Update Ausschlag am Busen

Thumbnail Zoom

Ich habe vor ein paar Tagen meinen Ausschlag am Busen hier gepostet. Da mein Gyn Urlaub hat dachte ich, ich frage einen online Hautarzt.
Nun hat der mich zwar beruhigt das es kein Pilz ist, er wollte mir aber umbedingt eine Cortisonsalbe aufquatschen, per Onlinerezept. Ich weiß nicht ob der Geld dafür bekommt, aber so kam es mir vor. Als ich dann geantwortet habe, dass ich es gerne mit einem „sanfteren Mittel“ behandeln würde, wurde er patzig und meinte dann soll ich halt Mirfulan benutzten. Aber die Entzündung schade meinem Baby mehr als Cortison.
Damit hat er mich jetzt ziemlich verunsichert. Meine Hebamme meinte ich solle einfach Babypuder benutzen.

Ich werde jetzt morgen zur Vertretung meines Gyns gehen. Aber würdet ihr eine Cortisonsalbe von einem Onlinearzt benutzen? Und meint ihr eine leichte Hautveränderung kann wirklich meinem Baby schaden?
(Hier nochmal ein Foto, vielleicht kennt es ja jemand)

Ich hätte mir das Geld sparen sollen.

Achso p.s. Ich bin nicht zu einem Hautarzt hin, weil sich meine Schwester schonmal beim Hautarzt mit einer Hautkrankheit angesteckt hat, davor hatte ich schwanger zu viel Angst 🙈

1

Ups ich meinte Multilind nicht Mirfulan.

2

Hallo 😊
Ich hatte das eine längere Zeit auch, und habe mir vor allem nachts oft alles wund gekratzt, das nennt sich intertrigo.
ich habe dann einfach einen kleinen Handtuch dann zwischen meinen brüsten gelegt, sowie unter den Brüsten ..das hab ich so lange gemacht bis alles besser wurde. Wichtig ist das man sich auch zwischendurch mal am Tag die Stellen säubert und trocken tupft.
Ich habe keine Cremes oder ähnliches benutzt weil man ja quasi wieder Feuchtigkeit rein gibt statt es fern zu halten 🤷‍♀️

Liebe Grüße

4
Thumbnail Zoom

Hallo 😊
Hattest du dann auch so bräunliche Flecken wie ich hier? Darum habe ich eigentlich den Hautarzt gefragt. Er meine es sei eine „ postinflammatorischen Hyperpigmentierung“ 🙈

Ja meine Hebamme meinte auch, trocken halten. Mit Babypuder und mit Kompressen oder T-Shirt unter die Brust klemmen.

5

ja hatte dein beitrag vorher auch gesehen 🙊
Und nein ich hatte solche pigmentierungen nicht, aber es ist nicht selten das so etwas kommt und vor allem muss es nichts mit dem Ausschlag zutun haben 😄
Ich hab dafür viele viele kleine vereinzelte geplatzte Gefäße, die aber auch wie eine pigmentierung wieder verschwinden können 🤷‍♀️

Ein Arzt kann dir da natürlich mehr erzählen bzw sich das besser anschauen und beurteilen.
Eine cortison Creme würde ich persönlich immer ablehnen, ob schwanger oder nicht 🙊

weitere Kommentare laden
3

Hey,
ich würde defintiv zum Hautarzt gehen..die Wahrscheinlichkeit sich da mit irgendwas anzustecken, schätze ich als extrem gering da derzeit zusätzlich alles desinfiziert wird und co. Bin.oft beim Hautarzt und hab mich noch nie mit etwas dort angesteckt.
Würde also direkt zum Experten. Du gehst ja auch nicht zum HNO Arzt um zu fragen, ob es deinem Baby gut geht. LG

6

Ich frag morgen mal die Vertretung von meinem Gyn 🙈 wenn die auch will das ich zum Hautarzt gehe, dann muss ich wohl. Hab da nen richtigen Ekel vor seit dem (reine Kopfsache).

8

Hallo,

Ich hatte das bei meinem Sohn in der Schwangerschaft auch, so einen Ausschlag mit Flecken. Habe aber auch leichte Neurodermitis. Die Hautärztin meinte es kann auf Grund des Hormonumschwungs kommen. Oder hast du etwas geändert- Waschpulver, andere BHs worauf deine Haut so reagieren könnte?
Die Hautärztin hat mir Multilind verschrieben und noch eine Salbe, komme leider nicht mehr auf den Namen. Aber ich weiß, dass mir gesagt wurde auf keinen Fall Cortison. Nur wenn der Zustand sich extrem verschlimmert, es offene oder sogar entzündete Stellen gibt dann wieder kommen und dann evtl. eine andere Creme wo wenig Kortison enthalten ist..
Puder und mit Kompressen trocken halten hat bei mir geholfen. Habe um die Bügel vom BH abzupolstern noch Taschentücher drunter gelegt.
Hoffe es bessert sich bald🙏

