Ich brauch Mut! đŸ„ș KS am Montag...

Guten Abend ihr lieben.

Montag steht nun der vorgezogene KS Termin wegen schlechter Versorgung an. Nun war mein erster eine Not Sectio unter Vollnarkose da keine Zeit. FĂŒr die meisten wĂ€re nun wohl klar: Kaiserschnitt mit Spinale.

ABER: ich hab richtig richtig Angst! Ich leide unter einer Angststörung mit Panikattacken. Hab Platzangst. Angst vor genau solchen Situationen in denen ich hilflos bin. Bin generell auch eher so der Hypochonder 🙈 Und Blut abnehmen geht mir schon an den Kreislauf. Aber eine Vollnarkose ist doch auch blöd. Ich höre wieder den ersten Schrei nicht, muss erst mal wach werden.. Ich möchte es gern mit der Spinalen versuchen. Der Gedanke offen da zu liegen beschert mir jetzt schon Herzrasen đŸ„ș🙈

Gibt es hier denn Mamis die Ă€hnlich gestrickt sind? Und die mir positive Vibes und Berichte schicken können? đŸ„șđŸ„șđŸ„ș

1

Ach herrje du arme 😔

FĂŒr mich wĂ€re der Gedanke davon nichts zu erleben und erst aufzuwachen wenn das Baby lĂ€ngst da ist der Horror , ich hatte vor 11 Jahren einen ks mit spinale, man kriegt davon ĂŒberhaupt nicht soviel mit wie du dir wahrscheinlich grade vorstellst, und es ist ganz schnell vorbei und du hast sofort dein Baby đŸŒâ€ïž Du schaffst das đŸ’ȘđŸœ

3

Es ist auch echt Mist. Meine Eltern und mein Partner hatten unsere Tochter schon vor mir gesehen & Fotos gemacht da war ich noch nicht mal wach. â˜č Hab null mitbekommen, mein Partner durfte noch ein StĂŒck Nabelschnur abschneiden, hat ihr den Namen gegeben.. Und ich war noch gar ned da. Das mag ich so nicht noch mal. Ich möchte stark sein & den Kaiserschnitt mit der Spinalen ĂŒberleben 🙈😅 Ich hab so Panik.. Der Gedanke dass mein Bauch offen ist und nur ein Tuch dazwischen, puuh 😖 Danke fĂŒr deine Antwort :)

11

Ja glaub ich dir sofort das , das hart war das du nichts mitbekommen hast 😔 aber ich kann dir sagen , von der spinale bis mein dicker damals bei mir lag fĂŒhlte es sich nur an wie Minuten , das verging wie in Trance ❀

2

Hi!
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte einen ungeplanten KS mit SpinalanÀsthesie.
Die war eigentlich ganz ok. Man spĂŒrt den Stich aber es geht, gibt Schlimmeres.
Dann wurden meine beiden HĂ€nde links und rechts gelagert und festgebunden. Vor mir also wirklich genau vor meiner Nase wurde eine Plane aufgestellt. Bisschen Platzangst gehabt... und dann irgednwie voll Panik geschoben. Mein Herz hat extrem schnell geschlagen, ich hab ihn voll in meinem Brustkorb bis zum Hals schlagen gespĂŒrt. Mir war schlecht ich hab gedacht ich musste mich ĂŒbergeben. Die AnĂ€sthesieschwester war ein Schatz .... (mein Partner konnte wegen der Corona Regelung nicht bei mir sein). Sie war so nett und hat mich beruhigt und alle Schritte erklĂ€rt. Ich habe bereits einige KS gesehen in meiner Ausbildung und kannte die AnĂ€sthesieschwester auch, ich bin so froh dass sie da war.
Naja ich hab dann echt nichts gespĂŒrt!! :)
Gegen Ende hatte ich wieder bisschen Schmerzen aber ging.
Ich hoffe du bekommst keine Panik wie ich... aber glaub mir es ist wirklich machbar.
Alles Gute ♡ bis bald

4

Bekommt man da nix gegen die Panik? Weil gegen Übelkeit und absacken des Blutdrucks, was laut der AnĂ€sthesistin heute sehr oft passiert, bekommt man ja wohl sofort was gespritzt? Oh man.. Werd ab heut wohl noch s Flechters schlafen als so schon. 😖🙈😅

5

*Schlechter schlafen

weiteren Kommentar laden
7

Hi,
vor der Spinale hatte ich auch Panik, aber es war echt kaum zu spĂŒren.

