ET-2 / Etwas zu viel Fruchtwasser

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hatte gestern einen sehr turbulenten Abend. Ich war Beifahrerin im Auto und es ist ein kleines Missgeschick mit der Bordsteinkante passiert: Der Fahrer hatte sich verschätzt und ist doch mit hoher Wucht auf die Bordsteinkante gefahren. Es hat laut geknallt, gerumst und es tat echt weh im Bauch.

Wir haben lange überlegt, was wir machen. Meine Hebamme hatte mir aber dann geraten (auch weil ich danach etwas weniger Kimdsbewegungen hatte) es im KH abchecken zu lassen.

Es war soweit alles gut: CTG, US, Plazenta...sie haben mich dann wieder gegen lassen.

Aber: Während des US sagte die Ärztin "Hat ihr FA mal mit Ihnen über die Menge des Fruchtwassers gesprochen?"
"Ähhm, nein. Da war immer alles ok."
Habe ihr dann erklärt, dass wir zweimal zur Feindiagnostik waren und mein FA selbst 30 Jahre parallel als Chefarzt im KH auf der Gyn/Geburtshilfe gearbeitet hat und nie irgendwas erwähnt wurde....

Sie sagte dann, es könnte auch dadurch kommen, dass ich beim CTG auf der Seite gelegen habe. Oder bei SS-Diabetes kommt das auch manchmal vor. Diese habe ich aber nicht. Ich brauche mir aber keine Sorgen machen.

Sowas braucht man doch zwei Tage vor ET nicht :-( Wie kann das jetzt auf einmal sein?

LG