Termin - Planung der Geburt...

Moin zusammen!

Ich habe heute Mittag einen Termin im Krankenhaus zur Planung der Geburt. Man ist ja trotz das man das schon mehrmals erlebt hat aufgeregt und auch gespannt was sie sagen werden! Das letzte mal als ich da war, dass ist fast 11 Jahre her zur Geburt der Zwillinge damals...;-) mal sehen ob sich da was verändert hat.

Wie war das bei euch?
Geht ihr auch vorher zur Vorstellung ins Krankenhaus?
Und was haben sie alles gemacht?

Danke für eure Auskunft...
Gruß adventicia#klee

1

Hallo.

Also bei mir war die Geburtsanmeldung relativ unspektakulär. Zuerst hat ne Hebamme meine Daten aufgenommen, wer meine Frauenärztin ist, usw. Danach hatte ich noch n Gespräch mit dem Chefarzt, aber da ich keinen geplanten Kaiserschnitt hatte oder so, hatte ich gar keine Fragen und war dementsprechend schnell wieder draussen 😅 dann kam nochmal n Gespräch mit einer Hebamme um meine Geburt "zu planen". Habe einfach gesagt was so meine Wünsche sind und sie klärte mich auf, wann anrufen etc. Ach und ich habe Flayer bekommen, über diese Tests die man nach der Geburt machen kann um mich mal darüber zu belesen. Hörtest und sowas.

Liebe Grüße

2

Hallo,

mein Gespräch war letzte Woche und war sogar noch unspektakulärer. Hat in Summe ewig gedauert, aber es ging nur um Formalitäten. Mein Mutterpass wurde akribisch angeguckt und alles mögliche händisch übertragen. Welche Versicherung, welches Zimmer, etc. Also in Summe war es etwa eine Stunde, und ich habe keinen Arzt gesehen oder irgendwas medizinsiches besprochen. Auch die Geburt selbst wurde nicht besprochen. Lag vielleicht auch an mir, ich hab das nicht angesprochen bzw hatte keine Fragen.

Als ich geäußert habe, daß ich mir Sorgen wegen der Größe des Kindes mache, habe ich einen separaten Termin mit einem Oberarzt bekommen, da würde dann kurz vor ET nochmal ein Ultraschall gemacht werden.

Liebe Grüße,
Cahdi

3

Also bei uns gibt es das leider nicht.
Man soll einfach vorbeikommen wenn es losgeht bzw wenn man denkt, dass es los geht oder irgendetwas ist aber Termine für die Planung oder eine Anmeldung zur Geburt ist nicht erforderlich.

Wie das dann bei der Geburt abläuft, zwecks Wünschen etc, weiss ich allerdings auch nicht.