen. Da der Arzt im Stress war hat sie sich nicht getraut nachzufragen was das bedeutet. Überweisung für die Feindiagnostik bekam sie mit und ich habe Ihr einen Termin innrhalb von zwei Wochen für die Untersuchung besorgt. Sie ist mit der ganzen Situation überfordert, die Schwangerschaft ungeplant ist und sie hat diese auch über Wochen gut verdrängt. Inzwischen kommt Freude auf über das Baby auf und sie spürt erste Kindsbewegungen. Obwohl ich keine Ahnung davon habe versuche ich Ihr den Mutterpass zu erklären und zu zeigen wo das aktuelle Gewicht und die Größe steht. Der kleine Mann wiegt 300g und ist 20cm - sofern ich die Kurve auf der letzten Seite richtig deuten konnte.

Woran kann das liegen dass o.g. schlecht darstellbar ist? Sie ist recht kräftig mit 130kg auf 1,70m? Ich bitte sie auf sich aufzupassen - unser Adoptivkind bekamen wir in der 32ssw als Frühchen und bei ihm lag ein kind was in der 27ssw geboren war.

Danke für Eure Antworten

Geli

1

Hallo,
Das kann so viele Ursachen haben. Ich musste während der Schwangerschaft auch zweimal zur Feindiagnostik, weil meine Gynäkologin entweder etwas nicht richtig gesehen hatte, oder etwas gesehen hatte, was da nicht hingehört.
In beiden Fällen hat das Kind einfach nur blöd gelegen und es war mit den Geräten vor Ort nicht darstellbar. Wahrscheinlich wird das bei deiner Freundin auch so sein.
In der Regel nehmen sich die docs bei der feindiagnostik sehr viel Zeit, sind für die Screenings besser aus und fortgebildet und haben bessere Geräte. Die werden sich das in aller Ruhe anschauen.
Ich wünsche deiner Freundin noch alles Gute und viel Kraft für eine schöne Zeit. Alles wird gut, ganz bestimmt.
Lg

2

Hey,

Ich gehöre auch nicht zu den ganz schlanken, und noch dazu lag unser Kind bis zur knapp 30 Woche wirklich ungünstig. Heißt, bei uns war der 4 Kammern Blick auch nicht vollständig gegeben, bis es sich dann in der 31 Woche gedreht hat. Ein Ultraschall ist mit höherem Gewicht leider schwieriger, als bei jemandem der schlank ist.

Mir wurde damals gesagt, dadurch dass nicht alle Kammern dargestellt werden können kann nicht komplett ausgeschlossen werden, dass das Kind einen Herzfehler hat. Was nicht heißt dass es aus irgendeinem Grund ein größeres Risiko dafür gibt, man sieht halt nur einfach nicht was Sache ist.

Aktuell bringt es also garnichts sich Sorgen zu machen, wartet die Feindiagnostik ab und hofft dass das Baby dann eventuell etwas zeigefreudiger ist.
Wie gesagt, unser Muckelchen lag bis zur 30ssw auch noch wirklich sehr blöd, dann hat man das ganze aber sehen können und alles ist gut. Bis dahin wurde ich alle 2 Wochen kontrolliert.
Alles Gute!

3

Hallo,

ich muss sie für viele Dinge an die Hand nehmen. Das macht mir nichts aus da im Gegensatz zu ihr wir über Jahre vergeblich auf ein Baby gewartet haben und dann unser Weihnachtswunder bei uns einzog.
Der kleine Mann lag heute mit dem Popo nach unten und das war auch das einzige was sie gehört hat von der ganzen Untersuchung. Ich bringe Ihr mit jedem Gespräch das Thema Baby ein wenig näher, worum sie sich langsam kümmern sollte und wo sie aufpassen sollte. Sie hat die Zeit die mein Mann und ich nicht hatten - wir haben früh um 9.00Uhr den Anruf bekommen und waren 14.00Uhr Eltern eines Frühchens mit 1400g #verliebt

Viele Grüße

4

Hi, es kann am Übergewicht liegen, dass das Kind doof liegt oder das Gerät beim Arzt einfach nicht so toll ist oder eben auch alles zusammen.
Ich war auch bei der Feindiagnostik beim Spezialisten und selbst der mit seinem tollen Gerät meinte, wäre schwer zu sehen, wg meinem Übergewicht (85 kg auf 1,60), aber es ging irgendwie.

In der 35. Ssw wurde bei der Anmeldung im KH such nochmal geschallt, da ging es nicht, weil von der einen Seite die Wirbelsäule des Babys im Weg war und von der anderen Seite hätte man direkt über meinen Bauchnabel schallen müssen, was halt auch nicht richtig geht.

Mein Baby ist gesund.

Sie soll sich keine Sorgen machen, Feindiagnostik ist gut und wichtig und die Profis haben weil Erfahrung und bessere Geräte als der normale FA.