UPDATE: Wart ihr mal zwischendurch in der Klinik?

Für alle Mädels, die vorhin so hart mit mir geurteilt haben. Ich war in der Klinik. Alle waren sehr nett und verständnisvoll. Dem Baby geht es gut. Ich kann jederzeit wieder kommen, wenn ich mich sorge. Die Ärztin hat sich sehr viel Zeit genommen und alles in Ruhe untersucht. Wegen der ganzen Kommentare hier hatte ich große Angst in die Klinik zu fahren. Meine Hebamme hat mich aber dazu gedrängt hin zu fahren und ich bin sehr froh darüber es gemacht zu haben 😊
Vielleicht seit ihr lieber mit den Frauen so hart, die hier fragen, ob sie Reiniger benutzen oder Quark essen dürfen und nicht mit Welchen, die nach Kinderwunschbehandlung und langen Mühen ihr Wunder im Bauch haben.

2

Den letzten Abschnitt deinerseits finde ich frech von dir.
Ansonsten alles Gute.

4

Bei mir ist die Sympathie und das Mitgefühl auch beim letzten Satz spontan erloschen...

9

Sehe ich genauso, den letzten Abschnitt hätte sie sich aber mal sowas von sparen können.

1

Ich hab den anderen Thread jetzt erst gelesen.
Freut mich, dass es deinem Zwerg gut geht, und du kannst hoffentlich beruhigt sein.
Dass dich die Kommentare verletzt haben, kann ich verstehen.

Ich finds allerdings nicht in Ordnung, dass du gleichzeitig andere Schwangere mit „Wehwehchen“ abwertest. Deren Probleme sind nicht weniger wert, ernst genommen zu werden, als deine. Du weißt nicht, hinter welchen Frauen ein langer Kinderwunsch steht. Und selbst wenn nicht, sind Sorgen ja nicht automatisch unbegründeter.

3

Schön, dass es euch beiden gut geht 😊

Ich glaube, jeder kann deine Sorgen nachvollziehen, muss aber sagen, dass ich die Kommentare unter deinem ursprünglichen Post nicht wahnsinnig unfreundlich fand. Da hab ich hier schon ganz anderes gelesen hier 😬
Wir sitzen hier doch alle im selben Boot, sind mal ängstlich und angespannt und vor allem ständig in Sorge um unsere Babys.
Nur haben einige nicht Unrecht damit zu sagen, dass du von manch anderem KH nicht ernst genommen worden wärest. Du hast Glück und das Gyn Team bei dir ist wohl sehr sehr gelassen und verständnisvoll. Ist aber eben leider nicht immer der Fall und manchmal erntet man dann eben den ein oder anderen doofen Kommentar für seine Übervorsicht. Vor allem dann, wenn gerade Patientinnen in den Wehen liegen oder mit Blutungen oder ähnlich klaren Notfällen warten und dann jemand einen US verlangt weil es irgendwo ziept. Läge ich in den Wehen oder mit Blutungen im KH, fände ich es auch nicht toll wenn ich warten muss bzw. Mich das Team nicht so ideal betreuen könnte weil eine andere mit Ziepen im Bauch untersucht werden will.

Nimm das bitte nicht persönlich. Ich bin auch ängstlich und schnell verunsichert und würde gerne bei jedem Ziehen und Stechen zum Arzt. Aber man muss da die Waage finden und auch mal dem Körper vertrauen, denn alle paar Tage zum Arzt zu gehen ist auch keine Lösung. Das Ganze dauert 40 Wochen und man macht so viele Veränderungen durch und jeden Monat kommt etwas Neues, um sich zu sorgen.

Wie gesagt, das ist nicht böse gemeint, nur ein Denkanstoß 😊

6

Alles gut😊 bei meiner Tochter war ich auch nicht so und im allgemeinen bin ich auch nicht überängstlich. In dem Fall war ich es aber und meine Hebamme auch. Deshalb fand ich die Reaktionen in dem emotionalen Moment nicht so empathisch.

PS mit dem letzten Satz wollte niemanden persönlich angreifen. Es tut mir Leid, wenn das der Fall war. Manchmal sagt/schreibt man Sachen, die man lieber hätte lassen sollen 🤷‍♀️🙈

12

„nicht mit Welchen, die nach Kinderwunschbehandlung und langen Mühen ihr Wunder im Bauch haben.“

Keine Reaktion auf deinen Ausgangs-Thread ist so wenig emphatisch wie dieser Satz.

Sorry, aber so eine Aussage macht mich so unendlich wütend und fast schon fassungslos.

5

Habs jetzt grad mal gelesen...

Diese Kommentare fandest du jetzt schlimm? 🙈

Ich fand alle nett und höflich und auch sachlich.

Es ist wirklich ganz normal... Es wächst ja 🤷‍♀️

P. S. Habe auch eine icsi ss hinter mir, mit einem zwilli den ich verloren habe.. Habe aber trotzdem die selbe Meinung wie die anderen... Dass man wegen sowas ncuht unbedingt fahren muss/sollte

7

Kleiner Tipp: in vielen Landkreisen gibt es einen frauenärztlichen Bereitschaftsdienst, diesen kann man über die 116117 erfragen. Das ist für abends und am Wochenende häufig der bessere Ansprechpartner. Ich war in dieser Schwangerschaft einmal außer der Reihe beim Arzt, bei meiner Tochter in der ersten ss war ich viel ängstlicher und öfter beim Arzt und auch beim Bereitschaftsdienst. 😊

16
Thumbnail Zoom

Jaaaa, ich finde Urbia sollte das mal hier im Schwangerschaftsforum ganz oben anpinnen.

