Gebärmutterhals

Hallo ihr lieben,
Ich bin völlig verzweifelt ich war gestern beim Arzt im kh wegen schmerzen und der meinte das ich eine tiefliegende Plazenta habe Unf 2 Hämatome .
Dann war ich heute wieder da weil ich noch ein stechen im Unterleib bekommen habe. Der Arzt meinte er würde kein Hämatom sehen nur etwas ähnliches aber kein Hämatom
Da das durchblutet ist und Hämatome nicht durchblutet sind. Jetzt zu meinem Hauptproblem derr er Arzt hat zu dem noch festgestellt das mein Gebärmutterhals nur noch 2,8cm sind und nicht mehr 4,0 cm wie gestern. Er hat mir zur Bettruhe geraten. Ich hab jz totale Angst und frage mich wie der Gebärmutterhals innerhalb eines Tages sich so verkürzen kann ? Ich hatte starken Durchfall gestern aber ich glaube nicht dass das was damit zu tun hat.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen


PS: bin 20+1

1

Hi :)
Ich laufe auch seit der 21. Woche mit 2,4 - 3,4cm GMH herum bzw liege (Bin heute bei 23+2). Meine FÄ hat mir Progesteron und hochdosiert Magnesium verschrieben. Ich hab wohl vorzeitige Wehen gehabt, die Zervixinsuffizienz hab ich in der Ss mit meiner Tochter auch schon gehabt und lag 6 Wochen im Krankenhaus ehe sie an 30+5 geholt werden musste. Aber mit viel Ausruhen, weniger Stress etc kann sich die Lage auch wieder entspannen.

Lg.

2

Hallo,
wichtig ist jetzt Schonen, also viel liegen nicht sitzen, da beim Sitzen immer noch Druck auf den Muttermund ausgeübt wird.
Ansonsten nicht schwer tragen oder heben und so gut wie es geht entspannen. Lass die Hausarbeit liegen oder deine Familie machen. Ich weiß dass das schwer fällt, na und dann sieht es halt rumpelig aus, aber du weißt ja für wen du es machst.
Wenn alle Stricke reißen kann eine Cerclage vorgenommen werden, dass ist ein kleiner operativer Eingriff bei dem der Muttermund mit einem Bändchen verschlossen wird. Wenn es noch nicht ganz so schlimm ist, kann auch ein "Ring" (Pessar) gelegt werden. Das ist nicht angenehm aber jetzt auch nicht wirklich schlimm und es kann ambulant (ca. 5-10 Minuten) durchgeführt werden.
Wenn der Ring richtig sitzt, merkst du ihn auch nicht.

Generell kann sich der Gebärmutterhals auch wieder verlängern.
Vorsicht ist bei Infektionen geboten, diese hatte bei mir zu einer Zervixinsuffiziens mit Frühgeburt geführt.

Ich wünsche dir alles Gute, versuche positiv zu denken, die Einstellung ist ganz wichtig und kann Vieles zum Guten wenden.