SILOPO ...und auf einmal rennt die Zeit...! đŸ€°đŸ»

Huhu ihr Lieben,

Ich habe gerade so einen emotionalen Moment - wer kennt‘s?!

...Man wartet auf den positiven Test, die magischen 2 Striche, die einem die ganze Welt auf den Kopf stellen.
...Man sehnt sich nach der ersten Untersuchung.
...Man wartet sehnsĂŒchtig auf die „sichere“ SSW 12.
...Man hofft so sehr auf ein Outing und gesundes Baby.
...Man zÀhlt die Tage bis zur Halbzeit.
...Man möchte endlich „UHU“ sein.

Unglaublich, denn all‘ das zieht sich vermeintlich wie Kaugummi.
Und auf einmal bin ich schon in der 30. Woche. Im 8. Monat. Im 3. Trimester. Mein letzter großer Ultraschall steht an und jetzt auch langsam alle BehördengĂ€nge. Mutterschutz. Elternzeit. Kindergeld. Elterngeld. Mutterschaftsgeld. Alles vorbereiten. Kliniktasche packen. Alle 2 Wochen CTG. Feinschliff daheim. Unterbringung der beiden Großen. Urlaub vom Papa....dadurch verfliegen die letzten Wochen.
Ich kann es einerseits kaum erwarten ♄ andererseits geht es mir gerade dann doch zu schnell...

Kennt ihr das?! Wie ergeht es euch?! đŸ„°

1

Huhu, :-D #winke

jaaa das kenne ich.
Man kam in die 20. Woche, erster Schock - Halbzeit.
Man kam in die 24. Woche, erste Erleichterung - Überlebenschancen.
Letzte Woche in die 29. SSW gekommen und plötzlich der Schock: Oh Gott, nÀchste Woche 30.Woche... in ein paar Wochen könnten wir Eltern sein #schock

Das war auch ein ganz unwirklicher Moment. Genauso wie der Anruf im Krankenhaus um den Termin zur Geburtsanmeldung festzulegen. Oder das GesprĂ€ch mit der Hebamme, die fĂŒr sich schon die ersten Sachen zur Geburt aufgeschrieben hat (Beleghebamme :-D). Oder plötzlich der Gedanke an all die Sachen, die man ja noch erledigen muss #schwitz

Ab morgen bin ich auch in der 30.SSW und hab mir einfach mal vorgenommen ab dann die ganzen Sachen durchzuwaschen, die SchrĂ€nke einzurĂ€umen, Zeug fĂŒrs Wochenbett zu besorgen und nochmal zu schauen was/welche AntrĂ€ge ich vll schon vor der Geburt ausfĂŒllen kann, da man ja fĂŒr alles eine Geburtsurkunde braucht... Dann die Kliniktasche, die ich irgendwie noch gar nicht auf dem Schirm hab, aber irgendwie doch auch schon packen will. Und nĂ€chste Woche steht das letzte große Screening an #gruebel
Die Zeit ist irgendwie alles so schnell rum gegangen und ich weiß gar nicht wohin...

In ein paar Wochen Ă€ndert sich schlagartig das ganze Leben, das Umfeld, alles und plötzlich fragt man sich, ob die paar Monate Schwangerschaft auch wirklich gereicht haben um sich vorzubereiten. Ob man es wirklich schaft mit der Verantwortung fĂŒr so ein kleines Wesen, ob man die richtigen Entscheidungen getroffen hat, und und und...

Und dann ja 😍 es kann dann doch irgendwie nicht schnell genug gehen.

Liebe GrĂŒĂŸe und alles Gute,
nakaomi93 mit 🌾 (29.SSW)

2

Mir geht's genau so. Bin jetzt in der 31ssw und die Zeit verging total schnell. Obwohl wir fast 3 Jahre warten mussten auf unser GlĂŒck. Denk mir an der 35 Woche muss man jederzeit mit der Geburt rechnen. Ich kanns noch gar nicht glauben das bald unser grĂ¶ĂŸter Wunsch in meinen Armen liegt.
Und dann der Gedanke was wollte oder möchte ich noch vorher erledigen, besorgen, unternehmen, vorbereiten usw. Bin froh dass ich nicht alleine mit den Gedanken bin.