Was ist die 116 117 und wann rufe ich dort an und in welchen Situationen ist ein Krankenhaus angebracht?

18

Wäre ich schwer dafür!!!!!!
Was für Patienten manchmal in die Notaufnahme kommen, ist echt nicht mehr normal.
Frauen, die sich ne Blase getanzt haben, kommen, um sie sich öffnen zu lassen🤦‍♀️
Mit solchen Lapalien sollte sich medizinisches Personal garantiert nicht in der Notaufnahme rumschlagen müssen!!!

8

Absolut nicht böse gemeint,aber ich muss dir sagen das ich’s irgendwie frech finde wegen etwas das du seit 2 WOCHEN hast in die Klinik zu gehen. Ich hab in einer gynäkologischen Notaufnahmen gearbeitet und glaub mir,ich hab so unglaublich viel Verständnis für die Bedürfnisse und Ängste der Menschen,aber genau das sind Dinge weswegen Menschen mit tatsächlichen Beschwerden ewig warten müssen und das geht einfach nicht.
Wie gesagt,nicht bös gemeint einfach nur als Denkanstoß...überleg dir du hast Blutungen starke Schmerzen usw und der Arzt muss erstmal die 10 „Lappalien“ abarbeiten die da seit Stunden sitzen.
Jeder hat eine andere Auffassung von Notfall, aber Dinge die man seit zwei Wochen hat gehören nicht dazu.

Ich finde die Kommentare unter deibem letzten Post übrigens noch sehr nett.

10

Ich hab in der Klinik gearbeitet und vorher in der NA angerufen, ob es grad passt. Frauen mit Blutungen oder Ähnlichem würden dort jederzeit vorgezogen. Es ist ja jetzt auch egal. Ich war das 1. mal außerhalb der Routine irgendwo und es war für MICH richtig so.

19

In der Notaufnahme anzurufen und zu fragen, ob es passt, ist schon ein Widerspruch in sich. Entweder, es liegt ein Notfall vor, dann fragt man nicht, ob es passt, oder es ist kein Notdall und man geht am.Montag zum behandelnden Arzt bzw ruft den ärztlichen Bereitschaftsdienst an und klärt telefonisch ab, ob das Problem 2 Tage Zeit hat.

11

Ich hab mir den Thread jetzt mal durchgelesen und finde da keine Antwort unpassend oder frech.

Du hast seit 2 Wochen diese Beschwerden - die wie im ersten Thread schon erwähnt normale Wachstumsbeschwerden sind - und schlägst deswegen Freitag Nachmittag in einer Klinik auf?

Ganz ehrlich, du kannst froh sein, dass die so nett zu dir waren, in anderen Kliniken hätten sie dich mit dieser Erklärung von dir wieder heimgeschickt - zurecht.

Kinderwunsch hin oder her, auch Schwangere ohne lange Kinderwunschbehandlung, alle haben gewisse Sorgen und Ängste. Du behandelst in deinem letzten Absatz diejenigen, die wegen Essensfragen etc. panisch werden genauso wie du behauptest, in deinem ersten Thread behandelt worden zu sein, was aber gar nicht stimmt... "wer im Glashaus sitzt werfe den ersten Stein..."

13

Und schon wieder eine Userin, die sich als Opfer darstellt, völlig zu Unrecht.
Ich habe die anderen Kommentare gelesen, da war keiner unfreundlich und keine Userin war hart zu dir.
Unfassbar, wie man alles verdrehen kann, obwohl jeder den anderen Thread noch eben nachlesen kann.
Und der letzte Abschnitt ist so was von daneben.
Du bist nicht die erste und auch nicht die einzige Frau mit langer Vorgeschichte etc.
Da rückst du dir nur dein Körnchen auf der Opferrolle, was abolsut nach hinten los ging.

14

Hört jetzt auf sonst gibt’s gleich ein Update vom Update und dann seid ihr die bösen 😂

15

Ich war eine von denen, die deinen letzten Beitrag kommentiert hat. Du hast doch quasi gefragt was wir an deiner Stelle tun würden und du hast viele Antworten darauf erhalten, es wurde Zeit für dich investiert. Wie ich dort und auch einige hier schon geschrieben haben, was man seit 2 Wochen hat ist nicht auf einmal ein Notfall, außer die Symptomatik ändert sich.
Es freut mich für dich, dass alles in Ordnung ist, aber das zeigt auch, dass die Allgemeinheit irgendwie recht mit ihren Tipps hatte. Es hört sich so an, als hättest du die Entscheidung ins KH zu fahren eh schon getroffen zu haben und du wolltest hier nur nochmal Zuspruch und Bestätigung. Hast du aber nicht bekommen. Jetzt hier diesen Beitrag zu verfassen empfinde ich als daneben.