Mit B-Streptokokken sofort bei den ersten Wehen ins Krankenhaus?

Ich bin in der 38. SSW. Leider wurde ich positiv auf B-Streptokokken getestet und muss deshalb während der Geburt Antibiotika bekommen. Jetzt hab ich schon öfter gelesen, dass es da so ist, je eher desto besser, damit die Antibiotika genug Zeit haben zu wirken.

Meine Ärztin meinte, mit B-Streptokokken ist ein Blasensprung wahrscheinlicher, da gehts ja dann sowieso sofort ab ins Krankenhaus. Aber angenommen, die Geburt fängt mit Wehen an: sollte ich dann trotzdem daheim rumwarten, bis die Wehen alle 7 Minuten kommen und 20 Sekunden dauern? Oder sollte ich aufgrund der Antibiotika ins Krankenhaus, sobald ich weiß dass es "richtige" Wehen sind?

1

Hi, bin auch in der 38. Woche und diesmal habe ich kein bstrep.

Jedoch bei meiner 2. Ss hatte ich einen positiven.

Damals hatte sie zu mir nichts gesagt. Ich bekam Wehen und bin erst in ein paar Stunden ins KH gefahren als ich es nicht mehr aushielt.

Habe es bei Ankunft im KH mitgeteilt das ich postiv bin, obwohl die es dnala bei der Anmeldung gewusst hätten, habe ich trotzdem nochmal gesagt, da manchmal auch Hebammen Stress haben und es vergessen könnten.

Mir wurde sofort ein Zugang gelegt, und das Antibiotikum war in 5 Minuten leer, weil es so schnell ging und ich pressen musste.

Wie es wäre wenn ich vorher da wäre, das weiß ich nicht.

Frag doch mal beim Fa nach oder ruf mal an und frag nach.

2

Hmm, das hängt natürlich wirklich sehr davon ab, wie die Geburt losgeht. Ich hatte auch Streptokokken und es ging bei mir gleich mit Wehen alle 3min los - da ich aber irgendwie trotzdem gebraucht habe (inkl Wannentest) bis ich mir sicher war, okay, es geht wirklich los, waren seit dem ersten Ziehen und der Ankunft im Krankenhaus 6 Stunden vergangen. Das hat auch locker gereicht, ich habe das Antibiotikum dann gleich bekommen und danach zog sich die Geburt noch sehr lang hin. Aber das weiß man eben nicht.
Wenn es dein 2.Kind ist, würde ich eher fahren, aber nicht nur wegen der Streptokokken, sondern weil es ja gern mal schneller geht beim 2.Mal! Also: nicht zu lang warten, aber ich würde jetzt auch nicht bei Wehen alle 10min gleich losdüsen.

3

Früher gehen wird nichts bringen. Ich bin mit leichten Wehen ins Krankenhaus, aber solange du noch normal dastehst und atmest, schicken sie dich wieder fort. Sie wissen ja auch nicht, wie lange es noch dauern wird. Also ich wurde weggeschickt, bin nach Hause gefahren, dort ist mir dann die Fruchtblase gerissen und wieder ab ins KH. Als ich dort war, meinten sie dann, ach jetzt ist es aber auch zu spät fürs AB. Mein Kind brauchte nur eine Stunde bis es da war. Also es ging auch ohne AB. Schau einfach, ob es zeitlich klappt und falls nicht, dann will ich dir nur die Sorgen nehmen, denn auch ohne AB geht das gut. Man achtet dann mehr auf das Kind nach der Geburt. Viele Hebammen raten sogar davon ab, vorher AB zu nehmen. Mach dich deshalb nicht verrückt :)

4

Ich wurde beim ersten Kind mit Streptokokken nochmal nach Hause geschickt. Bei 8cm Öffnung kam ich später wieder dort an und knapp anderthalb Stunden später war mein Sohn da. Die Fruchtblase ist übrigens erst bei den Presswehen geplatzt.

LG

5

Mir ist die Fruchtblase geplatzt, ich lag zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits stationär im KKH. Im Kreissaal Zugang gelegt, Antibiose durch laufen lassen und sofort weiter zur Sectio.
Mein Kleiner kam ohne eine Infektion zur Welt. Ich denke das geht intravenös sofort in den kindlichen Kreislauf über.