Wie geht es euch um die 25. Woche ?

Hallo ihr lieben,

Mich würde interessieren wie es euch in um die 25. SSW so geht, was eure Gedanken sind und wie weit ihr mit Vorbereitungen seid..einfach zum Austausch ☺️
Ich selbst bin irgendwo bei 24+ 3 und 24+6.. mein Frauenarzt sagte der ET ist eig der 15.2, damit es aber nicht zu früh zu einer Einleitung kommt steht um Mutterpass der 18.2
Es ist unser 1. Kind was wir nach 10 Jahren Beziehung und einem Jahr Ehe erwarten ♥️
Ich habe von Beginn an sehr wenig mit Symptomen zu tun gehabt. Seit ca 2 Tagen habe ich aber (wieder) häufiger das Gefühl die Mutterbänder zu spüren.
Wir bekommen ein Mädchen und sind sehr glücklich damit💖.. Über beides hätten wir uns gefreut 🎉 wir haben Namensideen gesammelt, aber kommen da nicht so ganz zum Punkt. Ein großer Favorit ist zur Zeit Leonie. Wie finden ihn beide schön und ich kann mir vorstellen das es zu unserem kleinen Mädchen passt ( wenn sie die optischen teile so erhält wie ich es mir vorstelle),zudem ( Ich weiß der Vergleich/Kontext ist etwas verrückt ) ist Leonie ja vom Löwen abgeleitet und meine leider schon verstorbene Oma war immer sehr stolz das mein Sternzeichen Löwe ist 😄 ich spüre ihre Tritte etwa seit der 19. SSW... jetzt ist sie seit 2,3 tagen Recht ruhig und das beunruhigt mich etwas 🤨 aber ich spüre sie trotzdem ab und zu.
Leider habe ich nach dem Zuckertest erfahren das meine Werte zu hoch sind und muss am Dienstag noch Mal hin. Das macht mir natürlich auch Sorgen 😔
Wir haben mittlerweile ein paar Sachen gekauft, Kleidung fehlt noch ein guter Teil. Wir sehen uns gerade nach einem Haus um und haben vor ein paar tagen ein interessantes gefunden ob wir es nehmen /bekommen steht noch aus.

Ansonsten bin ich sehr stolz auf meinen doch noch ziemlich kleinen Bauch.😍 Abends habe ich es zum Ritual gemacht eine Spieluhr laufen zu lassen. Leider habe ich nicht das Gefühl das sie auf bestimmte Geräusche wie Musik oder meine Stimme reagiert. vllt kommt das noch ?
An manchen Tagen fühle ich mich so verbunden mit ihr und an anderen fühlt es sich nicht immer völlig unreal an und ich kann mir noch nicht richtig vorstellen, dass sie in 3 Monaten schon auf dieser Welt sein wird. 🙈

1

Huhu,
ich bin auch in der 25 Ssw unser Baby hat auch keinen genauen Et, irgendwas zwischen dem 19.02 und 22.02.
Wir bekommen auch ein Mädchen, da habe ich tatsächlich etwas gemischte Gefühle. Ich kann mich gar nicht so als Mädchen Mama vorstellen, wir haben schon einen Sohn. Er freut sich schon auf seine Schwester, hat aber auch gemischte Gefühle.
Ich Freunde mich aber jeden Tag ein Stück damit an ein kleines Mädchen zu haben.

Ich merke die Mutterbänder gerade heute wieder sehr deutlich, ansonsten ist die Übelkeit endlich weg.

Einen Namen haben wir auch noch nicht, aber wir haben ja noch etwas Zeit.
Kinderwagen, Babyschale und Wickelaufsatz haben wir noch alles von unserem Sohn. Diese Woche haben wir bei Ikea aber schon eine Wickelkommode gekauft und ich habe angefangen Sachen zu sortieren und schon mal einzuräumen.
Ansonsten bin ich sehr entspannt und warte auf die Dinge die da kommen.

