Ersttrimisterscreening ja oder nein ?

Hallo ihr lieben ­čîĚ

ich wollte mal eure Meinungen wissen.

Ich bin 11+2ssw und am ├╝berlegen ob ich es machen lassen soll ?

Ich hatte im April 2020 und im Sep 2019 jeweils MA mit Ausschabung und davor einen sehr fr├╝hen Abgang­čśô

Meine Tochter ist 2017 geboren und gesund.ÔŁĄ´ŞĆ

Ich habe noch einen gro├čen Sohn 17Jahre auch gesund ÔŁĄ´ŞĆ

Jetzt bin ich etwas hin und hergerissen ob ich das Ersttrimisterscreening machen lassen soll.

Bei meiner Tochter hatte ich es gemacht.

Bei meinem Sohn nicht, da ich erst sehr sp├Ąt gemerkt habe, das ich schwanger war.

Was macht ihr ?

1

Hallo,

Also ich w├╝rde ├╝berlegen was mir wichtig ist.
Da mir eine fr├╝he fehlbildungsdiagnostik wichtig war und nicht der Ausschluss von drei tisomien hab ich mich daf├╝r entschieden. Bei meinem Sohn 2017 hab ich nichts dergleichen gemacht.
Ich fand das ersttrimesterscreening toll und beruhigend und ich hatte gute Werte obwohl ich fast 35 bin!

Ich w├╝rde es wieder tun :-) liebe Gr├╝├če

7

Hallo,
danke dir f├╝r deine Nachricht.

Bin so hin und her gerissen und schlafe nochmal dr├╝ber ob ich mir einen Termin geben lasse.

Lg Sandra

2

Hey
Ich habe damals mit 17 bei meinem Sohn diese Untersuchung gemacht, weil mir von allen Seiten dazu empfohlen wurde und ich irgendwie Panik hatte ­čĄĘ

Heute mit 30, und zwei weiteren Ss denke ich anders dar├╝ber.

Ich habe es nicht machen lassen weil ich diesen Zahlen, Statistiken und was auch immer, eh nicht vertraue ­čĄĚ­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Habe immer auf mein Bauchgef├╝hl geh├Ârt und bin auch wesentlich entspannter und lockerer als zu damaligen Zeit ­čÖé
Lg

8

Hallo,

danke dir f├╝r deine Nachricht.

Ich denke auch eher das ich es nicht machen lasse, um mich nicht noch mehr verr├╝ckt machen zu lassen, als ich eh schon bin, durch meine Fehlgeburt.

Lg Sandra

3

Hey, eine kurze Frage, meinst du das Ersttrimesterscreening von der Krankenkasse oder die kostenpflichtigen Tests per Eigenleistung?

Das Screening w├╝rde ich auf jeden Fall machen, glaube das musst du sogar machen, da bin ich mir aber nicht sicher.
Die Tests in Eigenleistung musst du dir halt ├╝berlegen, was ein positives Ergebnis f├╝r dich bedeutet. Und auch ob es f├╝r dich ├╝berhaupt relevant ist. Ich hab den Harmony machen lassen, einfach zur Vorwarnung, falls etwas Richtung Trismomie sein sollte, aber wie gesagt, das muss jeder f├╝r sich selbst entscheiden. Die Tests sind ja auch nicht gerade billig.

Liebe Gr├╝├če
nakaomi93

6

Hi­čśŐ

ich meine das was man selber zahlt.

Es geht mir nicht ums Geld, sondern darum ob es wirklich sein muss.

