Geschwister verhalten sich oft ähnlich bzgl ET

Hallo ihr Lieben,
mein Arzt stellte letztens die Behauptung auf „Geschwisterkinder verhalten sich oft ähnlich“ als es um die Frage ging ob unser zweites Kind wohl vor oder nach ET zur Welt kommen wird. Unser erstes Kind kam eine Woche vor ET. Jetzt frage ich mich natürlich ob die Wahrscheinlichkeit wirklich größer ist dass Nr. 2 auch ein paar Tage eher kommt.
Habt ihr sowas auch schon mal gehört oder könnt es sogar bestätigen?
Liebe Grüße

1

Hallo, bei mir stimmt das nicht..meine Tochter kam 10 Tage vor ET, und mein Sohn 14 Tage zu spät mit Einleitung..

2

Hallo liebes
Meiner Erfahrung ist
Unser Sohn kam bei 38+6
Unsere Tochter bei 37+6
Unsere 2te Tochter bei 37+0 und auf unser 4tes wunder sind wir sehr gespannt ET wäre der 6.3.21
Liebe Grüße

3

Bei uns stimmt es nicht.
Ich kam 3 Tage zu spät. Meine Schwester vier und mein Bruder hat mit 14 Tagen drüber voll übertrieben.
Meine Großer kam 10 Tage früher als et und der kleine 4 Tage nach ET

21

Also du und deine schwester haben sich ja geähnelt :) sie sagte ja das sie gleich kommen sondern nur ähneln 🥰

22

Ja aber mein Bruder kam ganz anders. Und bei meinen eigenen Kindern war es auch nicht ähnlich.

4

Huhu,

ich kann das leider auch nicht bestätigen.
Meine Tochter kam vor 1,5 Jahren an 39+2 spontan auf die Welt. Dieses Mal saß ich also seit 39+1 wie auf Kohlen. Unser Sohn kam aber Anfang August „erst“ bei 40+2. 😊
Bei meiner Mutter hat die Behauptung allerdings gepasst. Meine Schwester kam ET+12 und ich an ET+8.

Liebe Grüße!

5

Laut Studie konn die Gebärmutter einen bestimmten Dehnungszustand aushalten bevor sie die Geburt triggered. Demnach hängt es davon ab was die Kinder+Fruchtwasser+Plazenta wiegen.

Mein erster wog bei Geburt 3600 (4 Tage vor ET), der zweite 3400 (7 Tage nach ET) und der Dritte wurde vor 12 Tagen erst auf 2700 geschätzt, daher wundert es mich nicht, dass sich noch nichts tut trotz 39. Woche ;-)

9

Das ist interessant! Hab ich noch nie gehört, bin mal gespannt wie das bei uns ist!

12

Interessante Studie, passt zu meiner Erfahrung aber so gar nicht. Mein schwerstes Kind kam mit 4590g am spätesten. 5 Tage nach Termin. 😂

Ich glaube da spielen auch noch viele andere Faktoren eine Rolle. Man hat unter anderem auch festgestellt, dass unsere ungesunde Ernährungsweise die Gebärmutter und das Kind träge machen und dadurch der Geburtsbeginn heraus gezögert werden kann. Viele Kinder werden dadurch zusätzlich schwerer und kommen dementsprechend dann mit größerem Geburtsgewicht und später zur Welt.

weiteren Kommentar laden
6

Kind 1 38+1 spontan
Kind 2 38+2 spontan
Kind 3 wahrscheinlich 33 SSW spontan

7

Bei mir stimmt es zufälligerweise. Meine erste Tochter kam 8 Tage vor ET, die Zweite 7 Tage.

8

Bei mir stimmt es nicht, auch nicht die These mit dem Kindsgewicht und dem Dehnungszustand der Gebärmutter, die hier aufgestellt wurde (müsste man natürlich gucken, wie groß und methodisch gut die erwähnte Studie ist).

1. Kind kam an 38+5 mit 3360g
2. Kind kam an 40+2 mit 4135g
Beides unkomplizierte Spontangeburten ohne Einleitung oder ähnliches.

10

Hallo,
Ich muss gerade ein bisschen lachen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich bin wohl so eine. Ich bin jetzt 9 Tage drüber und werde ab heute Abend eingeleitet. Mein Sohn war drei Tage drüber, aber auch nur, weil er irgendwann um drei oder vier Tage zurück datiert wurde.