Liebe Grüße

7

Hallo 🤗 bei mir ist es das 1. Kind , aber ich kann mir vorstellen, dass du dir ein wenig Gedanken machst da du ja nur das Leben mit einem jungen kennst.
Was genau bedeutet für dich das du dich noch nicht so ganz als mädchenmama sehen kannst ?

Ansonsten seid ihr ja gut aufgestellt ☺️

2

Hallöchen liebe Pointy,
Ich bin in der 26. Ssw ET 10.02..
Es ist zum Mäuse melken. Mein Rücken tut noch mehr weh, als bei meinen Bandscheibenvorfällen... Dazu kneift es am Ischias. Tapen hilft nur bedingt, aber nicht wirklich viel und es tut einfach nur höllisch weh. Manchmal zieht es so dolle ins Bein, dass ich es gar nicht bewegen kann.
Augen zu und durch. Ansonsten ist unser Mädchen recht ruhig, was ich so auch gar nicht kenne und ich mich noch immer nicht so wirklich dran gewöhnt hab. Die Panik steigt ab und zu wieder mehr, da die Kleine eben so ruhig ist und es mir öfters passiert, dass jemand fragt wie es ihr geht und ich dann sagen muss, dass ich es nicht weiß, da ich sie den ganzen Tag noch nicht gespürt hab...
Seit ein paar Tagen/Wochen fühlt es sich so an wie bei meiner jüngsten Sternentochter und es macht mich verrückt. Aber ich weiß ja, dass sie gesund ist und eben nicht so ein Wirbelwind wie ihr großer Bruder es war und ist. Der hält mich nämlich zusätzlich auch ganz schön auf Trapp...
Wir haben schon ordentlich Kleidung geschenkt bekommen und ihre ersten Strampler sind auch schon da. Jetzt kann ich langsam mal an die alten Kleiderboxen gehen und sortieren, was ich für die Kleine noch gebrauchen kann und was wegkommt.
Bei uns wird der Dachboden aber jetzt vergrößert und ausgebaut, sodass ich die Kinderzimmer danach beide auch noch komplett neu einrichten muss. Dieser Zeitdruck macht mich kirre, aber es ist halt nunmal so. Dank Corona mussten wir es ja verschieben, doch jetzt kann es keinen Aufschub mehr geben und muss gemacht werden... Das wird ein Spaß🙈
Der Name stand schon fest, für mich zumindest, als ich den positiven Test in der Hand hielt.
Ansonsten läuft aber alles nach "Plan".
Meine Sternentöchter haben meinen Sohn und die Kleine im Bauch im Blick und beschützen sie. Daran halte ich einfach fest.
Sie entwickelt sich absolut zeitgerecht und hat jetzt schon die Nase ihres Vaters. Die Lippen konnte ich noch nicht genau definieren, aber ich hoffe, dass sie mir ähnlicher sieht. Immerhin sieht mein Sohn meinem Mann schon ähnlicher, als mir😅
Ich hab auch letzte Woche mit der Louwen Ernährung begonnen. Vielleicht beschert mir das ja eine leichtere Geburt. Verlieren kann ich dabei eh nichts😉
Wird zwar zur Weihnachtszeit (sobald ich dann backe) sporadisch ausgesetzt, weil das echt heftig wäre, wenn ich meine eigenen Plätzchen nicht essen könnte...... Müsste dann ja aber trotzdem den gewünschten Effekt erzeugen🤭
Ich hätte gerne, dass sie spontan kommt (ich soll auf jeden Fall eine bis zwei Wochen vor ET eingeleitet werden). Drum werde ich diesmal recht zeitig mit Maßnahmen wie Dammmassage, Himbeerblättertee und und und beginnen.
Ich wünsche dir auch alles liebe.
Wirklich krass, dass wir in 10/12 Wochen unsere Babys im Arm halten werden... Die Zeit ist diesmal so extrem schnell vergangen.....

