39+1 weniger Kindsbewegungen Ctg

Hallo zusammen,
ich brauche mal eure Meinungen. Bin in der 40. Ssw und musste heute erneut zum Arzt da meine Thrombozytenwerte bei 117.000 lagen. Ich sollte auch ein Ctg machen. Die Kleine war wohl sehr müde und hat sich kaum bewegt. Aufgrund der Bluutwerte und der wenigen Kindsbewegungen sollte ich nochmal ins KH dort ein Ctg machen und alles korrekt untersuchen lassen. Fruchtwasser ok, Plazenta leicht verkalkt (eigtl normal kurz vor Schluss) Bewegungen fand die Ärztin auch dort zu wenig.
Ich soll deshalb morgen wieder ins KH und länger Ctg machen um zu entscheiden ob eine Einleitung sinnvoll ist. Obwohl alles andere gut ist sollte man es beobachten und nicht davon ausgehen, dass es bis zum ET so bleibt. Trotzdem sollte man nicht einfach so einleiten.
Aber es ist doch normal, dass die Mäuse zum Schluss etwas ruhiger werden?!? Ich spüre sie noch sehr häufig finde ich...
Hat da jmd. Erfahrungen ob weniger Kindsbewegungen wirklich so schlimm sind, dass man einleiten müsste?

Danke fürs durchlesen. Sonnige Grüße!

1

Wurde mal ein doppler gemacht und zu schauen wie die Versorgung ist ?
Wenn die im Krankenhaus sagen es sollte besser eingeleitet werden dann würde ich das auch aufjedenfall machen !
Ja die Mäuse werden vor der Geburt ruhiger aber es kann eben auch andere Gründe haben
Ich denke da ist Vorsicht besser als Nachsicht.

2

Ich weiß leider nicht was ein Doppler ist?!
Es wurde Ctg und normal US gemacht🤔

3

Das wird während dem Ultraschall gemacht
In diese Ansicht kann man den Blutkreislauf des Kindes sehen und sieht eben ob die Versorgung noch ausreichend ist

weiteren Kommentar laden
5

Bei meinem letzten Termin bei 36+6 hat das baby während dem ctg geschlafen, keine Chance zu wecken. Dann wurde US gemacht, dieser war iO.

Heute bei 38+6 das gleiche Spiel.... davor und danach Bewegungen, während dem ctg nix. Jetzt muss ich morgen wieder zum ctg und evtl Ultraschall.

Ich merke ja, dass sich das Baby bewegt, aber es verunsichert mich dennoch.

6

Das glaub ich dir. Man spürt die Mäuse und ist dann doch total verunsichert 😕
Meine Ärztin hat mir geraten vor dem nächsten Ctg ca 1l Wasser zu trinken, das macht die Babies munter. Habe es heute beim 2. Ctg so gemacht, das war leider auch zu wenig aber morgen mache ich es auch.
Vlt hilft es ja.
Drücke dir ebenfalls die Daumen!!!!
Lg

7

Wenn ich 1 L wasser trinken würde, würde nur ich munter alle 5 min zum Klo rennen...😂

Bei mir hilft pepsi max/Cola zero oder weisser tee (Koffein, da gibt es dann Party) und vorher etwas essen. Nur meistens ist die Ärztin dann beim US fast am fluchen, weil das Baby da dann auch nicht still hält🙈

weitere Kommentare laden
10

Hi Du,
irgendwie versteh ich nicht ganz, was für die Ärzte eigentlich ein gutes CTG ist.
Bei Dir meckern sie wegen zu wenig Bewegungen und Verpennen, bei mir wurde das ctg vor 2 Wochen verpennt,das war kein Problem und kein Gemecker.

Heute dann, bei 39+5, hat der Kleine sich so aufgeregt, sobald das ctg angeschlossen war, dass er ständig zw.160 und 180 rumgaloppierte und man hat auch ganz deutlich gesehen, wie er rumhampelt. Also von außen an der Bauchdecke, das war dann auch nicht recht.
Ich hab dann auch berichtet, dass ich die Bewegungen den Tag über ganz normal fand. Wir hatten auch bei 39+0 ca. mal einen ruhigen Tag, aber Bewegungen waren da.

Ich hoffe sehr, dass du nicht eingeleitet werden musst. Meine erste Geburt war eine Einleitung und nicht schön.
Ich muss auch am Freitag wieder hin, nur zum CTG, wenn die mir eine Einleitung andrehen wollen besteh ich aber auf US und Doppler vorher.

Alles Liebe

11

Guten Morgen und danke für deine Erfahrungen. Ja so richtig verstehe ich es auch nicht. Finde auch, dass sie sich normal bewegt und der Doppler hat klar gezeigt, dass die Versorgung in Ordnung ist. Es schien aber zum Glück nicht so als würden sie einleiten wollen. Von daher versuche ich ganz entspannt zu bleiben.
Ich wünsche uns eine entspannte und "ruhige" Geburt:-)
Alles Gute!