Kaiserschnitt Mamis gesucht 😊

Huhu ihr lieben😊 habe mal vor lĂ€ngerer Zeit geschrieben,dass ich mir so unsicher bin zwecks erneutem KS oder natĂŒrlich. Scheinbar wurde mir die Entscheidung jetzt wohl doch abgenommen. Es zeichnet sich wieder alles wie bei meiner ersten Schwangerschaft ab. Zu wenig Fruchtwasser, Plazenta zu frĂŒhe verkalkt . Jetzt habe ich in der Klinik am 12.11.ein Termin zur Besprechnung. Ein GlĂŒck sind noch die Herztöne in Ordnung. War bei meiner Kleinen damals anders. Kennt ihr das,wenn man auf der einen Seite jetzt nicht mehr grĂŒbeln muss, aber auf der anderen etwas traurig doch ist? Manchmal ist man ĂŒber seinen Körper echt entĂ€uscht. Aber,wenigstens nagt er nicht am Hungertuch. 😅Jetzt ist erstmal wichtig,dass der Zustand sich nicht verschlechtert und er min bis 37+ drin bleibt.
Wie gehts euch, die auch einen KS bekommen?

Liebe GrĂŒĂŸe💞

1

Halli hallo. Also ich kann dir von meinem Geburtstag vor 4 Jahren berichten vielleicht verstehst du mich dann. So 4 Jahren morgens hatte ich Bauchschmerzen dachte naja abwarten dann wurden die schlimmer wir sind zu Krankenhaus gefahren die wehen war dann noch schlimmer wir hatten alles probiert in der Wanne mit Medikamenten naja alles halt. Nach 24 Stunden war ich im Boden zerstört von Schmerzen kraftlos Katastrophe am Ende haben Die Ärzte gesagt Kaiserschnitt und ich zu gestimmt. Wenn ich ehrlich bin wenn ich wusste das Kaiserschnitt schmerzlos und schnell ging hĂ€tte ich Anfang an gemacht. Ja nach Kaiserschnitt bin ich abends gelaufen und in 2 Tagen war ich zu hause. Jetzt bin ich wieder schwanger und wird 1000% wunsch Kaiserschnitt. Meine Freundin hatte 4 Kaiserschnitt sie meint auch beste Geburt ist. Viel GlĂŒck dir

2

PS Geburt nicht Geburtstag 😅

4

Ich hatte leider ziemlich lange schmerzen danach. Aber es freut mich fĂŒr dich,dass es gut war. 😊 aber fĂŒhlst du dich nicht gut,dass du zumindest einmal die Wehen hattest? Oder sagst du im nachhinein, hĂ€tte ich das gewusst,hĂ€tte ich es gleich anders gemacht?😅

weiteren Kommentar laden
3

Hi du

Ich hatte 2018 auch einen Kaiserschnitt, weil sie an 37+... wegen vermeintlicher Unterversorgung geholt werden musste. MĂ€uschen hatte 2800g und 48cm. Also alles der Woche entsprechend und KS war eigentlich etwas voreilig. Dementsprechend habe ich mich natĂŒrlich geĂ€rgert, weil mir das "Erlebnis einer natĂŒrlichen Geburt" verwehrt wurde.

Im Nachhinein bin ich eigentlich sehr dankbar dafĂŒr, weil..


ACHTUNG: werdene Muttis, die natĂŒrlich entbinden, sollten hier bitte nicht weiterlesen!
















...weil ich in den fast 3 Jahren so viele traumatische Geburten im engeren Bekanntenkreis erlebt habe, dass ich jedes Mal dankbar war, dass meine Entbindung langweilige 2 schmerzfreie Minuten dauerte, mal abgesehen von den 20 Minuten wieder zunĂ€hens, die ja auch schmerzfrei waren und wo meine wunderschöne Tochter auf meiner Brust lag. Klar gab es Wundheilungsschmerzen, aber die hat man ja zumeist auch nach einer natĂŒrlichen Entbindung.