8

Oh das klingt ja alles eher nicht so schön..da wünsche ich schon Mal gute Besserung. 🍀 Ich persönlich finde die Frage danach wie es einem Baby im Bauch geht ehrlich gesagt etwas schwierig. Natürlich kann man darauf antworten dass es sich heute viel bewegt hat oä. Aber wie es ihr wirklich geht kann Uhr wieder angesehen werden noch gefragt.
Ich weiß nie was ich auf sowas antworten soll 😅 ich denke aber das es normal ist das sie sich unterschiedlich stark bewegeny vllt auch weil wie ja nicht immer gleich liegen und wir es anders wahrnehmen. Natürlich macht man sich dann aber verrückt weil man es nicht gewohnt ist... Zumindest bei mir ist es so das mich alles unbekannte irgendwie nervös macht. Ich spüre wie im Moment weniger über den Tag , dafür aber oft kräftiger.
Na das ist ja immer spannend zu sehen wem das eigene Kind ähnlich sieht... Ich glaube unsere hat auch die Nase von meinem Mann 😅

Was ist denn sie louwen Diät ?

Naja nach Plan sind es bei mir noch eher 15 Wochen bis dahin 😄 aber trotzdem kaum zu glauben. Ich habe mich mit dem Thema Geburt auch noch nicht stark auseinandergesetzt, aber meine Hebamme kommt diese Woche. Ein wenig Angst habe ich schon vor der Geburt aber andere haben es ja auch geschafft 💪

13

Ach das geht schon... Meine Hebamme ist ja seit heute wieder aus dem Urlaub zurück 🥳
Hab sie auch direkt nach einem Termin zum tapen gefragt😅
Wenigstens ist der Schmerz dann besser auszuhalten.

Bei der Louwen Ernährung sollte man Weißweizenprodukte und raffinierten Zucker vermeiden. Also gibt es quasi nur noch Vollkornprodukte, keine normalen Nudeln mehr😢, Fertigsoßen kann man auch nicht mehr essen, weil dort meist Zucker drin ist🙄
Alles in allem total nervig...
Am Mittwoch hat mein Mann Geburtstag und er wünscht sich einen Apfelstreuselkuchen......... Ich liebe meine Kuchen, aber wie blöd, dass ich ihn nicht essen kann, weil Weißmehl und Zucker.... Jetzt hab ich überlegt dem mit Erytrit und Dinkelvollkorn einen Minikuchen für mich zu backen🤣🤣
Oder ich nehme kokosblütenzucker oder so...
Total ätzend, aber diesmal will ich es einfach mal ausprobieren.
Bei meiner jüngsten Sternentochter habe ich es auch gemacht, aber nur zwei Wochen und die Situation war eine ganz andere.
Will irgendwie ausprobieren, ob es einen Effekt bei mir auslöst. Bin auf jeden Fall gespannt....

Die Geburt meines Sohnes an sich, auch wenn es eine traumatische Geburt war, habe ich nicht als solche wahrgenommen und fand sie eigentlich ganz toll, da mir keine Hebamme irgendwas aufschwatzen wollte und sie mich immer fragten bzw informierten was nun passiert und wie wir weiterverfahren können. Hatte keine PDA und keine Schmerzmittel. Bis auf Buscopan dann nach 30 Stunden Geburt, um auch mal etwas schlafen zu können. Nachdem ich während der Wehen wohl ne Stunde geschlafen habe, habe ich aber auch kein Buscopan mehr bekommen und fand es echt gut aushaltbar.
Zum nähen danach, hätte ich aber gerne noch Schmerzmittel bekommen. Diese Ärztin konnte mich aber auch nicht wirklich leiden, weil ich bei ihr während der stationären Aufnahme, 36 Stunden vor Geburt, den Zugang abgelehnt hab und in meiner Akte steht, dass ich Mitarbeiterin bin. Das hat die wohl nicht so ganz verkraftet. Die Anästhesie hat nämlich keine Wirkzeit gehabt. Aber egal.
Die Stille Geburt meiner Tochter war hingegen ein absolutes Traumerlebnis gewesen. So professionell und liebevoll gleichzeitig... Ich war echt geflasht davon. 3 Stunden Wehen bis sie da war, 9 Stunden ab der Einleitung mit Cytotec. Es war ein echter Traum. Also absolut null mit der Geburt meines Sohnes zu vergleichen. Als ich den Hebammen in der Uni von der Geburt meines Sohnes erzählte, haben die mich gefragt wieso die Fruchtblase denn nicht geöffnet wurde. Das war für die absolut unvorstellbar, einer Frau die FB nicht zu öffnen, die produktive Wehen hat. Würde gerne wieder in der Uni entbinden, aber die ist zu weit weg und die A5 ist eine unberechenbare Autobahn... Darum werde ich wohl wieder hier in der örtlichen Klinik entbinden, wo auch mein Sohn geboren wurde. Diesmal schreib ich aber alles auf, damit die die selben Fehler nicht nochmal machen und ich es nicht vergesse😅
Machst du einen Vorbereitungskurs? Es gibt einen echt tollen Gynäkologen den ich dir empfehlen kann. Der hat auf Youtube den Kanal "richtig schwanger" und handelt sehr viele Themen ab. Er hat auch noch einen mit seiner Frau gemeinsam gemacht, wie der jedoch heißt, weiß ich nicht. Der erklärt wirklich toll und sachlich. Auch für einen Laien also gut verständlich.

