Erfahrungen Einleitung mit Gel

Hallo,
hab am 05.11 einen Termin zur Einleitung.
Diese wird mit Gel gemacht hat jemand Erfahrungen damit ? Wie schnell hat es bei euch gedauert von Anfang der Einleitung bis zur Geburt?

Bin heute bei 40+3

1

Bei mir wurde beim großen 2x gel gelegt. Leider half es bei mir nicht und wurde dann wirksam mit cytotec eingeleitet.

Alles Gute für die Geburt 🍀

2

Also mit Gel würde ich mich nicht mehr einleiten lassen. Ich hatte 2 Tage künstliche Wehen und bekam am 3. Tag den Wehentropf. Dieser musste jedoch auch komplett durchlaufen bis dann die Blase gesprungen ist :)

3

Ich kann nur positiv berichten. Bei meiner 1.Schwangerschaft wurde mit Gel eingeleitet. Zweimal wurde das Gel gelegt, einmal mittags und dann nochmal gegen 19 Uhr. Das erste mal hat sich noch nichts getan, beim zweiten Mal hatte ich innerhalb von einer Stunde wirksame Geburtswehen. Man muss dazu sagen, dass alles auch wirklich Geburtsreif war. Ich glaube das spielt auch eine große Rolle.

Letzten Endes hatte ich 3 Stunden heftige Wehen, und dann war die Maus schon da. Ich würde es jeder Zeit wieder so machen.
Aber wie gesagt, es kommt sicher immer auf den Körper und den Befund (geburtsreif oder eben noch nicht) an.

4

Gel 11 Uhr, 15 Uhr war er da 😊 Wir hatten eine wunderbare Geburt 😊

Alles Gute 🍀

5

Ich kann von der Einleitung mit Gel auch nur Positives berichten. Bei mir wurde beim zweiten Kind am ET morgens zum ersten Mal das Gel gelegt und da sich nichts getan hat, wurde das ganze am Abend nochmal wiederholt. Am nächsten Morgen wieder und was soll ich sagen...mittags war sie nach gerade einmal 3 Std. Kreissaal da! (Schnell und heftig, aber dafür ohne Geburtsverletzungen - jederzeit wieder!)

6

Bei mir wurde an ET mit Gel eingeleitet (allerdings niedrigere Dosis wegen KS beim ersten Kind)
11 Uhr erste Dosis, leichtes Ziehen. 17 Uhr zweite Dosis und Eipollösung. Unangenehmere Wehen, aber leider noch nicht wirksam. Nachts dann blasensprung, ab da natürliche wirksame Wehen. Es hat zwar dann nochmal 14 Stunden gedauert bis mein Sohn da war, aber ich war ja praktisch Erstgebährende. Der erste Tag war zwar nervig, weil unangenehm aber nicht muttermundwirksam. Trotzdem würde ich es immer wieder so machen und empfand die Geburt insgesamt als wirklich schön. Mein kleiner hat den Anstupser einfach gebraucht.

7

Hallöchen, ich wurde bei meinem ersten Sohn im August 19 an 39+1 mit Gel eingeleitet. 9:00 eine Dosis und um 23:00 war er da. Es war eine wirklich schöne Geburt. Für die letzte Phase habe ich allerdings eine perfekt dosierte PDA bekommen, da bei der Öffnung des MuMu nichts voran ging. Ab da war der Rest ein Spaziergang. Ich würde mich auch wieder mit Gel einleiten lassen. Es ist aber sicher von Frau zu Frau ganz unterschiedlich, wie der Körper reagiert.

8

Hey, ich hatte auch eine Einleitung mit Gel. 11 Uhr wurde das Gel gelegt und 18 Uhr war der Kleine da.

9

Hey,

ich wurde an 40+5 mit Gel eingeleitet. Morgens gegen 8 Uhr die erste Dosis, mittags die Zweite. 15 Uhr ist die Fruchtblase geplatzt und 22 Uhr war meine Tochter nach 5 h Wehensturm da. Ich habe das alles nicht so positiv empfunden und würde jetzt beim zweiten Kind nicht unbedingt eine Einleitung wollen. Wobei ich aber im Nachhinein froh bin, dass damals kein Kaiserschnitt gemacht werden musste.

Ich wünsche dir für die Entbindung alles Gute 🍀