Verhalten nach Autounfall

Huhuchen!
Da will man nur mal kurz zum Pferd und auf der Rückfahrt fährt einem jemand hinten rein.. Ich stand schon und der Fahrer hinten kann maximal 20km/h gefahren sein, eher weniger. Der Aufprall fühlte sich nicht übertrieben hart an, aber es ist schon was bei beiden kaputt gegangen.
Mir gehts gefühlt gut, es tat auch nichts im Bauch weh. Ich bin in der 14. SSW und da ist das Baby ja auch noch super geschützt.
Jetzt frage ich mich, ob ich trotzdem irgendwelche Maßnahmen ergreifen sollte? Also Polizei war natürlich zur Aufnahme da, aber die haben nur gefragt obs uns gut geht und ich sagte ja, weil ich mich gut fühle. Von der Schwangerschaft hab ich nichts erwähnt.

Würdet ihr morgen den FA anrufen? Oder irgendwas in die Richtung? Bin mir unsicher. Mag nicht unnötig ein Fass aufmachen, aber auch nichts übersehen..

1

Ich hatte in der Schwangerschaft mit der 2. Tochter einen Autounfall in der 15. SSW. Mir ist seitlich jemand reingefahren. Ich war sowohl beim Arzt zwecks Schleudertrauma, als auc/ bei der Gyn um nach dem Baby sehen zu lassen.

2

Dann wird es bei dir aber schon richtig gekracht haben, oder? Bei mir war es ja nicht so schlimm, fühle mich super.. würdest du trotzdem raten morgen mal beim FA anzurufen?

3

Ich würde nachsehen lassen. Im besten Fall warst du einmal zu viel beim US und bist beruhigt....

4

Hey, wann wäre denn dein nächster Termin?
Würde es beobachten und wenn du dich unwohl fühlst dort anrufen. Aber ansonsten sehe ich keinen Grund zum FA zu gehen

6

Hey :) erst in 3 Wochen. An sich fühle ich mich gut..

8

Mal ganz anders.. Hör auf dein Herz! 😉

5

Ich würde sicherheitshalber mal anrufen, lieber einmal zu viel schauen als zu wenig. Sicher ist sicher 🙏❤

7

Also ich persönlich würde es wohl dabei belassen. Ich denke in der Woche passiert dem Baby bei so einem Aufprall überhaupt nichts. Da würde ich eher meine eigene Halswirbelsäule nochmal checken lassen o. Ä.
Ich denke wenn man selbst sich nichts getan hat und weder auf die Hüfte noch auf den Bauch gefallen ist kann in einer gesunden Schwangerschaft dem Baby nicht passiert sein.
Ist natürlich eine individuelle Entscheidung und kein Arzt wird dir blöd kommen wenn du wegen einem Auffahrunfall nochmal was checken lassen willst.
Sorgen machen würde ich mir aber nicht.

9

Hey,

Ich hatte bei meinem Sohn in der 19.Ssw auch einen leichten Autounfall (Vorfahrtmisachtet und beim Anfahren in die Fahrerseite gefahren. Ich saß auf der Beifahrerseite). Durch den Stress hatte ich danach unterleibsschmerzen und bin vorsichtshalber ins kh gefahren.

Dort wurde mir dann vom diensthabenden Gyn gesagt, dass man immer nach einem Unfall zum Arzt gehen sollte, da auch kleinere Unfälle zu Komplikationen führen können. Er sagte damals, dass käme meistens von dem Sicherheitsgurt, der über dem Bauch liegt. Er hatte damals den Verdacht, dass bei mir eine Plazentaablösung vorlag, was sich aber gott sei dank nicht bewahrheitet hat.

Leider sagte er mir auch, dass wenn in dieser Schwangerschaftswoche etwas passiert wenig getan werden kann außer Ruhe verordnen und warten, da erst ab der 24. Ssw operativ eingegriffen wird.

Ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen. Selbst wenn nichts ist, bist du aber auf der sicheren Seite.

LG
Willothewisp

10

Ich bin vor 4 wochen nur weggerutscht und bin auf die Knie gefallen und musste dann eine Nacht im Krankenhaus zur Überwachung bleiben. Ich war aber schon in der 28.Woche schwanger.
Es schadet sicher nicht, einmal kontrollieren zu lassen.
Alles Gute🍀

11

Danke euch! Ich fühle mich zwar weiterhin gut, bin aber auch aus Gründen rechtlicher Sicherheit ins Krankenhaus um mal nach dem Krümel schauen zu lassen. Ich denke es wird alles gut, muss nur eine Weile hier warten..

12

Ja in der Hinsicht ist das auf jeden Fall eine gute Idee, auch wenn aktuell Krankenhäuser so ungefähr das letzte sind wo man unnötigerweise sein will 🙈 hoffentlich dauerts nicht ganz so lange und sicher ist alles gut! :-)

13

Da man so früh sowieso nichts machen könnte, würde ich bis morgen warten und dann beim FA anrufen. Ich mache mir aber eher Sorgen um deine HWS. Hatte übrigens in der letzten Ss einen ziemlich heftigen Unfall auf einem Berg Pass, Glatteis im Winter bei Schneesturm und dann in die Leitplanke gegen Abgrund geschleudert. Mein SUV war direkt Totalschaden. Dem Baby ist nichts passiert, obwohl ich unter Schock stand im Angesicht des Abgrunds. Aber lass morgen ruhig mal drauf schauen. Wenn du Blutungen bekommst oder Schmerzen, dann ab ins KH. Alles Gute🍀✊🏼

14

Ich hatte bei unserer ersten Tochter ebenfalls in der 16ssw einen Auffahrunfall, mein Auto Stan an ner Kreuzung und mir wurde hinten aufgefahren, auch gar nicht mal so langsam. Bin damals auch zur Sicherheit ins kh gegangen, man sagte mir damals dass das die richtige Entscheidung war und man bei solchen Unfällen immer kommen sollte. Musste damals auch mehr wie 24 Stunden zur Beobachtung bleiben, aber war zum Glück alles gut beim baby. Ich hatte selbst noch ein paar Tage Kopf und Nackenschmerzen aber alles auszuhalten.
Euch alles gute