Update Nackenfalte... Hygroma Colli & Hydrops fetalis

Hallo Mädels ❤️

am Freitag war ich bei der Feindiagnostik und mir wurde die Vermutung meiner Gyn bestätigt..

Hmm, man hört und sieht einiges aber irgendwie denkt man halt nicht das sowas einen selbst auch betreffen kann..
zumal ich eine gesunde Tochter habe (worüber ich wirklich sehr dankbar bin) und keine Krankheiten in unseren Familien vorliegen, war das dann doch ein Riesen Schock..
Diagnose : Nackenfalte 4,2mm
Hygroma Colli & Hydrops fetalis

nächste Woche bei 12+4 wird eine Choriozottenbiopsie gemacht und vorher nochmals der Ultraschall ob es besser oder schlechter aussieht..
Ich hoffe wirklich stark auf ein wunder, weil die Worte der Feindiagnostikerin waren nicht gerade hoffnungsvoll...
Ich bin echt fertig mit der Welt, erst der früh Abort und nun das... es raubt einen echt die Kraft und zugleich ist da noch meine kleine Maus die so viel Aufmerksamkeit von mir möchte... Ich möchte meine Hoffnung nicht verlieren...... 😔😔


Hatte ganz zufällig jemand mal solch eine Diagnose und es ist dann doch ein Wunder passiert ? Vielleicht damit Erfahrung gemacht, wie seid ihr damit umgegangen, wie seid ihr vorgegangen und was wurde alles unternommen? Noch eine zweite Meinung geholt ?

Lg Flori 💟

1

Hey :)

Fühl dich erstmal ganz doll gedrückt!!!

In genau der gleichen Situation habe ich auch gesteckt. Ich wurde zur feindiagnostik geschickt, dort wurde dann eine verdickte nackenfalte von 4 mm festgestellt. Habe einen Tag später die chorionzottenbiopsie durchführen lassen. Die ersten Ergebnisse waren relativ schnell da (nach 2 Tagen), dort war alles in Ordnung. Auf die anderen Ergebnisse musste wir bis letzte Woche warten. Insgesamt fast 4 Wochen! Das war für uns die Hölle! Aber es hat sich raus gestellt das alles in Ordnung ist!!!!! Dem kleinen geht es gut 💙

Ich habe mich auch zwischenzeitlich schlau gemacht. Und eine verdickte nackenfalte muss wirklich gar nichts bedeuten!!!

Jetzt heißt es abwarten! Ich denke ganz doll an dich und drück dir ganz ganz doll die Daumen!

3

Gott sei dank, geht es deinem kleinen gut, das freut mich 💙

Wahnsinn, 4 Wochen insgesamt.. Ist das üblich solange auf alle Ergebnisse zu warten nach der Choriozottenbiopsie ?

Ist die verdickte Nackenfalte nun vollständig zurück gegangen oder sieht man noch eine Verdickung ??

Hat die Punktion eigentlich weh getan ? 🙈

Danke vielmals, das ist lieb! ❤️
Ich bin stark am hoffen das alles gut geht 😔❤️

4

Ja 4 Wochen war echt lang! Aber das ist wohl nicht die Regel! Die Ärztin sagte mir das die Kultur nicht so schnell gewachsen ist und es deswegen länger gedauert hat.

Bei der letzten kontrolluntersuchung war die nackenfalte nicht mehr zu sehen. Das ist aber wohl normal, das die sich zurück bildet, auch wenn ein gendefekt vorliegt. So hatte es mir mein Arzt erklärt.

Also ich muss sagen, ich hatte extreme Angst vor der chorionzottenbiopsie. Ich lag auf der Liege und habe nur geweint.

Einige Sekunden später war alles vorbei. Es tat wirklich gar nicht weh. Ich habe einen leichten Druck bemerkt. Da ist blutabnehmen für mich deutlich schlimmer 😝

2

Und das deine Ärztin dir so wenig Hoffnung gegeben hat, tut mir echt leid!

Meine Ärztin hat damals gesagt, das es rein gar nichts heißen muss. Sie sagte dann mal, das die eine Dame hatte wo die nackenfalte extrem dick war. Später hat sie ein gesundes Kind zur Welt gebracht!

