Erhöhte Dopplerwerte

Hallo ihr Lieben!
Heute möchte auch ich um eure Erfahrungen bitten, da ich doch etwas besorgt bin. Ich hatte heute den Termin zur Feindiagnostik bei 22+2. Die kleine Maus ist gut entwickelt nur die Maternalen Gefäße (A. Uterina) scheinen beidseits einen deutlich erhöhten Widerstand aufzuweisen. Ich habe bereits ein wenig recherchiert und von der Möglichkeit gelesen, dass sich dieser Widerstand noch reduziert in den nächsten Wochen und die Versorgung der Plazenta damit besser wird. Andernfalls scheinen solch erhöhte Widerstände ein Risiko für eine Präeklampsie zu sein und im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Kind nicht mehr richtig versorgt wird
Könnt ihr mir ein paar möglichst beruhigende Erfahrungsberichte geben? Einer der Werte lag bei 2,44 (PI A. Uterina links), was eine starke Erhöhung entspricht. Haben sich bei euch diese Widerstände noch in den Normbereich entwickelt im Verlauf der fortschreitenden Schwangerschaft?

Bitte helft mir weiter, ich bin sonst kein Schisser, hab heute hat's mich erwischt!
Liebe Grüße,
Snobolo