37+6, Schmerzen Muttermund

Ich war heute bei meiner FÄ. Wie auch letztes Mal war der Befund sehr deprimierend. Alles geburtsunreif. Meine FÄ war sich sicher, dass wir uns in 1 Woche wiedersehen.
Nun hab ich seit 20 Minuten so wahnsinnige Schmerzen am Muttermund. Das hab ich in letzter Zeit öfter, dachte eigentlich immer, dass sich der Mumu vielleicht langsam öffnet. Was meint ihr, sind das einfach nur extrem starke Kindsbewegungen, die die Schmerzen verursachen oder kann ich mir vielleicht doch Hoffnung machen, dass sich da was tut?
Ich bin echt frustriert, obwohl ich noch 2 Wochen bis zum ET habe, hab ich so Angst davor zu übertragen. Und ich bin natürlich auch sehr sehr ungeduldig.
Gibt es ein paar positive Berichte, wo es vielleicht doch schneller los ging, nach unreifem Befund?

1

Ich kann dir nur den Tipp geben in deiner Woche geduldig zu sein und die Angst vor einer Übertragung versuchen abzulegen. Ich glaube solche Gedanken führen erst zu einer Übertragung und ändern kannst du es im Endeffekt sowieso nicht.
Ich bin heute ET+1 und so langsam werde auch ich ungeduldig. Nicht weil ich Angst hatte zu übertragen, sondern eher Angst davor habe eingeleitet zu werden.
Tu dir selbst den Gefallen und entspanne dich. 🙏🏻🍀 Wie du bereits sagtest, du hast noch 2 Wochen. Nutz' die Zeit noch sinnvoll und vielleicht geht es dann ganz schnell! 😊

2

Hallo, ich bin 38+0 und habe diese Schmerzen auch seit gut 2 Wochen. Das erste Mal dachte ich auch, dass sich jetzt der Muttermund öffnet, da hats mich im DM schon ganz schön zusammengekrümelt :D

Meine Frauenärztin meinte, das ist der Scheitel des Kindes am Beckenboden, das zieht dann in verschiedene Richtungen. Bei mir Richtung Muttermund, bei dir evtl Richtung Blase.

Ich versuch dem Kleinen Quälgeist schon gut zuzureden und ihm zu erklären, dass er draußen viel mehr Platz hat, sich zu bewegen, und dann tuts auch keinem mehr weh, aber er hört einfach nicht auf mich :-P

Ich hab auch furchtbare Angst davor, dass ich übertrage. Ich finde die Schwangerschaft furchtbar, ich bin körperlich total überfordert und bade jeden Tag 3 - 5 Stunden weil ichs sonst nicht mehr aushalt. Hab auch regelmäßig alle 3 Tage einen Nervenzusammenbruch. Ich glaub, wenn die Wehen endlich losgehen, heul ich vor Glück, weil diese Misere dann endlich vorbei ist (und im Umfeld sähe alle "wart nur bis das Kind da ist, dann wird alles noch HUNDERT mal schlimmer!" Da würde ich am liebsten antworten: "Tut mir echt leid, dass du dein Kind so hasst.").

Ich fühle mit dir und drück uns beiden die Daumen, dass wir nicht noch bis Woche 40 warten müssen:-)

3

Hallöchen,
Ich befinde mich bei 37+4 und habe diese Schmerzen bzw so ein fieses stechen am mumu schon seit bestimmt 4 Wochen. Mein mumu ist jedoch auch noch fest verschlossen. Meine Ärztin sagte es kann einfach ein Zeichen sein das sich alles Richtung Geburt entwickelt oder aber auch das baby was unangenehm in die Richtung drückt. Ich hab manchmal auch Tage wo ich hoffe das es los geht, weil ich nicht so gern eingeleitet werden möchte, aber dann wird mir klar das es ja noch planmäßig gute 2 Wochen sind, die das baby dann wohl auch braucht 😉 ruh dich noch schön aus und sammel deine Kräfte für die Geburt🍀