Ich hatte/ und werde folgende Problematiken nicht haben: Wehensturm, Schulterdystokie mit anschließender Reanimation des Babys, weil es im Geburtskanal erstickt ist, Not-Kaiserschnitt, wo die gelegte PDA nicht mehr richtig gewirkt hat und man unter schreien in die Vollnarkose gelegt wird..
NatĂŒrlich verlaufen Gott sei Dank die wenigsten Entbindungen Ă€hnlich, aber die oben genannten Anekdoten sind alles Freundinnen oder Kolleginnen passiert und mich haben allein die ErzĂ€hlungen davon derart traumatisiert, dass ich auch jetzt wieder mit KS entbinden werde.

Ich finde dafĂŒr muss man sich nicht schĂ€men und zu mir haben weder Bekannte, Freundinnen oder meine Mutter oder Schwiegermutter gesagt, dass man etwas verpassen wĂŒrde, wenn man nicht normal entbindet.

Übrigens ist auch diese Aussage "frĂŒher wurde auf dem Feld entbunden!" albern, denn 1. sind dabei auch sehr viel mehr Babys und MĂŒtter gestorben und meine Hebamme erklĂ€rte, dass die Köpfe von SĂ€uglingen evolutionsbedingt immer grĂ¶ĂŸer werden und das Becken der Frau nicht! GebĂ€ren ist schwieriger und schmerzhafter geworden.

Ich habe gelernt mich fĂŒr meinen KS nicht mehr zu schĂ€men und zu rechtfertigen

5

Wundrrschön geschrieben. 😊
Meine Kleine war auch absolut nicht unterversorgt. 50cm und 3250 g bei 37+0. Aber ich hatte so angst,dass doch was passiert, dass ich meinen ersten KS ĂŒberhaupt gar nicht bereue. Im Gegenteil, ich habe dafĂŒr eine gesunde kleine,dickköpfige Maus,die gerade Mittagsschlaf macht. Ich habe auch immer gesagt, ich wĂŒrde immer wieder so handeln. Aber irgendwie hat man gehofft, diesmal wirds anders. Aber es kommt,wie es kommen soll. Habe trotzdem ziemlichen schiss wieder vor nen KS.

7

Huhu đŸ€—
Ich habe meine große spontan entbunden und wollte das bei unserem kleinen wieder. Allerdings hatte ich eine vorgelagerte Plazenta und so wurde es ein geplanter Kaiserschnitt, den unser Sohn dadurch torpedierte, dass er einen Tag vor dem Termin beschloss, er will heute Geburtstag haben đŸ€­
Ich habe die PDA gehasst, habe lange gebraucht, um wieder auf die Beine zu kommen obwohl die Narbe an sich super heilte... Aber was mich sehr lange beschĂ€ftigt hat, war das GefĂŒhl, es nicht vollendet zu haben. Es war, als wĂŒrde mir ein wichtiger Teil fehlen. Vielleicht habe ich auch nur so empfunden, da ich schon einmal spontan entbunden hatte đŸ€·
Jetzt in der Schwangerschaft mache ich mir recht wenig Gedanken... Wir haben beschlossen, die Sache auf uns zukommen zu lassen. Jedes unserer Kinder sucht sich einfach "seinen" Weg 😊
Alles Gute dir!

8

Hallo Sonnenschein,

ich hatte bei meiner Tochter 2015 einen Kaiserschnitt, der leider unabdingbar war. Körperlich bin ich super mit dem KS klar gekommen und bin schon am nĂ€chsten Tag alleine (zwar sehr langsam 😆) zu meiner Tochter gelaufen. Seelisch muss ich sagen macht mir das Ganze doch noch ein bisschen zu schaffen. Ich habe ein bisschen das GefĂŒhl etwas verpasst zu haben, da mir erstens fast 6 Wochen Schwangerschaft fehlten und ich nicht einmal eine Wehe hatte. Deswegen möchte ich bei einer erneuten Schwangerschaft auf jeden Fall versuchen natĂŒrlich zu entbinden. Sollte aber gesundheitlich ein KS nötig werden, werde ich nicht um jeden Preis darum kĂ€mpfen.
LG Josi

9

Geht mir ganz genauso😭
Hab immer noch das GefĂŒhl etwas verpasst oder nicht vollendet zu haben, meine Tochter kam auch 6 Wochen zu frĂŒh wegen vorzeitigem Blasensprung musste wegen BEL ein Kaiserschnitt gemacht werden... hatte keine einzige Wehe... der Kaiserschnitt an sich war eig nicht schlimm aber irgendwie fĂŒhlt es sich unvollstĂ€ndig an...😅