Update - schon wieder alles vorbei?

Thumbnail Zoom

Hallo,

einige haben ja meinen Post vor kurzem gelesen und ich wollte euch dazu gern ein kleines Update geben.

Vorgeschichte:
Kinderwunsch seit über zwei Jahren, Spermiogramm top, ich habe eine Gelbkörperschwäche. Mehrere Zyklen Gvnp, eine Insemination (negativer Postkoitaltest).

20.09. letzte Mens
25.09. Bauchspiegelung (Eileiter durchgängig, Entfernung Endometriose im Bauchfell)
Habe keine Ovus in diesem Zyklus gemacht, ES daher nicht klar wann.
13.10. Beginn von Schmierblutung (dachte an Mens, hatte schon länger unregelmäßige Zyklen) diese dauerten ca 5. Tage an.
18.10. (dachte es wäre ZT6, wollte Ovu machen, dieser war dick positiv. Daraufhin Schwangerschaftstest gemacht -> positiv! 😳
Bin dann ins KH, hatte ja weiterhin leichte Blutungen.
HCG an diesem Tag bei 132.
19.10. zur Frauenärztin -> Schleimhaut hoch aufgebaut
26.10. wieder Frauenärztin-> Schleimhaut weiterhin hoch aufgebaut. HCG an diesem Tag nur bei 578. 😔
Seitdem noch leichte Blutungen, trotz Famenita. Tests wurden bis Montag immer stärker, Clearblue zeigte 2-3.

Am Dienstag wurden meine Symptome immer weniger. Die Brust spannte kaum noch, Übelkeit war weg. Ich fühlte mich so unschwanger.

Seit drei Tagen werden die Tests immer schwächer, seit Freitag wieder Blutungen. So lange die Blutung nicht periodenstark ist, soll ich Famenita weiter nehmen, morgen Termin bei meiner Frauenärztin. Gestern Abend war die Blutung recht stark, mit etwas Gewebe. 🥺

Nun stelle ich mich auf eine Fehlgeburt ein. Man sah auch nie eine Fruchthöhle. Ich wäre heute 6+0.
Wir sind unendlich traurig, dieses Baby war unser größter Wunsch.
Zum Glück habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und die Bauchspiegelung durchführen lassen. Laut meinen Ärzten wäre das bei mir ja nie nötig gewesen..
Aber es hat danach sofort geklappt.💕

Nun frage ich mich.. es sollte doch nun ein natürlicher Abgang möglich sein, oder? Ich habe Angst vor einer Ausschabung.

Ich sitze nun hier, habe Bauchschmerzen und blute immer wieder.. wir hatten uns doch so auf unseren kleinen Junikäfer gefreut😥
Seit 2 Wochen ist es ein ständiges auf und ab der Gefühle. Ich bin mit den Nerven am Ende.

Ich hoffe, wir müssen nicht wieder so lange auf eine Schwangerschaft warten. Wir waren so glücklich, als der Test positiv war. Doch mein Bauchgefühl sagte von Anfang an, das etwas nicht stimmt..

Danke für eure aufmunternden Worte in der letzten Zeit. Ich hoffe bald wieder hier in diesem Forum sein zu dürfen und wünsche euch alles Gute!❤️

Leni

1

Zuerst einmal es tut mir leid 😔
Vor fast genau einem Jahr habe ich das ganze auch zum ersten Mal erlebt. Ich bekam am 24.11 blutung und sollte zur As. Zum Glück (uninformiert und keine Ahnung von alle dem zu dem Zeitpunkt) hatte ich erst eine Woche später Termin zur As. Am 26. 11 wurde es dann heftiger mit wehen und Gewebe und so konnte ich das ganze viel besser verarbeiten. Am 22.6 20 sollte mein Sternchen kommen, am 22.6.20 hatte ich mein entscheidenen eisprung der mir mein Stöpsel brachte bin jetzt 21ssw.

Da du schon Blutungen hast, lass dich zu nichts überreden was du nicht selbst möchtest.

Ich wünsche dir alles Gute 🍀❤️😔

2

Übrigens sagte auch mein Bauch Gefühl es stimmt etwas nicht, genauso wie im Februar 20 bei meiner zweiten FG. Als ich im Juli positiv testete hatte ich natürlich wahnsinnig viel Angst - aber nie dieses "es stimmt was nicht" Gefühl.
Manchmal kann man sich auf sein Bauch Gefühl verlassen

4

Da hast du wohl Recht 😥

weiteren Kommentar laden
5

Oh liebes fühl dich erst mal gedrückt! Tut mir sehr leid für den langen Text !
Wenn schon etwas Gewebe dabei ist, hört sich schon nicht gut an und die Tests werden ja auch schon schwächer! 😔
Ich hatte letztes Mal 2 Fehlgeburten! Bei der ersten war nie eine fruchthülle zusehen und hatte dann auch auf Blutungen gewartet!
Bin dann wieder schnell schwanger geworden! Herzchen hat schon geschlagen einer Woche später leider nicht mehr !
Hab mich dann für ne Ausschabung entschieden, ich kam leider nicht mit dem Gedanken klar das da jemand ist im meinem Bauch der nicht mehr lebt!
Das war Ende November!
Bin in Januar wieder schwanger geworden leider hat diesmal auch nicht gehalten! Also 3 Fehlgeburt mit natürlichen Abgang!

Dann in Juni bin ich wieder schwanger geworden und nun bin in der 23 ssw !

Lass deinem Körper Zeit er regelt das von selbst! Und lass dich nicht zu was zwingen was du nicht möchtest!
Wie man bei mir sieht bin ich schnell wieder nach dem Fehlgeburten schwanger geworden viele sagen das der Körper für ne Schwangerschaft bereit ist und lässt es auch zu!
Mir wurde auch nie gesagt das ich dann 3-6 Monate warten muss und haben dann einfach weiter versucht !

Ich würde glaube ich den Progesteron nun auch absetzen an deiner Stelle!

Ich drücke dir ganz doll die Daumen das es beim nächsten versuch alles gut wird!

6

Vielen Dank für deine lieben Worte!💕
Es tut mir so leid, was du alles durchmachen musstest😢

Progesteron habe ich nun abgesetzt und morgen werde ich meine Frauenärztin fragen, was sie meint, zwecks Wartezeit...

Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Schwangerschaft 🤰 🍀❤️