Braucht man unbedingt eine Hebamme?

Guten Morgen 🙂

Ich hab damals einen Zettel von meiner Ärztin bekommen auf der Hebammen un meinem Umkreis drauf standen. Ich hab mich dann fĂŒr eine entschieden und am Telefon sagt sie sie wĂ€re nur fĂŒrs Wochenbett. Ich fand das ok weil es mir hauptsĂ€chlich fĂŒr nach der Geburt ging. Aber jetzt ĂŒberleg ich ob es doch sinnvoll gewesen wĂ€re eine fĂŒr vor der Geburt anzuheuern? Ich hab keine Beschwerden oder so. Hatte jemand von euch keine Hebamme ? Also braucht man das unbedingt vor der Geburt?

Liebe GrĂŒĂŸe Bine 🙂

1

Ich hatte vor der Geburt keine Hebamme
Habe letzendlich auch keine gebraucht, aber ich kann mir vorstellen dass sie mir die eine oder andere Angst annehmen hÀtte können und meine Fragen beantworten

Nach der Geburt hatte ich eine, und es war wirklich wichtig. Denn es war mein 1. Baby und ich habe mich einfach nicht ausgekannt.
Außerdem konnte sie die FĂ€den aus meiner Kaiserschnittnarbe ziehen.

3

Vielen Dank 🙂 ja es ist auch mein erste Baby 👌

2

Meine Hebamme kommt auch nur zur Nachsorge. Ich nehme fĂŒr die Untersuchungen meine GynĂ€kologin in Anspruch. Wenn du nicht unbedingt eine Hebamme möchtest, die dic/ beider Geburt begleitet, dann ist das ok so

4

Supi danke schön 🙂

5

Ich habe auch nur eine fĂŒr danach. Die fĂŒr BĂŒrger wĂŒrde die Vorsorge noch mitmachen. Das war mir aber zu viele Leute. Manche erzĂ€hlen, dass es total toll ist, aber ich denke auch fĂŒr danach brauchst du sie mehr
Meine hat mir gesagt, ich kann mich aber auch mal vorher melden, wenn was wÀre. Sie tapt zum Beispiel.

6

Ich habe keine hebamme, brauchte aber auch keine.

Wenn man sehr Ă€ngstlich ist oder sich nicht so gut auskennt, denke ich das eine hebamme ganz gut ist fĂŒrs erste Kind.
Ich habe aber keine gebraucht đŸ€·â€â™€ïž

7

Ich habe mein 1. Baby bekommen und hatte keine Hebamme. Ich habe sie aber auch nicht gebraucht.
In der Schwangerschaft konnte ich jederzeit meinen Arzt fragen und danach Kinderarzt oder auch Frauenarzt.
Ich bin aber auch sehr entspannt gewesen und habe mir keine Sorgen etc gemacht. Auch jetzt nicht . Ich mache ďas was fĂŒr mich richtig erscheint 😇
Ich wĂŒnsche dir alles Liebe

8

Gute Morgen,

meine Meinung: nein, vor der Geburt brauchst du sie nicht unbedingt, du hast ja wie gesagt keine Beschwerden. Danach ist sie aber durchaus wertvoll.

Ich hatte bei allen drei Kindern die Hebamme nur fĂŒr's Wochenbett (tatsĂ€chlich immer die gleiche), fand es einfach schön falls Fragen zum Stillen oder Bauchnabel oder... anfielen, ist ja jedes Kind verschieden und selbst beim Dritten tauchen Sachen auf, die man noch nicht kennt.

Vorher war ich nur beim FA, auch wenn meine Hebamme durchaus schon vorher mal "reingehört" hÀtte. Beim Dritten war ich tatsÀchlich mal bei ihr wegen Akupunktur und Tapen, aber wirklich "nötig" war es nicht. Was ich aber gut fand, war ein Geburtsvorbereitungskurs beim ersten Kind. Den will ich selbst heute nicht mehr missen. Machte auch die gleiche Hebamme.

LG #winke

9

Deine Nachsorgehebamme kommt vorab zumindest einmal vorbei, weil du ein paar Sachen unterschreiben musst. Da hĂ€ttest du Raum fĂŒr Fragen. Wenn du wĂ€hrend der Schwangerschaft etwas wissen willst und dein FA kann nicht ausreichend helfen, dann kannst du sie dennoch fragen.
Sie kommt halt nicht und ĂŒbernimmt Vorsorgetermine, aber bei Bedarf kannst du sie dennoch um Rat bitten.

10

Ich bekomme Kind Nr 3 und hatte jeweils nur eine zur Nachsorge. Aber auch weil ich es so wollte. Ich hab es nie bereut.