Himbeerblättertee Erfahrungen

Ich starte heute mit dem Tee. Hat euer Körper direkt darauf reagiert? Wenn ja, wie? Oder war alles wie immer? Habt ihr positive Erfahrungen?

1

Huhu. Ich trinke ihn seit einer Woche und bisher merke ich nix ,)

2

Ich bin morgen bei 38+0 und trinken ihn seit 35+0. Der Tee ist ja dafür da, dein Gewebe zu lockern und weich zu machen, da musst du also nichts von merken. Ich trinke ihn einfach auch, weil er mir schmeckt und es meinem inneren Gefühl einfach gut tut 😋 ob er letzendlich was bewirkt sei dahin gestellt😉

3

Okay :) meine Hebamme meinte das manche Frauen dann wehen spüren nach dem Verzehr .. deswegen mein Interesse

4

Und meine sagte, das der Tee eigt nicht viel bewirkt, aber wenn die Frau sich damit wohl fühlt, wieso nicht 🙆‍♀️😋 ... so unterschiedlich sind die Meinungen. Akupunktur mache ich noch bei meiner hebamme, da ist ja auch bewiesen, das es was bewirkt oder bewirken kann 😊

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

ich habe ihn in allen drei SS getrunken, alles Spontangeburten zwischen 3-8 Stunden, ohne Verletzungen. In den ersten beiden SS spürte ich bewußt keine Reaktion auf den Tee, in meiner dritten SS allerdings ab Start des Teetrinkens hatte ich vermehrt Vorwehen. Habe dann ein paar Tage pausiert, dann wieder angefangen, leichtes Rumwehen habe ich immer wieder mal verspürt, keine Ahnung ob das am Tee lag? Los ging‘s trotzdem erst pünktlich zum Termin ;-)

LG

6

Naja, ich hab ihn ab der 38. Ssw "erst" getrunken und ich habe meinen Sohn 15 Tage übertragen. Dazu hat die Geburt 36 Stunden gedauert und gerissen bin ich auch. Gewebslockerung kann ich jetzt bei ihm definitiv nicht bestätigen. Bei der stillen Geburt meiner Tochter habe ich vorab auch schon Himbeerblättertee getrunken und mit der Einleitung fingen auch direkt die Wehen an. Die Geburt an sich hat 2 Stunden und 46 Minuten gedauert und der Muttermund hat sich rasend schnell geöffnet.
Ist jetzt nicht der beste Vergleich, da dort einfach einige Wochen Unterschied sind, aber man kann mal Glück haben und mal nicht. Würde den Tee jetzt nicht als Wunderwaffe anerkennen, aber er kann eine gute Unterstützung sein. Mir schmeckt er dazu noch sehr gut, weswegen ich ihn in jedem Fall wieder trinken werde.

7

Hallo, also ich hab den in beiden Schwangerschaften getrunken und so auch nichts gemerkt. Bei der letzten war ich am Et auch noch komplett geburtsunreif. Allerdings gingen beide Geburten sehr schnell. Von der ersten ganz leichten wehe bis zum Ende dauerte die erste 3,5 Stunden und die zweite 3 Stunden.