Ständig GB-Verhärtung schon in der 17. SSW :/

Guten Abend :)

Ich habe seit der 16. SSW immer wieder Verhärtungen der GB, das sieht dann wirklich aus als ob ich einen Tennisball verschluckt hätte und es kommt richtig "heraus", manchmal ist es auch einfach nur etwas härter, dann wieder ganz weich.
Ich bin sehr dünn, sodass ich die GB von außen insgesamt meistens "sehe". Jetzt habe ich das Gefühl, als ob die Verhärtung schon durch leichte Bewegungen des Babys ausgelöst werden.

Kennt das jemand von euch auch, oder wäre das schon ein Grund für einen erneuten frühzeitigen Besuch bei der FÄ? Schmerzen habe ich keine dabei.

Hab seit meinen Blutungen (a.e. durch recht tiefe Plazenta) irgendwie meine Gelassenheit verloren #schmoll

1

Ja das hatte ich auch in der ersten Schwangerschaft ab der 17. Woche. Diesmal ab der 21. Woche.

Ich nehme Magnetrans 243er täglich und sollte es häufiger werden bekomme ich eventuell sogar noch Progesteron, damit es nicht wieder zur Frühgeburt kommt.

Meine Hebamme sagte mir, dass manche Frauen das sehr intensiv wahrnehmen 🤔 könnte mir vorstellen dass das stimmt, da ich das Baby auch jeweils extrem früh spüren konnte 🤷‍♀️

LG 😊

2

Hi!
Klingt wie bei mir.
In meiner jetzigen 2. SS habe ich seit der 16. SSW diese, ich nenne es mal Übungswehen.
Dabei wird meine Gebärmutter auch mehrmals täglich hart und ich kann sie deutlich sehen und ertasten.
Obwohl ich mir von Anfang an sicher war, dass es nichts tragisches ist, habe ich bei der nächsten Routineuntersuchung bei meiner FÄ nachgefragt und sie bestätigte, dass es sich wohl um Übungswehen handele.
Habe diese nach wie vor, habe aber auch ein sehr aktives Kind im Bauch (kein Vergleich zu meinem Sohn 2018) und eben nebenbei noch ein Kleinkind hier herumspringen, wodurch mein Alltag natürlich auch weniger entspannt ist, als während meiner 1. SS.

Ich denke, du brauchst dich nicht zu sorgen.
Solltest du dennoch ein ungutes Gefühl haben, hilft im Zweifel nur der Gang zum FA.

LG und alles Gute!
Sitty mit großer Liebe an der Hand (2 Jahre) und Ü-Ei im Bauch (29+4)

3

Meine Hebamme schwört auf Bryophyllum als Pulver, 2 bis 3 Messerspitzen täglich, um die verhärtete Gebärmutter zu entspannen.

Ich werde es bald mal probieren.

4

Huhu..
Hier ist eine Leidensgenossin :-)
Habe mir auch immerzu Gedanken gemacht. Bin aktuell in der 28 SSW und mein Bauch war zu Spitzenzeiten bis zu 18 Mal hart am Tag!
Magnesium sollte ich bis auf 600-800 mg hochnehmen, was nicht einfach war, da es zu Durchfall führt. Das Wundermittel ist tatsächlich Bryophyllum 3x tgl. eine Messerspitze.
Nun ist es deutlich besser mit dem harten Bauch, nur noch 3 Mal am Tag und Magnesium nehme ich nur noch 100 mg, Bryo nehme ich so weiter.
Ich hoffe es hilft dir auch :-)