Toxoplasmose

Hey ihr Lieben.

Eigentlich bin ich eher der entspannte Typ, aber jetzt ist auch mir was dummes passiert.
Wir hatten einen Strauch basilikum, der noch in Erde steckte und mein Freund stellte das in ein Glas Wasser. Ich hab beim sauber machen dann den vertrockneten Strauch weggeworfen, das verbliebene Wasser weggekippt und das Glas zur Seite gestellt. Später habe ich in Eile was trinken wollen und aus versehen zu genau diesen Glas gegriffen. Da ich mit den Gedanken wonders war hab ich erst beim trinken gemerkt dass es komisch schmeckt und da hat es mir gedämmert, dass ich Wasser ins falsche Glas gefüllt hab.
Viel von der Erde war dort nicht drin, das Wasser war sogar klar. Das meiste was ich getrunken hab hab ich auch wieder hochgewürgt bekommen.
Mache mir jetzt trotzdem Gedanken. Bin toxo negativ getestet worden am Anfang der Schwangerschaft. Ich bin nicht übervorsichtig, halte mich aber schon an die Empfehlungen. Und dann hab ich gegoogelt 😬
Könnt ihr mich beruhigen?

Lg
Blubb, 24. Woche

1

Machen sollte man das jetzt bestimmt nicht, aber so was passiert einfach und ist jetzt so.
Aber du musst dir bei sowas dann mal überlegen. Du bist Toxo-negativ, hast bestimmt schon oft rohes Fleisch gegessen, nicht immer alles gewaschen und und und... Und du bist trotzdem negativ.
Also die Wahrscheinlichkeit ist einfach gar nicht so hoch.

2

Danke für deine Antwort :) So hab ich es erst auch abgetan und bemühe mich immer noch, so zu denken. Wer isst als Kind keinen dreck und ich liebe Salami 😅 aber dann fing mein Partner an und irgendwie ist diese Hysterie ansteckend. Da hab ich dann gegoogelt und schwups, passiert. Ich gehe in 3 Wochen wieder zur Vorsorge, vielleicht kann man einfach da noch mal einen bluttest machen.

3

Darüber habe ich noch nie nachgedacht 😃
Aber klar, Kinder essen Erde, Sand, Dreck und haben selten Toxo! Gutes Argument!

weiteren Kommentar laden
4

Eigentlich wirst du jedes Trimester getestet. Und eine Ansteckung ist zwar nicht unmöglich, aber doch unwahrscheinlich.

Ich wäre jetzt nicht zu besorgt. ;)

5

Kann ich so leider nicht unterschreiben. Ich wurde einmal im ersten Trimester und auch nur auf eigenen Wunsch getestet. Macht wohl auch jeder gyn anders 😅

7

Es ist ne Selbstzahlerleistung. Aber wenn man sie macht, sollte sie eigentlich in jedem Trimester getestet werden.

weiteren Kommentar laden
9

Das verstehe ich, ich hatte auch vor ein paar Wochen so einen Schreckmoment. Wenn du dir unsicher bist, lass dich doch vorsichtshalber nochmal testen (soweit ich weiß, dauert es relativ lange, bis eine Infektion nachgewiesen werden kann - so zwei Wochen, aber frag mal bei der Frauenärztin nach). Bei mir war zum Glück alles okay - wie eigentlich zu erwarten war, denn wenn man über dreißig Jahre lang negativ geblieben ist, ist die Wahrscheinlichkeit, sich genau in der Schwangerschaft zu infizieren, doch recht gering. Alles Liebe!