Es ist ganz ganz viel Hoffnung da 🍀

5

Also bei mir war es fast exakt genauso:

1 Tochter, 3 Jahre, kerngesund und komplikationslos Schwangerschaft und Geburt

Oktober 2019 Abort in der 9 SSW

Und nun in der 3. Schwangerschaft kam in der 12. SSW die Diagnose Nackenfalte 4mm. Nachfolgender Termin beim Feindiagnostiker bestätigte dies. 1 Woche später Chorionzottenpunktion.

Einzigste Vorerkrankungen die wir in der Familie haben ist, dass mein Mann einen angeborenen Herzfehler hat.

Erstes Ergebniss kam wenige Tage später. 3x Trisomien sind ausgeschlossen. Die Langzeitkultur hat bei uns fast 6 Wochen gedauert (angeblich auch wegen Corona usw.) Aber auch als das Ergebnis da war konnte kein Gendefekt festgestellt werden.

Die nackenfalte hat sich dann um die 15ssw. Zurückgebildet.

Bin trotzdem seitdem in engmaschiger Kontrolle beim Feindiagnostiker und habe noch 4 Wochen bis zum ET.

Mach dich nicht verrückt und denke positiv!

7

Irgendwie lese ich das ziemlich oft, das nach einer Fehlgeburt Auffälligkeiten an der Nackenfalte zusehen waren... 😣

Das freut mich, das alles sich ins positive entwickelt hat und nun 4 Wochen vor der Geburt, da bist du sicher Aufgeregt

Vielleicht passiert ja ein wunder und ich bekomme nächste Woche auch gute Nachrichten, das hat mir wieder etwas mut und Hoffnung gegeben, danke ❤️

6

Guten Morgen. In meiner ersten Schwangerschaft ging es mir ähnlich. Leider gab es bei mir kein Happyend. Falls du mehr wissen möchtest, kannst du mir gerne eine PN schicken. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass dein Krümel gesund ist.
Lg Daniela mit Isabel & Oliver an der Hand, Babyboy im Bauch und 2 🌟 fest im ❤

8

Fühl dich gedrückt Liebe Flori❤
Bei mir war es ähnlich. Habe eine Kerngesunde 2,5 jährige und in der 14 Ssw beim 2. Kind, Hydrops und Nackenfalte von 8,6mm so wie Halszysten.
Abends noch zum Feindiagnostiker, da meine Gyn Druck gemacht hat und ich nicht so lange auf nen Termin warten muss. Dieser bestätigte alles aber konnte mir etwas die Angst vor einer T13/ nehmen da es sonst keine Auffälligkeiten gab.
Am nächsten Tag,war ich in der 15Ssw dann,die CBZ. Empfand ich als sehr unangenehm.😖
2 Tage später dann das Ergebniss des Schnelltest...T21. Aber ich war ehrlich gesagt glücklich das es kein 13/18 , Turner Syndrom etc war.
Die Ergebnisse der Langzeitkulturen habe ich leider nie erhalten, da die Zellen nicht gewachsen sind. Der Hydrops hat mir die größte Sorge bereitet,da sowohl der Diagnostiker als auch die Genetikerin meinten das dieser das größte Problem darstellt und nicht sicher ist ob das Kind es schafft. Waren 4 qualvolle Wochen bis zum nächsten US. Aber der Hydrops war weg,die Zysten auch. Am 10 wird der Kleine per KS geholt.
Wartet die CBZ ab, die Tage bis zum Ergebniss werden natürlich eine Qual sein, aber dann werdet ihr ein Ergebniss haben und weitere Schritte planen können.
Ich hatte wirklich einen wunderbaren Diagnostiker und Gyn,die mich bei jeglichen Entscheidungen unterstützt haben. Da ich allein erziehend bin und zu dem Zeitpunkt auch noch niemand von der SS wusste,hatte ich nur diese Ansprechpartner

Dem Kleinen geht es soweit gut, bis auf den Trisomie typischen VSD Herzfehler welcher aber nicht gravierend sei und mit einer OP auch verschlossen wird.

Wünsche euch von Herzen das alles gut ausgeht und viel Stärke bei allem was jetzt noch ansteht. Ihr werdet das für euch richtige tun❤

9

Ach so...ich habe in der Zeit auch viel in dem Pränataldiagnostik Forum auf Eltern de gelesen. Wurde hier viel im Forum drüber berichtet und empfohlen.
Dort sind so viele Gleichgesinnte und es hat mir auch Mut gemacht. Vllt hilft es euch ja auch