Pilz Infektion Kadegugin?

Huhu, war heute bei einem Arzt, nicht bei meinem. Ich habe ab und an mal so ein klein wenig Jucken ganz außen. Sie suchte und fand nach langem schauen, einen Mini Pilz. Sie meinte, ich kann’s behandeln , muss aber nicht. Oder nur die Creme außen. Hatte von euch mal jemand so einen ganz leichten Pilz und welche Variante habt ihr in der Schwangerschaft gemacht. Hätte ja lieber eine klare Anweisung bekommen, aber selbst nach Nachfragen war das nur so WischiWaschi :/

1

Hallo,

Mir wurde in der Schwangerschaft Biofanal Kombi empfohlen.
Habe natürlich die Vaginaltablette nicht zu tief hineingeschoben.
Viel Glück und eine schöne Kugelzeit 🍀

2

Kadefungin ist eines der Salben, die jeder Gyn ohne Bedenken verordnen würde.
Die Vaginaltabletten musst du dann ja nicht nehmen, wäre ja auch nicht nötig, wenn man der Aussage der Gyn glauben schenkt.
Ich würde die Stelle großflächig einsalben und so behandeln. Es müsste dann nach spätestens der dritten Anwendung schon eine Besserung eintreten.

3

Hallo
Ich hab kadefungin genommen mit vaginal Tabletten und halt von außen Creme !
Wenn du das holen möchtest dann bitte nicht den Adapter benutzen!

4

Stimme zu.
Genau so behandle ich meinen auch. War auch die Aussage der Vertretungsfä meines Fa's👍🏼

5

Ich würde auch Tabletten und Creme machen. Doppelt hält besser und schaden kann es nicht. Steht auch in der Packungsbeilage, man soll nur den Applikator nicht unbedingt benutzen.

6

Ich hab Canesten verwendet. Mein Arzt meinte auch ich kann das bedenkenlos schmieren. Ich hatte Pilz durch die vaginale Einnahme von Utrogestan.

7

Huhu, hab aktuell das gleiche Problem. Habe Kadefungin als Kombi (6Tabletten und Creme) verschrieben bekommen. Die Creme soll ich auf jeden Fall sechs Tage lang anwenden, die Tabletten ohne den beiliegenden Applikator, sofern ich mich damit wohl fühle. Laut Aussage der Ärztin sind die aber trotz vorliegender Schwangerschaft fürs Baby unbedenklich.

Mein ph-Wert war vorher schon schwangerschafts-hormonbedingt nicht so im grünen Bereich. Daher vermutlich auch der Pilz. Ich werde wohl im Anschluss an die Behandlung wieder regelmäßig Milchsäurebakterien nehmen. Gibt's als Zäpfchen oder als Creme rezeptfrei in der Apotheke. Ich habe mit denen von Vagisan ganz gute Erfahrung gemacht.

Milchsäurebakterien helfen sogar ein bisschen bei ganz, ganz schwacher Pilzbesiedlung, weil dadurch der ph-Wert wieder hergestellt wird und sich die (i.d.R. Hefe-) Pilze in dem sauren Milieu nicht vermehren. Sicherheitshalber würde ich aber trotzdem die Creme benutzen.