Keine Schwangerschaftssymptome kein HCG anstieg ?

Hallo

Es heißt ja wenn es der Mutter schlecht geht ("Übelkeit") geht es dem Baby gut .
Liegt dass an dem steigenden HCG Wert ?

Im umkehrschluss müsste es bedeuten,dass wenn es der Mutter nicht schlecht geht, der HCG wert auch nicht steigt ?

Ich bin heute 5+4. Bei 5+0 war ich beim FA und mein HCG wer war bei 600, im Ultaschall sah man nichts .Ich muss morgen nochmal zur Blutentnahme. In meinen anderen Schwangerschaften habe ich zu diesem Zeitpunkt mit starker Übelkeit zu kämpfen gehabt. Ich war sehr Geruchsempfindlich ,konnte weder Kaffee noch Parfüm riechen. Vom zigaretten Geruch,habe ich Brechreiz bekommen.
I

Nun habe ich außer etwas spannen in der Brust nichts. Ich fühle mich überhaupt nicht schwanger.

Außerdem habe ich seit Tagen wieder spinnbarer zervix, der genau so aussieht wie um dem eisprung herum ? Bedeutet dass etwas ?

1

Im Ultraschall sieht man wohl erst was an 1.000.
Dein HCG ist doch super - ich hatte bei ca. 4+6 einem HCG von 87... Freitag wurde noch mal Blut abgenommen.
Im Ultraschall natürlich auch nichts zu sehen außer eine gut aufgebaute schleimhaut von 17mm. Mache mir da aber keinen Kopf, der HCG steigt definitiv auch an (Clearblue letzten Samstag 1-2, diesen samstag 2-3).

Aber zu deiner Frage: ich glaube jeder Körper geht auch anders um mit dem HCG. Den einen ist schlecht, den anderen nicht. Ebenso steigt er individuell - hier liest man immer von einer Verdopplungszeit alle 2 Tage. Mein Arzt hat mir 3 Tage genannt.

Daher Glaube ich nicht, dass die Übelkeit ein Zeichen ist ob der HCG gut steigt oder nicht. Da ist eben jeder individuell. Mach dir keine sorgen, alles wird gut ❤️

2

Hallo.
Ich habe in der ersten Schwangerschaft auch Übelkeit und Erbrechen und es ging mir schlecht (es war ein Mädchen)...
HCG kann ich nichts zu sagen die Werte hat mir mein Frauenarzt nie gesagt.

Jetzt in der zweiten Schwangerschaft gar keine Symptome nicht schlecht es geht mir prima... (es wird ein Junge)
Auch dieses Mal keine Ahmung vom HCG mein Frauenarzt teilt den Wert nicht mit.

Also nein es hat nichts zu sagen ob Räumen schlecht geht.
Jede Schwangerschaft ist anders und auch die Symptome können immer anders sein.

6

So waren wir meine Symptome auch.
Bei meinem Sohn ging es mir blendend und bei meiner Tochter Übelkeit und Pickel.

Bin nun wieder schwanger. Und wieder Übelkeit und Pickel. 🙉

3

Hallo,
mir geht es genauso wie dir.
Ich war an 5+3 beim gyn im US nichts zu sehen, hcg bei 776.
Ich habe keine Anzeichen.
Hatte vor 2 Wochen etwas SB und Woche später 3 Tage lang Brustschmerzen wie vor der Regel.
Zum ZS kann ich nichts sagen, ich nehme Progesteron Kapseln.
Morgen gehe ich nochmal zum BT und bin ehrlich gesagt seit einer Woche ein nervliches Wrak.
Da ich schon 3 biochemische SS in den letzten 2 Jahren hatte, bin ich sehr ängstlich.

Ich kann uns nur die Daumen drücken, dass es weiter geht und wir doch im Mai 2021 Mamis werden.
liebe Grüße
hopeandfaith

4

Ich drücke dir die Daumen.

Ich hatte Dienstag auch SB und bin daraufhin zum FA.
Klar jede SS ist unterschiedlich. Ich hatte zweinerfolgreiche Schwangerschaften mit den üblichen Symptomen und zwei mal eine Fehlgeburt wo ich keinerlei Symptome hatte.

Ich versuche ehrlich gesagt mir nicht allzu viele Hoffnungen zu machen, damit die Enttäuschung nicht zu groß wird.
Wünsche dir morgen viel Erfolg.
Vielleicht magst du dich nochmal melden, wie es bei dir aussieht .

5

vielen Dank
ja, ich gebe Bescheid

weitere Kommentare laden
7

Ich mache mich auch total verrückt. Die Aussage "jede SS ist anders" beruhigt mich nicht wirklich. Hatte auch in der letzten keine Übelkeit, endete in der 9. SSW. mit MA und AS. Da war mein HCG Anfang der 7. Woche bei über 14000 und Progesteron niedrig bei 14. In den drei erfolgreichen SS davor hatte ich Hyperemesis, daher hatte ich irgendwie im Gefühl, das was nicht stimmt.

Jetzt war ich letzten Montag beim FA, ES+16, sprich 4+2 und da lag mein HCG bei über 549 und Progesteron bei 34, zumindest besser als beim MA im Juli.

8

Ich hatte im März in der 10. Woche eine Ausschabung nach der Diagnose Windei, da war mir häufiger mal schlecht und ich habe mich schwanger gefühlt... Bin dann im Anschluss schnell wieder schwanger geworden und mittlerweile in der 17. Woche, hatte kaum Symptome, kein einziges Mal übergeben, selten zieht mal was. Ohne das Bäuchlein würde ich gar nicht denken, dass ich schwanger bin! Symptome sind definitiv kein Anzeichen für eine intakte Schwangerschaft!

9

Ich habe bereits mehrere FG hinter mir und hatte extreme Symptome!!!
Die Symptome waren sogar als es bereits verstorben waren extrem.

Symptome sagen überhaupt nichts über eine Intakte SS aus.
Bitte macht Euch nicht verrückt.