Stillen Ja Nein?

Hallo meine kugelnden Mitleserinnen, ich bin aktuell in der 12. Woche und ja irgendwo macht man sich dann halt schon Gedanken, wie wird es sein wenn das Kleine dann da ist, was ändert sich alles, worauf muss ich achten, was muss ich bis dahin ändern, etc. Nun hab ich mir auch die Frage gestellt ob ich stillen soll oder nicht. In meinem Umfeld gibt es ganz viele verschiedenen Meinungen, manche haben voll gestillt, manche Nahrung zusätzlich gegeben, manche konnten nicht, manche haben sich von Anfang dagegen entschieden, etc. Natürlich sagt ja jeder von seiner eigenen Erfahrung, die sei die Beste, voll verständlich. Ich möchte hier auch nicht von der Mamapolizei verurteilt werden, aber ich wollte mal fragen wie ihr zu dem Thema steht und welche Erfahrungen ihr Mamis bereits gemacht habt, welche Entscheidung ihr bereits getroffen habt und ihr offen dadrüber reden könnt, weil heutzutage wird man ja von allen Seiten verurteilt egal für was man sich entscheidet 😂 Wobei ich denk mir immer: mein Körper, mein Kind, meine Entscheidung. Aber ja, freue mich auf eure Antworten. Schönen Abend noch 🍀

Habt ihr gestillt/werdet ihr stillen?

5

Ich bin zu faul und zu geizig, um nicht zu stillen #freu Meine ersten beiden Kinder habe ich voll gestillt und war schockiert, als ich doch mal eine Packung Milchpulver gekauft habe, was das Zeug kostet. Mir wäre es auch zu umständlich, ständig Fläschchen zuzubereiten, vor allem nachts - Oberteil hoch und gut is ;-)

1

Ich habe mit ja geantwortet weil ich damals meinen Sohn schon gestillt habe und das mit die schönsten Momente in meinem Leben waren. Hab zwar nicht lange stillen können, da irgendwann nicht mehr genug Milch da war, aber die Zeit war schön und deshalb möchte ich das jetzt auch wieder tun. Ich denke es ist von der Natur so gemacht und das beste fürs Baby. Wenn es klappt ist das toll und wenn nicht dann ist es halt nicht so. Verurteile auch niemanden der das nicht kann oder will. Ich denke jeder soll für sich entscheiden was das beste für ihn ist. Und dann wird auch alles gut 😊

2

Habe unseren Sohn nicht gestillt.
Das 2. Kind jetzt werde ich stillen wenn es möglich ist 😊 hab deshalb mit ja abgestimmt

3

Ja, werde ich. 😊ich habe meinen Sohn 12 Monate gestillt und habe vor, es beim nächsten auch so zu machen. 😊

4

Habe auch mit ja gestimmt

Die kleine Maus ist jetzt eine Woche alt und wir spielen uns noch ein, aber grundsätzlich klappt es gut😊

Ich würde mir gerade jetzt am Anfang nicht zu viele Gedanken machen, es wird sich alles fügen wenn das kleine kommt. Nur wenn du zu dem Schluss kommst du möchtest gar nicht versuchen zu stillen (haben wir im bekanntenkreis auch schon erlebt - jeder Mami ihr gutes Recht) dann solltest du diesen Wunsch entsprechend im Krankenhaus äußern nach der Geburt 😊

Ich habe mir bis zum Ende kaum Gedanken gemacht und dann nach der Geburt entschieden es zu versuchen und es ohne Stress anzugehen, frei nach dem thema entweder klappt es oder ich habe es versucht 😊

Liebe Grüße und tolle kugel Zeit

6

Ja ich stille unseren 11 Monate alten Sohn noch und werde auch jedes weitere Kind stillen (soweit möglich).
Ich werde mir nur viel weniger Stress machen am Anfang, wenn es nicht gleich funktioniert. Dann bekommt das Kind halt ein bisschen Pre zusätzlich (man muss das ja nicht über die Flasche geben...). Auch würde ich im Krankenhaus schon viel mehr Hilfe einfordern beim Anlegen, wenn es nicht klappt.

Ich finde zusätzlich zu den bekannten Vorteilen, tut das Stillen unserer Bindung unglaublich gut.
Das hätte ich vorher auch nie gedacht, aber wenn er mich dabei so anguckt und sich in meinen Arm kuschelt, dann schmelze ich dahin.

7

Hallo,
bin zum ersten Mal schwanger.
Für mich Stande schon immer fest ich werde stillen.
Ist meiner Meinung nach das beste fürs Kind.
Finde es aber auch nicht schlimm,dass andere Zb die Flasche geben.

Liebe Grüße 🍀

8

Huhu😊 ich habe meine Tochter vollgestillt und werde es bei meinem Sohn auch machen. Für mich war es sehr wichtig, da ich ziemlich vorbelastet bin und ich meinem Kind die bestmöglichen start geben wollte. Wichtig, sich vor ab selbst belesen, wenn einem das wichtig ist. Leider kann man sich nicht immer aufs Krankenhazs verlassen. Bedenke ein Milcheinschuss kann bis zu 5 Tage dauern. Meiner kam nach Kaiserschnitt nach 3,5 Tagen. Bis es klappte verlor meine Tochter 9 %ihres Gewichts. Bis 10% ist ok. Viele füttern dann schon zu schnell. Mein Krankenhaus war sehr stillfreundlich. Dann müsst ihr euch auch erst einspielen. Ich habe bis zur 11ten woche alle 2 Stunden für je 1ne stunde gestillt. Das qmwar schon anstrengend, auch das clustern abends. Abermit dem Schub der dann kam, lief das auf einmal alles wie eine eins und es war soooo toll. Man hatte immer Milch da ohne fertig machen, sauber machen, los rennen. Was vorallem nachts bei 5-6 mal echt vom Vorteil war. 😅 ich habe leider dann mit 9,5 Monaten abgestillt, weil ich das gebeiße mit 8 Zähnen nicht raus bekam. Ich hoffe, diesmal schaffe ich es länger. Und ich werde , wahrscheinlich auch länger vollstillen als 6 Monate.

9

Ich kann dir aus beiden Sichten erzählen. Bei Sohn Nr 1 habe ich leider nach 3 Wochen abgestillt. Ich hatte viel zu viel Milch und die dritte brustentzündung.
Ich habe nichts in meinem Leben mehr bereut, als damals abgestillt zu haben. Es wurde alles einfach nur noch anstrengender. Ich hatte ein Kolikbaby und das wurde mit den Flaschen noch schlimmer. Dann ist es noch sooo teuer und du musst ewig alles mitschleppen - dann noch das ungeduldige schreiende Baby während du die Flasche gemacht hast.
Mir war von Anfang an klar: Kind nr. 2 soll gestillt werden, koste es was es wolle.

Und bei Nummer 2 ging ich alles anders an, ich fragte schon im Krankenhaus nach Hilfe als ich mich am zweiten Tag wegen den starken Milcheinschuss nicht mehr bewegen konnte. Dort Hab ich auch super Tipps bekommen und nach 3-4 Wochen lief alles von allein & es war alles so viel schöner!

Ich werd bei Nummer 3 wieder alles versuchen um ihn so lange wie möglich zu stillen 🥰

Alles Gute 🍀