Ich saß auf der Kante des OP-Tischs. Musste mal gerade sitzen, mal einen Buckel machen.
Der Arzt hat mir seinen Daumennagel in den RĂŒcken gedrĂŒckt, um die richtige Stelle zu finden.
Das ist zwar nicht angenehm, aber den Stich selber habe ich dafĂŒr kaum gemerkt und sobald das sitzt fĂ€ngt schon das TaubheitsgefĂŒhl an, sodass einem mehrere Leute helfen mĂŒssen, sich vernĂŒnftig auf den OP-Tisch legen zu können.

Im schlimmsten Falle hat man danach migrÀneartige Kopfschmerzen. Hatte meine Zimmernachbarin wohl schlimm.
Ich hatte was die Spinale angeht keinerlei weitere Probleme.
Ich habe mich ab vormittags um mein Kind gekĂŒmmert. Beim Windeln wechseln kann dann am Tag des Kaiserschnitts auch mal die Hebamme helfen, wenn das Stehen noch unmöglich ist.
Ab dem nÀchsten Morgen bin ich mit dem Babybettchen wieder durch das komplette Krankenhaus gerannt, sodass mich schon alle angesprochen haben, dass ich das Ganze besser weg stecke als manche Spontan-GebÀrenden.

LG und viel GlĂŒck fĂŒr den KS 🍀

8

Huhu,

Ich leide so wie du an einer Angststörung mit Panikattacken. NÀchsten Freitag bekomme ich meinen 3. KS.

Ich kann dir nur sagen, dass der KS an sich sehr schnell geht, die Zeit davor hat mich immer nervös gemacht. Mir hat es aber immer geholfen offen ĂŒber meine Ängste zu reden, so wussten die Ärzte und

9

Mist...zu schnell...

So wussten die Ärzte und Hebammen von vornherein Bescheid und konnten besser auf mich eingehen.

Ich drĂŒcke dir die Daumen fĂŒr Montag!!!

10

Hallo.
Möchte dir von mir erzÀhlen.
Beim zweiten KS , hab auch Angst und Panik Störungen und noch einiges mehr, hab ich sogar eine leichte Attacke bekommen. Sprich das an. Ich wurde gefragt ob mir kalt sei, weil ich durch die Attacke so gezittert hab. War einfach ehrlich und man hat mich mit netten Worten beruhigt. Im Nachhinein ist es wie immer nach einer Attacke. Man denkt sich das es eigentlich halb so schlimm ist. Denke daran, so wie die Angst kommt, so geht sie wieder. ES ist eine Ausnahme Situation in der man auch Angst haben darf. Wach zu sein und meinen Sohn zu sehen, hat alles weg gemacht und ich bin froh, das ich es geschafft habe obwohl ich erst dachte, oh nein Leute ich muss vom Op Tisch. Es ist es wert und du bist stĂ€rker als du denkst denn du hast schon andre Attacken ĂŒberstanden auch wenn es unangenehm war. Sag einfach vorher das du Angst und Panik Patient bist. Ich wĂŒnsche Dir Mit und alles Liebe

12

Hallo,

ich hatte vor fast drei Wochen meinen dritten KS und kann dir Folgendes sagen:

Die SpinalanĂ€sthesie zu bekommen ist unangenehm, aber nicht schlimm. Bei mir saß sie diesmal perfekt (die ersten beiden waren ungeplant und hektischer, trotzdem hat es auch da geklappt). Ich hab sofort die Wirkung gespĂŒrt und als getestet wurde, was ich noch spĂŒre, habe ich schon gar nix mehr davon gemerkt.

Das Tuch ist groß und nah, ja. Aber links und rechts kannst du noch was sehen.

