40.SSW, eine Stunde US-Schmerzen, was ist das?

Guten Morgen,

ich lag heute Nacht eine Stunde wach, weil ich dolle Unterleibsschmerzen hatte. Aber leider ergab sich keine Regelmäßigkeit und auch wenn der Schmerz mal schwächer wurde, es entstand keine richtige Pause. Das ist ja alles nicht wehentypisch...

Mein Gebärmutterhals ist bereits seit einer Woche verstrichen und der Muttermund einen halben Zentimeter auf. Habe schon oft Abends Ziehen gehabt, das waren dann wohl Vorwehen, die zu diesem Befund geführt haben. Auf dem CTG letzte Woche waren aber keine Wehen zu sehen...

Blöde Frage: Entwickelen sich daraus dann richtige Wehen? Habe echt bei so "dauerhaften" Schmerzen Angst, dass sie ein Hinweis für z.B. eine Plazentaablösung oder sowas sind :-( Muss man sowas abchecken lassen oder gehört das einfach zur Vorbereitung dazu?

Danke und LG :-)

1

Huhu,

also klingt vielleicht doof, aber ich würde mir bei UL Schmerzen in der 40.ssw nicht allzu viele Sorgen machen, weil meine Vermutung wäre halt immer, dass es der Anfang einer beginnenden Geburt ist bzw die Vorboten.

Solange deine Schmerzen nicht von anderen Symptomen begleitet werden, wie Fieber oder sowas, oder du halt einfach das Gefühl hast da stimmt was nicht, würde ich sagen, dein Baby macht sich nach und nach auf den Weg. Dein Gebährmutterhals und Mumu scheinen ja schon einen geburtsreifen Befund zu haben,demnach drücke ich dir die Daumen :)

Viele Grüße