10

Hallo, ich danke dir ❤️ Ja ich habe auch überlegt, ich habe einen neuen Hygienespüler. Den werde ich mal weglassen.
Und ich denke auch Cortison sollte das letzte Mittel sein. Mal schauen 👀

9

Ich hatte das vor 2 Jahren auch ganz extrem quasi von heute auf morgen. Ich habe alles trocken gemacht und mir täglich 2x neue Zewalaken unter die Brust geklemmt (von der Außenseite bis hoch zur Mitte)
Nach einer Woche war es genauso schnell wieder weg, wie es kam.
Das ist wenn Haut auf Haut reibt und sich dort Körperflüssigkeiten ansammeln. Mach mir heute noch an heißen Tagen zum Schutz Zewalaken dazwischen. Seither habe ich keinerlei Probleme mehr damit gehabt.
Liebe Grüße

11

Schaut tatsächlich nach intertrigo aus -haben viele meiner Kundinnen aktuell auch. Aber BITTE NICHT mit Puder behandeln- das vermischt sich mit Schweiß, beginnt zu klumpen und reibt dann noch mehr.... Nimm Babyöl, reinige die Stellen morgens gut, dann leicht einölen und einen Leinenfleck (kein Taschentuch da es fusselt und wieder reibt) einlegen- regelmäßig wechseln. Sollte in wenigen Tagen weg sein - wenn nicht, dann Arzt
Lg

12

Danke Dir 😊
Aber ist Öl nicht wieder zu schmierig? Soll ja keine Feuchtigkeit dran, oder?

13

Nein, im Gegenteil- du erstellst einen „Gleitfilm“
Du musst dir vorstellen, dass die Rötung entsteht wenn haut auf Haut scheuert- dazwischen ist ein Biofilm mit hautschüppchen, Staub etc. - du gibst dem Staub etc mal keine Chance zu reiben wenn du ihn in Öl einlegst Und dann zusätzlich noch ein Tuch (Fusselfrei) oder leinenfleck, mullwindel....

weitere Kommentare laden
18

Bitte gehe zum Hautarzt.
Ich habe viele Jahre dort gearbeitet und finde es etwas gewagt nur aufgrund des Fotos als Nichtfachärzte zu "diagnostizieren".
Ob das nun intertrigo oder ein allergisches Ekzem ist könnte ich jedenfalls nicht sagen.
Einfach rumdoktorn macht finde ich keinen Sinn und cortison würde ich auch erstmal meiden wollen.

Ich habe mich in all den Jahren niemals mit irgendwas angesteckt beim Arbeiten und sehr nah am Patienten gearbeitet. Wenn man sich richtig schützt und alles korrekt sterilisiert ist bzw nach jedem Patient desinfiziert passiert da nichts.
Gerade jetzt zu Coronazeiten denke ich, dass in den allermeisten Praxen noch besser desinfiziert wird. Mir käme nie in den Sinn mich vor einer Hautarztpraxis zu ekeln.
Bevor du da was kriegst bekommst es eher vom Einkaufswagengriff oder den haltegriffen in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Natürlich fass ich zur Zeit kaum Griffe direkt an, benutze ein frisches Taschentuch für Türgriffe oder desinfiziere die Hände, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt.

Gute Besserung

21

Hallo 😊
Du das ist garnicht böse gemeint mit meiner Angst vor Hautärzten. Das ist wie die Angst vorm Zahnarzt, bloß bei mir der Hautarzt. Rational weiß ich auch das ich hingehen kann, aber die Angst lässt mich kneifen.
Wenn es bis Montag nicht deutlich besser ist gehe ich auch zu einem Hautarzt, aber es ist zum Glück auf dem Weg der Besserung 🥳

Meine Gyn-Vertretung war heute auch nicht in der Praxis, sie hat sich wohl auch krank gemeldet. Die Arzthelferin hat es sich zumindest angeschaut und hat auch gesagt trocken halten. Also mach ich das jetzt mal, das hat über Nacht auch Besserung gezeigt 😊

Aber danke Dir trotzdem für deine Antwort!

23

Hab es auch gar nicht böse aufgefasst. Habe nur schlechte Erfahrungen mit selber rumdoktorn ;)

Super, wenn es schon besser ist. Gute Besserung weiter

weiteren Kommentar laden
19

Hi, in der Schwangerschaft habe ich auch unter den Brüsten geschwitzt und das sah so aus wie bei dir.
Ich habe mir einfach Mullkompressen (dieses verbandsmaterial) unter die Brüste geklemmt und auch zwischen den Brüsten.
Von Tag zu Tag wurde es besser und nach so 4 Tagen war es weg.
Bei mir kam es wirklich vom schwitzen.

Alles Gute

22

Hallo 😊

Auch diese bräunlichen Stellen? Oder nur die Rötung unterm Busen.
Hab es über Nacht jetzt auch trocken halten und es ist schon etwas besser 😊👍