3

Ich komme am Mittwoch in die 31 SSW. Die Zeit rennt so schnell, morgen mache ich Grosseinkauf beim DM😅
Ansonsten brauchen wir nur noch das Kinderbett ins Schlafzimmer stellen und die Matratze beziehen. Wir haben allerdings auch noch alles an Möbeln von der großen (4Jahre). Es ist schon alles gereinigt und gewaschen, Kinderwagen, Matratzenschoner, Kleidung ist schon seit 3,5 Wochen sauber im Schrank.

Ich hab erst nĂ€chste Woche wieder Termin, den 3. großen Ultraschall hatte ich schon, aber ich bekomme Dank Ultraschallflat jedes mal einen😬 Ich denke nĂ€chste Woche gibt's dann das erste Ctg. Mein Online GVK fĂ€ngt morgen an.
AntrĂ€ge hab ich online soweit schon vorbereitet muss dann nur noch bearbeitet und weg geschickt werden.Bekomme diesmal Mutterschutzgeld vom Bundesversicherungsamt. FĂŒrs Kindergeld muss ich mir noch die Anlage Kind besorgen.
Mein Mann wird wie bei der großen eine Woche Urlaub nach Geburt machen, ist dafĂŒr aber im Januar/Februar lĂ€nger zu Hause (LKW Fahrer Baubranche)

Körperlich könnte es mir besser gehen (Symphyse,RĂŒckenschmerzen), aber ist ja nicht mehr lange😅

Lg Nicole mit 💙29+5, Pia und #stern

4

Ja schrecklich😭
Bei mir ist es die 2. Schwangerschaft und da wir noch in der Schwangerschaft ein Haus gekauft haben, ziehen wir Ende diesen Monats noch um... 3 Wochen vor ET. Unsere große ist gerade mal 13 Monate, also irgendwie habe ich nicht mal Zeit dafĂŒr, mir ĂŒber die Schwangerschaft Gedanken zu machen. Klamotten sind noch in Vakuumbeuteln, beistellbett und alles wird natĂŒrlich erst nach Umzug aufgebaut.
Fertig ist das Haus auch noch nicht, wir ziehen auf eine halbe Baustelle.

Also bei der ersten habe ich mir am Ende fast gewĂŒnscht, dass sie frĂŒher kommt. Diesmal wĂŒrde ich es wahrscheinlich kaum merken wenn ich ĂŒbertrage 😅
Ich erschrecke jedes Mal, wenn mein Kalender sagt dass der nĂ€chste Fa Termin ansteht... GefĂŒhlt war der davor gerade erst.

5

Am Anfang denkt man sich, wie lange das alles doch dauert... Man schlÀgt sich durch von Untersuchung zu untersuchung. Die 4 Wochen dauern eine halbe Ewigkeit.

Ich hatte zwischendurch große Probleme mit antriebslosigkeit und Depression (hatte ich vorher schon), doch so langsam setzt glaube ich die Wirkung der hormone ein. Seit 2 oder 3 Tagen bin ich total im babyrausch, könnte stĂ€ndig fast vor Freude weinen :-)

Donnerstag komme ich in die 30. SSW und ich werde immer nervöser. Jetzt vergeht mir die Zeit zu schnell. Wir mĂŒssen noch einiges hier vorbereiten, ich brauche noch Sachen fĂŒr die kliniktasche und das Wochenbett. Den Antrag fĂŒr elterngeld muss ich noch machen und mit meiner Chefin ĂŒber Elternzeit sprechen....
Ich freue mich riesig darauf, meinen Sohn zu sehen, aber ich hab jetzt doch echt Panik davor, dass wir nicht genug vorbereitet sind....

6

In meiner ersten Schwangerschaft ging es mir auch so. Jetzt denke ich eher "immernoch 2 Monate". Die letzten Wochen bis zum Mutterschutz ziehen sich wie Kaugummi.