EZ vorzeitig beenden für Schutzfrist - anhängen der verbliebenen Wochen

Hallo zusammen.

Wer hat in einer laufenden Elternzeit vorzeitig beendet, um dann die neue Mutterschutzfrist in Anspruch nehmen zu können? Und dann, nach EZ des zweiten Kindes, evtl die restlichen Wochen von Kind 1 angehängt ?

Ich weiss nicht, wie ich das im Schreiben formulieren soll, die EZ für Kind 2 kann ich ja sowieso erst nach Geburt anmelden. Da müsste ich ja dann auch die erste Elternzeit erwähnen welche ich noch anhängen will, oder bereits bei der Beendigung ?


Ich hoffe man versteht mich!!

Danke viel mal und liebe Grüsse!

1

Huhu,

Hab meine EZ vor kurzem vorzeitig beendet bzw. es angekündigt. Habe jetzt noch nicht reingeschrieben, dass ich die verbleibende Zeit gerne hintendran hängen würde, da hier der AG meines Wissens nach seine Zustimmung geben muss und es auch ablehnen kann. Es ist mir primär jetzt aber auch nicht so wichtig ist. Werde es aber im EZ Antrag für das zweite Kind dann erwähnen, sollte ich es doch noch wollen.


Wenn du allerdings bereits jetzt schon weißt, dass du die restlichen Wochen schon gerne hinten dran hängen würdest, würde ich es bereits im Schreiben erwähnen.🙂

2

Ja so habe ich auch gedacht. Da ich 3 Jahre genommen habe, hätte ich evtl nicht soviele Wochen "verloren", falls der jetzige AG diese ablehnen würde. Kommt dann natürlich auch auf den Zeitpunkt der Geburt des zweiten draufan 😄

Ich hätte ja bei einem neuem AG auch noch Anspruch auf die restliche Zeit, oder nicht? Die stehen einem ja unabhängig des AG (gleicher oder neuer) zu 🤔 falls ich sie mal benötigen könnte.

3

Ohje...Wie das bei einem neuen AG wäre, weiß ich gar nicht. 🙂 Aber da finden sich sicher Infos im Netz oder es weiß jemand anderes hier aus der Community. 😊