Panik vor Erbrechen

Hallo :)

Ich bin ab morgen in der 8ssw und verspüre seit knapp einer Woche leichte Übelkeit am Abend und Abneigung gegen bestimmte Dinge. Ich habe ja gehofft ich bleibe verschont und habe jetzt so Angst das Erbrechen dazu kommt. Gab es hier auch welche die nur Übelkeit hatten oder kurzzeitig Übelkeit ? :( bin immer am weinen deswegen ..

1

Also zuerst mal solltest du versuchen dich nicht reinzusteigern...das verschlimmert es! Sich übergeben zu müssen ist so oder so aber keine schöne Sache -ganz klar. Ich, als ,erfahrene' ,,Erbrech-Hasserin‘‘ kann nur sagen das es mit der Zeit weniger schlimm ist. Dachte auch ich bleibe vllt verschont, bzw. Hab ich es gehofft. Leider nicht. Und ich will dir keine Angst machen, aber bei mir war’s wirklich sehr schlimm. Aber das ist die Realität🙄 da ich generell dazu neige schnell abzunehmen und dementsprechend untergewichtig zu sein war’s bei mir auch noch mal etwas schlimmer. Musste auch ins Krankenhaus, weil ich so gut wie Nährstoffe mehr in mir hatte. Dazu kam leichtes Fieber, Schwindel der aufs Untergewicht zurückzuführen war, und einfach der Ekel gegen gefühlt alles😂 ich wollte mich die erste Zeit nicht übergeben und konnte es 2 (!!) Tage aushalten und es quasi drin behalten. Was natürlich alles andere als angenehm war. Aber ich hasse es einfach mich übergeben zu müssen. Alle sagten mir ,,übergib dich doch einfach dann geht’s dir besser'' und ich wusste ja auch das sie recht hatten aber es auch zu machen war schwer. Ich verstehe dich wirklich gut. Aber nichts desto trotz hast du am Ende keine Wahl😬 bei mir war die Angst zb nach dem ersten würgen weg. Dann war’s nur noch anstrengend und ich wollte das es aufhört. Konnte nach dem 197473 mal übergeben schon immer sagen wann das würgen aufhört 😂 Was mir das übergeben ich sage mal angenehmer gemacht hat, war immer eine Tüte bei mir gehabt zu haben. Zu wissen Okay ich muss nicht aufstehen falls es schnell gehen muss. Dann gute/ frische Gerüche. Zb hab ich an aufgeschnittenen Zitronen und Orangen gerochen. Das hemmt die Übelkeit auch bei dem ein oder anderen. Bei mir hat zwar letztendlich nur vomex geholfen, aber ich hab’s überlebt obwohl ich wirklich oft geweint habe weil ich nicht mehr konnte und wollte. So jetzt hab ich hier aber einen langen Text geschrieben, wenn du magst kannst du mir gerne privat schreiben, musst du natürlich aber nicht :) alles was ich sagen kann es wird besser !! Und du schaffst das. Mittlerweile übergebe ich mich nicht mehr (18 ssw ) nur ist die Übelkeit morgens noch da aber weg wenn ich was esse. Das Letzte mal Übergeben habe ich mir vor 2/3 Wochen (?) auch morgens. Aber dann auch nur morgens. Bin froh das diese Zeit rum ist und hoffe sie kommt nicht wieder😂🙈 alles Gute dir 💓

2

So gut wie *keine* Nährstoffe mehr in mir hatte*

3

Ich musste mich während der gesamten Schwangerschaft nicht übergeben. Mir war nur bis zur 12 /13. Ssw durchgehend schlecht

4

Hallo,

Vl kann ich dich etwas beruhigen.

Mich hat es vor essen furchtbar geekelt am Anfang der Schwangerschaft. Oft hatte ich ein etwas flaues gefühl wirklich übergeben musste ich mich nie.

Gib dem ganzen nicht zu viel Nährboden. Nicht reinsteigern und so nehmen wie es kommt.
Ich hab gelesen das Übelkeit eigentlich zu den Seltenen Symptomen gehört.
Vielen Frauen wird genau dann übel wenn sie von der Schwangerschaft erfahren,weil "es MUSS ihnen ja schlecht sein, sie sind schließlich schwanger.

Kopf hoch und positiv denken 🌻

6

Danke für die Antwort :) bis wann hattest du denn dieses Übelkeitsgefühl ?

7

Bis zur 10-11 Woche und dann kam dieses Unschwanger Gefühl, was auch völlig normal ist.🙃

5

Hey..
Ich kann dich so gut verstehen.
Leide seit ich denken kann,an Emetopohobie (Angst/Panik vorm Erbrechen)
Ich bin jetzt zum 2 Mal Schwanger.
Bei beiden hatte ich niee Übelkeit und zum Glück auch niee erbrochen (außer im 8. Monat,da hatte ich n Tages Magen Darm 😭)

Ich hab viele Vitamine genommen unter anderem auch nausema.
War viel draußen an der frischen Luft.
Ich bin zum Glück eine,die wirklich selten bis nie erbricht 🙏

Ich bekomm schon Panik und Schweißausbrüche,wenn mein bald 4 jährige Sohn sagt,er habe Bauchschmerzen 😐

Kopf hoch,du schaffst das ☘️😘

Schöne Rest Schwangerschaft❤️

LG Bianca mit ⭐ im Herzen,Adrian fast 4 an der Hand und Bauchzwerg Ende 26 ssw 🥰

8

Mach dich nicht verrückt, das hilft sicher nicht! Ich kann deine Ängste aber gut verstehen. Mir war zeitweise abends auch übel, vielleicht auch vor Erschöpfung. Geholfen hat frische Luft, rechtzeitig und genug essen und ausruhen. Habe teilweise echt ständig ne Kleinigkeit essen müssen. Am besten Obst oder Gemüse. Habe viel an Zitronen geschnuppert, manchmal einen Schluck Cola getrunken, versucht den Kreislauf etwas in Schwung zu bringen. Tatsächlich musste ich mich nicht einmal übergeben, auch nicht bei der Geburt.