weitere Kommentare laden
3

Hallo
Ich bin aktuell noch in der 25 Woche und es ist mein 2 Kind. Ich habe bereits einen 3 jährigen Sohn.. zurzeit habe ich leider mit kurzatmigkeit und sodbrennen zu kämpfen.. ich merke schon das der kleine wach und Schlaf Phasen im bauch hat .. der Bauch wächst enorm

9

Es wird ja oft gesagt, dass bei Folgekindern der Bauch schneller wächst. Da sie mein 1. Ist kann ich es nicht beurteilen 🙈
Kurzatmigkeit und Sodbrennen habe ich auch etwas.
Nimmst du was gegen das Sodbrennen ? Medikamente / Hausmittel ?

Schlaf und wach Phasen eine vermutlich daran zu erkennen daß das Kind sich eine Weile nicht bewegt und dann eine Weile wieder ?

19

Genau das Kind ist oftmals zu den gleichen Zeiten wach und tritt.
Bei sodbrennen hilft mir viel Milch
Ahoi brause Bonbons hat mit hebamme mal empfohlen
Und wenn Garnicht geht graviscon

4

Hi ich bin ebenfalls in der 25.ssw.Et ist 18.2.mit unserem 4.wunder schwanger..nach 3 jungs ein Mädchen.. Schwangerschaft läuft soweit ganz gut..nur diese Müdigkeit bringt mich um.. vor dem zuckertest (nächste Woche)hab ich auch etwas bammel..die beste Ablenkung für mich zw den Terminen ist eindeutig shoppen😍😅

10

Oh wie schön ☺️

Angst vor dem Zuckertest weil du schon schlechte Erfahrungen gemacht hast ?

Ich bin da noch gar nicht so Recht "drin" . Beim letzten Test in mein Kreislauf völlig abgesackt und davor habe ich jetzt etwas Bammel. Aber die in der Praxis wissen es ja und haben mir schon ne liege versprochen 😅
Aber ich habe ziemliche bedenken weil ich nicht weiß wie Schwangerschaftsdiabetes sich auswirkt ... Ob/ wie gefährlich das ganze für mich und vor allem für das Kind werden kann 😔😔

Shoppen müsste ich auch Mal 🤔😅

5

Hallo!
Schön von euch allen zu lesen! Der Kontakt zu anderen Schwangeren ist aktuell ja gar nicht so leicht zu finden.
Ich bin in der 24.Woche mit meinem ersten Kind, nach einigen Jahren Kinderwunschbehandlung. Mein ET ist der 24.02.
Ich habe seit Ende des Sommers ein Beschäftigungsverbot, habe zwar angefangen zu nähen und bin wirklich froh drum, gerade nicht so viel unter Leute zu müssen, aber manchmal ist es auch eine Herausforderung so wenig zu tun zu haben.

