Mit Verdacht auf Schwangerschaftsdiabetes im Krankenhaus / CRP erhöht

Hallo ihr Lieben,

ich kam heute mit Verdacht auf Schwangerschaftsdiabetes ins Krankenhaus, nachdem mein Gyn einen Blutdruck von 160/90 gemessen hatte. Nun wurde alles überprüft und es ist lt. den Ärzten soweit alles in Ordnung. Der Blutdruck ist wieder niedriger, CTG war in Ordnung, Ultraschall ist auch unauffällig - lediglich der CRP-Wert war erhöht. Deshalb wollen sie mich wohl hier behalten, Blutdruck überwachen, CTG‘s machen und morgen noch mal Blut abnehmen. Der CRP-Wert hat aber doch mit einer Schwangerschaftsvergiftung nichts zu tun, oder? Irgendwie habe ich Angst, dass sie mir irgendetwas verschweigen und evtl. doch irgendetwas nicht in Ordnung ist... hatte von euch schon mal jemand ähnliche Erfahrungen?

1

Ich meine natürlich Schwangerschaftsvergiftung 🙉 Bin total durch den Wind, sorry

2

Erstmal zum Verständnis: du meinst Vergiftung, nicht Diabetes, oder? Ansonsten macht das nämlich alles wenig Sinn.

Und dann ganz wichtig: die Ärzte verschweigen dir nichts. Wieso sollten sie? Was hätten sie davon? Du wurdest untersucht, deine Werte wurden ernstgenommen und alles wurde überprüft und jetzt wurde offenbar Entwarnung gegeben. Ist doch prima.

Alles Gute!

3

Vergiss den ersten Punkt - deine Richtigstellung wurde mir erst nach dem Abschicken angezeigt.

Der erhöhte CRP kann übrigens ein Hinweis für eine Gestose sein, daher ist es doch gut, wenn alles überwacht wird. Aber wie gesagt, verschweigen tut dir da niemand was. Und sonst frag doch einfach nochmal gezielt nach - du sitzt doch an der Quelle der Informationen.