Bemerkt man es, wenn das Herz nicht mehr schlägt?

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

ich möchte wirklich nun ehrliche Erfahrungen, wenn auch negative! Ich habe natürlich gegooglet :-( ich weiss, google ist ein Fein! Ich weiß auch, dass es völlig normal sein kann, dass man gar keine Anzeichen hat oder sie von jetzt auf gleich verschwinden. Aber seit 5 Tagen mache ich mir Sorgen. Ich hatte zuvor wirklich extreme Übelkeit, Unterleibsziehen, Erschöpfung ....ich habe seit 5 Tagen URPLÖTZLICH nichts mehr! Gar nichts! Nichtmals annähernd! Da ich im Mai einen Frühabort hatte, mache ich mir Sorgen! Ich habe meinen nächsten Termin erst nächste Woche Mittwoch, den letzten hatte ich vor 3 Wochen bei 9+2. Da war alles in Ordnung.
An die, die nach der 10.Woche bei einer Routinekontrolle zb keinen Herzschlag mehr sehen konnten: war es bei euch so wie auf dem Bild beschrieben? Also plötzlich Anzeichen weg? Oder hat es sich sonst wie bemerkbar gemacht?!
Oder gibt es welche die die gleichen Sorgen hatten wie ich und es aber alles gut war?
Sorry für die vielen Fragen, aber ich mache mich echt bekloppt :-(

1

Hey,
Ich hatte einen Missed Abort in der 11 ssw. Ich hatte es im Gefühl das etwas nicht in Ordnung ist, ich hatte gar keine symptome mehr. Muss dazu sagen das mein Baby bei denn Untersuchungen immer zu klein war und ich am Anfang schon 1 Woche zurück lag.
Momentan bin ich wieder schwanger in der 22 ssw und da war es aber genau so ab 12ssw alle Anzeichen weg, diese blieben auch weg mir geht es heute auch noch richtig gut und dem baby aber auch.
Es muss also nichts heißen das wenn die Anzeichen verschwinden das gleich etwas Schlimmes sein muss. Versuche dich etwas abzulenken um nicht an solche Gedanken festzuhalten.

2

Nein bemerkt man nicht.
Ich war im Krankenhaus mit Blutungen, 7.ssw. Ab da ging es mit der Übelkeit los. An dem Tag, als ich entlassen werden sollte, die Blutung war seit ca. 2 Tagen vorbei, hab ich bei der Visite noch erzählt, dass ich Übelkeit habe und mich darüber freuen würde, weil es ja ein gutes Zeichen ist. Bei der Untersuchung wurde im Nachhinein festgestellt, dass das Herz nicht mehr schlägt und der Embryo ein paar Tage zurück ist. Man merkt es also überhaupt nicht.

3

Hallo meine Liebe,

ich hatte zwei Missed Aborte, die beide in der 9. Woche festgestellt wurden. Beim ersten waren alle Anzeichen weg, beim zweiten nicht.
Ich muss dazu sagen, dass ich eh nie sehr viel Anzeichen hatte.
Insgesamt hatte ich aber bei beiden immer im Gefühl, dass etwas nicht stimmt.
Bei dieser Schwangerschaft (28 SSW), waren alle Anzeichen in der 11. Woche weg und ich hab mich super gefühlt und alles war prima. Um diese Zeit rum bist du ja nun auch. Es muss nicht immer bis zur 12. Woche oder später gehen mit den Symptomen der Frühschwangerschaft.
Aber wenn du dir zu viele Sorgen machst, lass nachschauen, die Ärzte haben meist vollstes Verständnis vor allem mit der Vorgeschichte.

Alles Liebe für dich! Es wird bestimmt alles bestens sein.

4

Die Anzeichen,ob vorhanden oder nicht, sagen nichts über die Schwangerschaft aus.
Ich hatte einen MA und hatte alle Anzeichen, obwohl das Herzchen schon ca 2 Wochen vorher aufgehört hatte zu schlagen.
Und nein, man merkt es nicht, ob das Herz schlägt oder nicht.
Wenn du das Kind spüren kannst, wird es bestimmt besser. Alles gute dir!

5

Hallo Diamond33, ich habe bei meiner letzten MA (22.07.2020, 11.Ssw) kurz vorher geträumt gehabt, dass was nicht stimmt... In meinem Traum bin ich mit Blutungen aufgewacht... Leider habe ich mir dann bis zum Untersuchungstag, der am 22. war schon gedacht das wieder diese Hiobsbotschaft kommt und das Herzchen nicht mehr schlägt... Es war nun schon das 2. Mal bei mir. Der erste Missed Abort war letztes Jahr im September in der 17. SSW und da ging es mir so, dass alle Anzeichen aufeinmal weg waren und ich den Drang spürte in eine Klinik zu gehen. Bitte ruf deinen Arzt an und erkläre ihn deine Befürchtung und lass es untersuchen. Ich drücke dir ganz Fest die Daumen, dass alles in Ordnung ist mit deinem Baby. Fühl dich ganz lieb gedrückt. LG

6

Hallo,
ich hatte im Feb. 2018 auch eine MA. Ich hatte generell wenig SS Anzeichen. Aber ich war sehr angespannt und hatte furchtbare Angst vor einer FG. War dann deswegen beim FA weil ich ein psychisches Wrack war. Beim Termin war alles super. 2 Wochen später bekam ich Blutungen, das Herz hatte wohl kurz nach meinem Termin aufgehört zu schlagen.
Bei meiner nächsten SS hatte ich wieder wenig Anzeichen aber war irgendwie vom Kopf her nicht so angespannt. Hab es sogar ausgehalten erst in der 7 ssw das erste Mal zum Arzt zu gehen. Meine ganze SS war total komplikationslos.
Also SS Anzeichen sind kein Garant für intakte SS oder nicht.
Wenn du dich so fertig machst dann ruf deinen FA an, vielleicht kannst du den Termin auf diese Woche vorverlegen.
Alles Gute dir
Lg

7

Ich danke euch schonmal für eure Antworten. Es ist wohl tatsächlich so- wie es sich anhört, dass es bei jeder anders ist  ich sitze gerade im Wartezimmer, da es mir keine Ruhe gelassen hat. Ich werde gleich berichten

8

Ich hatte eine FG in der 11. SSW. Beginnend mit Blutungen.
Allerdings war er bei vorherigen Ultraschallterminen immer recht klein geschätzt.
Zudem hatte ich es irgentwie im Gefühl.

Bin jetzt mit dem 3. Kind schwanger und mir geht's soweit gut. Unterleibschmerzen, wo gegen Magnesium hilft und leichte Übelkeit.
Die Angst bleibt allerdings trotzdem bestehen.
Bin jetzt bei 5+4 und bei meinem ersten Termin sah man eine Fruchthöhle.
Nächster Termin ist bei 7+4 und da freu ich mich schon sehr drauf.

Wünsche dir alles Gute 🍀🍀🍀

9

Ihr Lieben, ich war beim Arzt. Lieben Dank für euren Zuspruch. Es ist alles in Ordnung mit dem kleinen Würmchen! Es ist fleißig gehüpft :-)