Letzte Vorbereitungen

Hallo zusammen,

Heute in der 33 ssw habe ich mal die Tasche für den kleinen fertig gemacht ( man weis ja nie) und ich bin jemand der alles immer ganz gerne gut vorbereitet hat.
Vorallem kann ich dann ganz entspannt zu meinem Mann sagen, steht alles fertig gepackt in der Ecke falls es los geht 😊🙈.

Aber irgendwie war das schon ein sehr sehr komisches Gefühl, beim packen hatte ich Freude aber auch Ängste kamen hoch.
Total seltsam für jemanden Klamotten etc. Zu packen oder jetzt auch zu waschen der noch garnicht auf der Welt ist.

Kennt ihr das?
Wie macht ihr eure letzten Vorbereitungen?

Ich glaube ich packe noch 10 mal um 😂, weil ich immer wieder Klamotten finde die dann doch schöner sind 😁😁

1

Ich hatte alles relativ spät gepackt und im Nachhinein hab ich fast nix davon gebraucht 🙈😂 zu meinem „Kreissaaloutfit“ kam ich gar nicht, weil alles so schnell ging.

Meine Shirts waren absolut unangenehm an den Brustwarzen nach den ersten Stillversuchen, BH‘s konnte ich gar nicht ertragen :D letztlich hat mein Mann mir doch andere Klamotten bringen müssen als die, die ich dabei hatte 😂😂

Nur das für Motte war gepackt und benutzt und sehr, sehr süß 🥰🥰

Was ich definitiv mehr mit nehmen würde: essen! Ich hatte so Hunger und das Krankenhaus essen war so wenig 😅

Ich hab um 12.43 entbunden, also Frühstück UND Mittagessen verpasst. Als dann endlich das Abendessen kam, waren das 1,5 Scheiben Brot!! Am liebsten hätte ich geheult. Zum Glück hatte mama Salzbrezeln dabei und Schwiegermama Salamis. Die hab ich nachts geplündert 😂😂 da Sonntag war, hatte auch nix auf nachmittags 🤦‍♀️

Also: Müsliriegel, Salzbrezel, Zwieback oder so... pack es jetzt schon ein! 😂

2

Mir geht das auch so. Ich drück mich grad noch vorm packen... Sonst wird es ja so wahr das bald die Geburt ist. Und ich freu mich einerseits mega darauf auf den Schatz aber andererseits... Ich weiß null was da auf mich zu kommt
Achterbahn der Gefühle