Einleitung Bluthochdruck - bitte teilt eure Erfahrungen mit mir! 💖

Hallo ihr Lieben,
Vor ein paar Tagen mein verzweifelter Post nach 5 Tagen Krankenhaus weil ich wegen Verdacht auf schwangerschaftsvergiftung dort gelandet bin. Zum GlĂŒck war es keine, jedoch hat mein blutdruck nicht mitgemacht. Ich habe mich nach 5 Tagen auf Wunsch entlassen lassen, weil ich am Ende meiner KrĂ€fte war, ich kam dort einfach nicht zur Ruhe und war fertig mit der Welt. Letztendlich war das ne gute Entscheidung, habe zuhause Kraft getankt, nichtsdestotrotz lasse ich morgen nach Absprache des Arztes einleiten, da das alles einfach eine heikle Situation ist und meine kleine super Werte hat fĂŒr eine Geburt (bin Ende 38. Ssw).

Nun meine Frage:
Wer von euch hatte eine Einleitung vor ET? Vill sogar aus dem gleichen Grund? Wie waren eure Erfahrungen? Mein Mumu war vor eine Woche noch zu aber mein gbmh schon verkĂŒrzt und die Kleine liegt seit 3 Wochen in bester Geburtsposition. Vielleicht hat ja von euch jemand eine Ă€hnliche Situation mitgemacht.
Ich weiß sehr wohl dass Einleitungen auch "schlecht" laufen können.. Mich wĂŒrde einfach interessieren was ihr so berichtet. :)
Ich danke jeder von euch die sich die Zeit nimmt mir zu antworten. â˜șïžđŸ€

1

Ich hatte in der 36. woche eine Einleitung wegen SGA. Bekam einmal um 18:00 gel gelegt und das zweite mal um Mitternacht. Es passierte nichts. Also schlief ich seelenruhig, als plötzlich um 4:00 morgens die Blase platzte u sofort mit wehensturm einherging. 3 1/2 Stunden spÀter war sie da. Und der Befund war davor auch noch unreif

2

Wurde damals auch aus dem gleichen Grund eingeleitet.

Das erste Mal Gel bekam ich so um 13:30, dann nochmal gegen 18Uhr. Hatte nach der ersten Gabe sofort Wehen die leicht wehtaten aber nach einer halben Stunde wieder weg waren.
Nach der zweiten Gabe konnte man Wehen sehen auf dem CTG aber ich spĂŒrte sie nicht. Wurde dann bis zum nĂ€chsten Morgen verabschiedet. Dazu kam es aber nicht.
Gegen 1 begann mein Magen verrĂŒckt zu spielen. Es wollte alles raus. (Sorry fĂŒrs detail)
Hatte dann eine Stunde ca auf dem Klo verbracht. Dann hatte ich nur noch Wehen und um 4:59 ist mein Sohn dann geboren.
Die Geburt war recht schnell und auch nicht sooo heftig fand ich. Habe noch keinen Vergleich zu einer „normalen“ Geburt da Baby noch im Bauch. 🙂

3

Achso und alles Gute dir morgen. 😊

4

Achso war an 39+1

5

Ich hatte. 29.8.10 eine Einleitung mit Wehencoktail. Um 15 Uhr bekam ich den Cocktail (der ĂŒbrigens sehr lecker war đŸ€€) und um 22.53 Uhr hatte ich meine Tochter im Arm. Eingeleitet wurde 39+1, weil sie kein Fruchtwasser mehr hatte. Die Wehen die och hatte waren so sanft das keine Wehe weh tat. Die Hebamme war selber sehr ĂŒberrascht wie schnell das ging. Ich sollte nĂ€mlich an dem Abend ein letutes Mal CTG schreiben und unsere Motte hatte es so eilig das wir es nicht in den Kreißsaal geschafft haben 😂. Sie wurde dann im CTG Raum geboren. Die Hebamme wollte es mir auch nicht glauben das die Maus kommt. Sie konnte mir grade noch die Hose runterziehrn und nach 2 Presswehen war unsere Tochter da 😍.