Wann habt ihr im Büro eure Schwangerschaft verkündet?

Hallöchen 😊

Da ich in der 7. Ssw unter extremer Übelkeit leide, bin ich am überlegen, es meinem Chef evtl schon etwas früher zu sagen. Eigentlich wollte ich es erst nach der 12. Ssw sagen. Wie habt ihr das gemacht?

1

Meinem Chef habe ich es sehr früh gesagt, da wir nur 12 Leute sind und Ersatzleute bei uns zu finden sehr schwierig ist. Er hat aber allen anderen gegenüber den Mund gehalten, selbst seiner Frau die ebenfalls bei uns arbeitet.

3

Weißt du noch für ssw?

13

Ich glaube es war 7ssw.

weiteren Kommentar laden
2

Ich habe es gesagt, als ich mich wegen der Übelkeit krankschreiben lassen habe. Aber nur, weil ich in der Probezeit war und mir den Stress mit der Kündigung ersparen wollte.

4

Ich werde es diese Woche meinem Chef sagen, bin dann in der 14. Ssw. Ich wollte erstmal die 12. Woche sowie das Ergebnis des Pränatests abwarten. Wir sehen uns aufgrund von Homeoffice persönlich leider nicht so oft, daher hat es jetzt doch etwas länger gedauert.

6

Ich habe es in in der 14. Ssw gesagt ...

7

Ich bin aufgrund von Corona nicht rundum gekommen, das ganz zeitig zu sagen, da wir viel Außenkontakt haben. 8te Woche glaube. Der Arbeitgeber kann es ja nicht berücksichtigen, wenn er es nicht weiß.

8

Ich habe es meinem Chef praktisch nach dem positiven Test also in der 5 SSW gesagt. Wir sind ein sehr kleines Büro und ich wollte ihm die Chance geben, zeitig einen Ersatz für mich zu finden.

LG Sabrina mit John (9 Jahre), Felicitas (5 Jahre) und Leandra im Bauch 23+5 ssw #verliebt

9

Hey,
ich habe es erst Ende der 15. Woche meiner Chefin erzählt, fast schon 16. Woche, da ich vorher im Urlaub war und das Praenatest-Ergebnis abwarten wollte. Sie sollte dann aber nach bis zum nächsten FA-Termin warten, bevor es alle Kollegen erfahren.
Aber wenn ich so schlimme Übelkeit wie du hätte, hätte ich es eventuell früher angesprochen.
Liebe Grüße und alles Gute 🍀
traumkind mit 💖 18+5

10

Ich hab es meiner Abteilungsleiterin schon früh gesagt 6.SSW, weil ich für ne Tätigkeit eingeplant werden sollte, bei der ich sehr schweres Gewicht hätte heben sollen, sonst aber niemandem.

Bin jetzt gerade in die 9.SSW gestartet und hab es gestern in der Buchhaltung gesagt und meiner Abteilungsleiterin das OK gegeben, anderen Kollegen zu sagen, was los ist, weil ich wegen Übelkeit und Erbrechen schon 2Wocjen nicht da bin und auch noch 2Wochen krankgeschrieben bin. Gerüchte gehen wohl sowieso schon rum, einfach weil es sehr ungewöhnlich ist, dass man nicht weiß, warum jemand krank ist und irgendwann hätten die Kollegen bei 4wochen magenproblemen eh den Braten gerochen.

Für mich ist es so ganz gut, das kann jetzt die Runde machen und wenn ich wieder da bin, gibt es hftl neue interessantere Themen 😂

11

Ach du bist auch krank geschrieben wegen Übelkeit? 😊 ich auch 😊 bin jetzt in der 7.ssw und es geht gar nicht. Ich wollte jetzt auch meinen Frauenarzt Termin nächste Woche abwarten und mit meiner Frauenärztin sprechen.

12

Ja, ich war 4 Tage krank, hatte dann ne Woche Urlaub und war danach jetzt direkt wieder krankgeschrieben, da fragen die Kollegen natürlich, was los ist.

Gestern hatte ich einen Termin bei der Ärztin und da das Herz kräftig geschlagen hat, hab ich es danach dann gesagt. Vorher hätte ich das nicht gemacht.

Aber du bist nicht verpflichtet, was zu sagen. Das musst du wirklich von deinem Bauchgefuhl abhängig machen.