Hilfe ständig verstopfte Nase

Guten Morgen ihr Lieben,
ich leide seit der Schwangerschaft extrem unter einer verstopften Nase vor allem Nachts. Nehme nun damit ich schlafen kann mal Nasenspray. Habt ihr noch eine Alternative für die Zeit der Schwangerschaft? Weiß nicht wie schädlich das Nasenspray evtl. für die Krümel sein kann.

Danke 🤗

1

Huhu :)
Ich hab letztens genau das gleiche Problem gehabt..
Hab das ergoogelt: „ Nasenspray sollten Sie in der Schwangerschaft tatsächlich nie leichtfertig benutzen. Durch die gefäßverengende Wirkung kann sich das Spray bei einer hohen Dosierung auch auf die Blutgefäße der Plazenta auswirken und so möglicherweise dem ungeborenen Kind schaden.“

Ich glaube außer Nasendusche u Meersalz kann man nichts machen.
Ich hab mir noch immer Babix aufs Shirt geträufelt, das hat mir geholfen!😅🤷🏻‍♀️

2

Huhu,

grundsätzlich ist Nasenspray auch in der Schwangerschaft kein Problem
https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/xylometazolin/

Aber natürlich sollte man es nicht täglich nutzen.

Ich habe somit zum schlafen Nasenspray genutzt wenn nötig(hatte mir eins für Kinder geholt, wirkt bei mir genau so gut wie das für Erwachsene) und tagsüber Meerwassernasenspray. Der HNO hatte mir noch eine verträgliche Nasensalbe verordnet, weiß leider den Namem nicht mehr.
Nach der Entbindung war alles wieder normal😄

VG

3
Thumbnail Zoom

Guten Morgen ☀️,

Ich hab das gleiche Problem, deshalb benutze ich Meersalzwassser- Nasenspray. Gibt es z.B. bei Dm oder Rossmann

Ich hab zur Zeit das hier, hatte meine Mama noch, deswegen brauche ich das erstmal. 😊

4

Ich würde dir empfehlen, das mit deinem FA zu besprechen. Hier werden dir fast alle sagen, was sie im Internet gelesen haben. Fakt ist, Nasenspray darf man nutzen, mit "hohen Dosen" ist nicht abends einmal sprühen gemeint. Fakt ist auch, dass weder eine leidende Mutter noch die geringere Sauerstoffzufuhr gut ist fürs Baby (auch wenn das hier für viele bzgl Medikamente nicht zu zählen scheint). Also ich benutze Nasenspray und habe das vorher mit meinem FA besprochen, der hat mir gesagt welches und wie oft maximal. Ich bin glücklich und munter und meinem Zwerg geht es bestens.

VG Ochmenno 💙 27+2

5

Genauso bei mir. Auch zu Schleimlöser habe ich sie gefragt und sie hat mir zu einem ihr OK gegeben.
Sie meinte zwar inhalieren wäre schöner aber wenn ich schon das Gefühl habe zu ersticken, nehme ich nachts lieber je einen Schub mit Wirkstoff und tagsüber dann Meerwasser und Inhalierer.

6

Ich hatte das auch und habe zur Nacht immer Olynth Nasentropfen für Säuglinge benutz. Das hat mir gereicht und die Dosis ist geringer.

7

Guten Morgen, ich nehme von meinem Kleinen (13 Monate) Engelwurzbalsam von der Bahnhofsapotheke. Das schmiere ich mir außen auf die Nasenflügel, mir hilft es, bin jetzt in der 38. Ssw und hab das Problem auch seit Wochen. Kann man übrigens schon ab der Geburt beim Baby benutzen. Also eine gute Anschaffung für alle :)