Wir werden viel Kleidung aus dem Freundeskreis bekommen, fangen jetzt langsam an, die Sachen auch zu uns zu holen, das war mir bisher noch zu früh. Aber jetzt will ich schon mal durchsehen, was alles "brauchbares" für uns dabei ist und was wir noch kaufen müssen/dürfen.
Ansonsten haben wir über eBay einen guten Kinderwagen+Zubehör gefunden, den aber noch bei meinen Eltern zwischengelagert. Eine Wickelkommode haben wir auch schon.
Uns sind viele Dinge als Leihgabe in der Familie zugesichert worden, unser Neffe ist jetzt 4 Monate alt. So langsam juckt es aber schon in den Fingern und ich kaufe hier und da mal was auf 2nd-Hand-Plattformen.

Ansonsten gehst mir tatsächlich noch gut. Ich habe seit Beginn der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu tun, das wird sich auch sicher nicht mehr ändern. Die letzte Woche merke ich, wie mein Bauch enorm wächst. Zwischendurch ist DER Kleine 💙 auch mal ganz schön ruhig...und obwohl ich weiß, dass das normal sein kann steigt dann die Sorge...aber heute Abend war er wieder ordentlich aktiv🥰

Was auch neu ist: seit ein paar Tagen habe ich vermehrt Lust auf Süßigkeiten. Ich hoffe, das gibt sich schnell wieder, bisher war mir mehr nach Herzhaftem/Salzigen.

Alles Gute euch erstmal und liebe Grüße ☀️

11

Ja da hast du Recht. Bei mir läuft der Alltag auch einen mir vorbei. Ich studiere noch und schreibe gerade an meiner Bachelorthesis mit der ich stark Gas geben muss 🙈 aber ich bin halt auch den ganzen Tag zu Hause und es passiert sonst nicht wirklich was.

Schön das es nun bei dir mit dem Baby geklappt hat 🎉 es ließt sich aber so als hättest du dennoch einige Freunde/ bekannte im Umkreis die bereits Kinder haben. Das ist ja auch schon viel wert ☺️

Wenn du sinkuet auf Süßigkeiten hast braucht sein Körper diese vllt auch ? Und es ist ja eig auch kein Problem Mal dahin zu greifen, solange man es nicht übertreibt 😄

6

Hi! 😊
Ich bin in der 26. SSW mit unserem 1. Baby, Et ist der 10.02. Und es wird ein kleiner Junge. Bisher hatte ich wirklich eine Traumschwangerschaft. Keine nennenswerten Beschwerden, sehr entspannt und dafür bin ich auch so unendlich dankbar.

Auch bei mir ist der sonst so aktive und wilde Zappelphillip in den letzten 2 Tagen sehr ruhig geworden. Obwohl ich sonst immer locker war und auch sein konnte, macht mich das jetzt doch ein bisschen nervös, da ich Anfang der Woche positiv auf Covid getestet wurde (bisher milder Verlauf mit Erkältungssymptomen). Aber da es euch allen ähnlich geht, ist es vielleicht doch einfach nur ein Wachstumsschub.

Abgesehen davon fühle ich mich ein bisschen alleine. Ich kenne bei mir in der Stadt keine anderen (werdenden) Mamis und hatte ein wenig Hoffnung in den Geburtsvorbereitungskurs gesetzt, der leider Abgesagt wurde. Aber ich will mich nicht beschweren, uns geht es soweit gut und ich schätze, der kleine kommt auch ohne Kurs raus 😁👍

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und eine schöne möglichst entspannte Zeit!

12

Das zu schätzen wissen ist viel wert. Wie fühlen sich denn die Bewegungen bei dir an? Das wird ja auch immer unterschiedlich wahrgenommen.

Erstmal gute Besserung 🍀 ich kann mir vorstellen das es einen beunruhig in diesem Fall , aber ich kann mir kaum vorstellen das es Auswirkungen auf das Baby hat. Was sagt der Arzt dazu ?

Darf ich fragen wo du her kommst ?