Di bist nicht allein auf dieser Seite vom Tuch. Es ist immer jemand von der AnĂ€sthesie ansprechbar und kann sofort reagieren. Bei mir war es so, dass einer der beiden immer mal ĂŒber das Tuch geguckt hat und mir dann gesagt hat, dass schon angefangen wurde und dann, dass sie sie jetzt rausholen. Keine Details, die ich nicht wissen wollte, aber ich wusste so, dass es planmĂ€ĂŸig lĂ€uft. Umgekehrt haben sie mich immer sofort gehört (Kreislauf und Übelkeit...)

Was deine Ängste angeht, sprich das vorher an, beim AufnahmegesprĂ€ch spĂ€testens. Und sag dann im OP immer direkt, was los ist. Ich zB habe darum gebeten, dass mich jemand an den Schultern hĂ€lt, damit ich bei der Spritze nicht zucke. Allgemein habe ich die Erfahrung gemacht, dass man ab dem zweiten Kind sich eher traut, eine eigene Meinung zu haben und zu Ă€ußern, und dass man dann auch eher ernst genommen wird. Also rede mit allen Beteiligten, wo es nötig ist.

Du willst ja keine Vollnarkose und weißt, warum. Denk an diese GrĂŒnde, wenn du dir Sorgen machst, wie es bei vollem Bewusstsein sein wird. Ich habe diesmal mein Kind gehört, bevor es ĂŒberhaupt da war, sie hat schon losgemeckert, als sie noch dabei waren, sie rauszuholen. Das war ein wahnsinnig toller Moment, den ich nicht hĂ€tte verpassen wollen.

Alles Gute, ich wĂŒnsch dir viel Kraft und Mut!

13

Hallo,

Ich hatte gestern meinen ersten KS. Ich bin eigentlich keine Panik Patientin, aber vor dem KS hatte ich die ganze Zeit schon Angst.

Als ich auf dem OP Tisch lag, habe ich angefangen zu zittern. Nach der Spinalen habe ich vom AnĂ€sthesisten etwas ĂŒber den Zugang an der Hand gespritzt bekommen. Ich bin mir sicher, dass es ein starkes Beruhigungsmittel war. Danach ging es mir echt besser. Mein Freund sagte hinterher, man hĂ€tte gemerkt, dass ich etwas vernebelt war. Jedenfalls ging es damit dann problemlos.

Die OP selbst ist das geringste Problem gewesen. Das vorher fand ich hart. Wie du schon sagst. Man liegt nackt auf dem Tisch, beide Arme zur Seite, beide Beine in so FußstĂŒtzen. Man ist aber dann doch die meiste Zeit zugedeckt.

Frag vielleicht frĂŒhzeitig nach einem Beruhigungsmittel. Keine Ahnung, ob die spinale erst sitzen muß. Aber die kannst bei der Spontangeburt auch haben.

Ich wĂŒnsche Dir viel Erfolg.

Liebe GrĂŒĂŸe,
cahdi

14

Hallo meine liebe,

dein Text hĂ€tte von mir sein können. Diese Angst sich eingeengt zu fĂŒhlen ist sooo schlimm. Ich erzĂ€hl dir mal wie es bei mir war.
Schlaflose NĂ€chte vorm Kaiserschnitt..
Mich hat es VerrĂŒckt gemacht zu wissen dass ich vom Bauch abwĂ€rts nichts spĂŒren werde.. nachdem sie meine Arme festgeschnallt haben, Habe ich total panisch geguckt und gezittert, das gesamte op Team ist erstmal ein Schritt zurĂŒck dass ich mich sammeln konnte.. ich habe mich sooo eingeengt gefĂŒhlt dass ich da immer wieder gesagt habe bitte geben sie mir was, damit es aufhört, du musst wirklich DarĂŒber reden..
dann als mein kleiner auf die Welt kam, das geht wiedklch super schnell, ich meine innerhalb 4 Minuten, war alles vergessen đŸ„ș
Ich glaube auch dass ich danach was beruhigendes gespritzt bekommen habe, ich war danach tiefenentspannt. Habe mich mit den op Schwestern so nett unterhalten USw.. also diesen Moment den ersten Schrei Zu hören wĂŒrde ich niemals verpassen wollen. Ich bin erneut schwanger und werde wahrscheinlich wieder einen geplanten Kaiserschnitt machen mĂŒssen. Ich wĂŒnsche dir alles gute