11

Ah okay :-)
M├╝ssen, tust du da gar nix. Manchen wird es aufgrund von Alter/Vorgeschichte/Krankheitsgeschichte geraten, aber m├╝ssen, tust du nix.
Wenn du f├╝r dich feststellst, du bist gesund, dein Partner ist gesund, deine Familie hatte keine Auff├Ąlligkeiten, du bist noch nicht zu alt um in die Risikogruppe zu fallen, dann kannst du ruhig sagen "Ich lasse es."
Spielen alle diese Faktoren doch eine Rolle, w├╝rde ich dir raten dich vorher mit den Konsequenzen auseinander zu setzen. Ich selbst habe den Harmony machen lassen. Mir ging es hierbei haupts├Ąchlich darum, dass ich auf ein Kind mit DownSyndrom vorbereitet sein wollte. Ich wollte ihm - falls positiv - das Bestm├Âgliche bieten, wissen was ich tun kann/muss/soll, etc. F├╝r uns w├Ąre ein Abbruch nur in Frage gekommen, wenn ganz klar gewesen w├Ąre, dass das Kind die Geburt nicht ├╝berlebt oder danach einen regelrechten Todeskampf f├╝hren m├╝sste. Das wollte ich niemandem antun. Mir wurde auch klar gemacht, dass nach so einem positiven Ergebnis erst einmal weitere Tests anstehen m├╝ssten, bevor ich abbrechen kann. Dort k├Ânnte dann noch einmal ein viel milderes Ergebnis rauskommen.
Wenn du dir dar├╝ber Gedanken gemacht hast und es f├╝r dich feststeht, dass du einen Test willst, lass dich von deinem FA beraten. Ich habe die Nackenfaltenmessung ausgeschlagen, einfach weil mir die zu fehleranf├Ąllig ist. Anderen reicht dieser Test, zumal er auch deutlich g├╝nstiger ist.
Aber dein FA kann dir da am besten erkl├Ąren, was genau gemacht wird, was dabei herauskommen kann und was dann als Folge noch ansteht. Du und dein Partner m├╝sst euch halt nur im Klaren sein, dass so ein Ergebnis halt auch nicht gut ausfallen kann und dass ihr dann Entscheidungen treffen m├╝sst, die wirklich hart und emotional nicht einfach zu verkraften sein k├Ânnen.

Wie ihr euch auch entscheidet, ich w├╝nsche dir und deinem Bauchzwerg alles gute

weiteren Kommentar laden
4

Ich hab's bei allen 3 Schwangerschaften nicht gemacht. Zu gro├č war mir das Risiko von falschen Werten, die mir die Schwangerschaft versauen.

Wichtig war mir in allen 3 Schwangerschaften die organische Gesundheit. Die kann am besten erst ab der 20. SSW mittels Feinultraschall gecheckt werden. Bei meiner Mittleren ist damals dort tats├Ąchlich ihr Herzfehler festgestellt worden.

Du solltest dir allgemein die Frage stellen, ob du guter Hoffnung sein m├Âchtest oder nicht.

Belies dich auch gerne mal hier:

https://www.eltern.de/foren/praenataldiagnostik/

9

Hallo,

danke dir lese mir das mal durch.

Lg Sandra

5

So eine Frage kann man nicht ohne weitere Angaben beantworten. Wenn du fragen w├╝rdest, ob du dir eine Bahnfahrkarte kaufen sollst, m├╝sste man auch wissen, ob du verreisen willst und wohin.

Die erste Frage, auf die es meiner Ansicht nach ankommt, ist, m├Âchtest du in die Situation kommen, entscheiden zu m├╝ssen/k├Ânnen, ob du dein Kind austr├Ągst oder nicht?
Und die zweite w├Ąre, kannst du gut mit Wahrscheinlichkeiten umgehen, dass du entscheiden k├Ânntest, ob dich ein Ergebnis beruhigt oder beunruhigt?

Ich kenne dich nicht. F├╝r manche Schwangere ist ein ETS die richtige Entscheidung. F├╝r andere ist es besser einen NIPT zu machen. Oder nur einen Feinultraschall. Oder gar nichts au├čer der normalen Vorsorge.

Ich selbst hab nichts gemacht, bzw. einen Feinultraschall auf ├ťberweisung.

10

Hallo,
danke dir f├╝r deine Nachricht.

Ich lese mich mal durch und schlafe nochmal dr├╝ber.

Lg Sandra