16ssw. Immer noch schlecht. Als wäre mein Magen ständig leer.

Hallo

Paar Tage war es besser geworden. Seid der 8. Woche geht es mir schlecht.
Übelkeit mit starken Magenschmerzen. Wenn ich esse wird es besser.
Die ersten Wochen musste ich jede halbe Stunde etwas essen.
Jetzt gab es Tage, das ich 2 Stunden ausgehalten habe.
Heute wieder nicht

Mir ist aufgefallen, wenn ich abgelenkt bin geht es.
Ich konnte sogar Vor paar Tagen schon mal nach kinderwagen schauen.
Heute wäre es undenkbar.

Hab immer Angst, das ich doch was habe, was den Kind schaden könnte.
Was nicht auffällt.
Gestern war ich sogar noch beim Frauenarzt. Ich blöde dachte es geht bergauf und hatte nichts mehr zu Ärztin gesagt. Und heute fast wie vor Wochen.

Sind hier Gleichgesinnte die es auch so haben.
Übelkeit und Magenschmerzen.
Vorallem abends wird es stärker.

Ich hoffe das es normal ist.

Lg

1

Hey, also wenn du dir unsicher bist sprich mit deiner Frauenärztin, ich kann dir von mir berichten ich hatte bis zur 37 ssw Übelkeit und erbrechen, jeden morgen sobald ich wach wurde musste ich mich übergeben, und auch nach gewissen Mahlzeiten.
Es war schon echt anstrengend 😅jetzt bin ich frisch schwanger und mir ist zum Glück nur ganz kurz morgens übel dann trinke ich etwas und dann ist es weg..
ich hatte Vomex bekommen hat aber nichts gebracht. Wie gesagt sprich sonst mit deiner Ärztin wenn du dir Sorgen machst.

Alles liebe 😘

2

Huhu, das Problem hatte ich am Anfang auch. Dazu kam dann auch ständiges übergeben auch manch mal 2 mal am Tag und manch mal konnte ich an Essen fast nichts zu mir nehmen weil mir so übel war. Das legt sich aber meistens gegen Mitte der Schwangerschaft so bald sich auch alles etwas senkt lässt der Druck gegen den Magen nach

3

Huhuuuuuu #winke

Ich bin ebenfalls 16. SSW und mir geht es erst seit Sonntag besser. Traue den Frieden aber noch nicht, weil ich immer wieder Tage hatte, wo es mir besser ging. Und dann tschak, kommen Tage nur zum kotzen #heul .. da muss ich dann ununterbrochen essen...Einfach nur komisch.

Ich würde mich freuen, wenn es bei mir jetzt so bleiben würde. #verliebt

LG Sabine

4

Ich muss gar nicht brechen.

Mir ist immer so schlecht, wenn ich esse wird es besser.
So Magenschmerzen vor Hunger, obwohl ich vor kurzem gegessen habe.


Hält aber nicht immer lang an.
Eigentlich war jetzt paar Tage ganz gut. Aber gestern wieder schlechter.
Morgens geht es mir am besten. Mal sehen was der Tag noch bringt.

Und meistens wenn ich unterwegs bin, ist es auch okay

Zuhause auf der Couch ist es fast am schlimmsten, echt komisch.

Hab übernächste Woche ein Termin mit der Hebamme.
Muss mal sie fragen, vielleicht ist es bis dahin weg...

6

Frag doch mal deine FA oder deinen Hausarzt, ob du ne Magenschleimhautbehandlung machen kannst. Klingt für mich, als hätte sich deine Schleimhaut entzündet (bin kein Humanarzt, hatte das aber selbst schon mal). Dagegen kann man zB Sucralfat nehmen (bildet einen Schutzfilm unter dem die Schleimhaut abheilen kann), frag aber unbedingt ob es unbedenklich ist in der Schwangerschaft (ich gehe davon aus, weiß es aber nicht genau).

Gute Besserung !

5

Ich bin in der 17. SSW und habe auch noch mit Magenschmerzen und Übelkeit zu tun.
Ich habe allerdings festgestellt, dass es bei mir schlimmer ist wenn ich „ungesund“ esse. Also fettige Sachen, Zucker, viele Kohlenhydrate. An diesen Tagen geht es mir richtig schlecht.
Wenn ich auf meine Ernährung achte, eiweißreich esse, aber fett- und kohlenhydratreduziert, dann geht es mir sehr gut und mir ist tagelang nicht schlecht.
Ich mache mir zb Vollkornbrot mit gekochtem Schinken und Tomaten dazu. Mittags Gemüse mit magerem Fleisch oder gebackenem Feta. Zwischendurch Obst. Damit fühle ich mich richtig super. Probiers mal aus. Der Heißhunger und das ständig essen wollen bleibt damit auch aus.
Alles Liebe!