Zyste Hirn Baby ich heule nur noch

Thumbnail Zoom

Hallo Leute, ich bin 23. mein Mann 25. und bin aktuell 21. Ssw, wir waren gerade beim Fa und er hat den Organscan gemacht. Alles war in Ordnung bis auf eine Zyste im Hirn und möglicherweise auf eine zweite auf der anderen Seite. Er meinte es ist zwar harmlos und kommt vor, kann von alleine weggehen und falls auch nicht, sollte es nicht das Gehirn einschränken. Trotzdem meinte er ein Feinultraschall sollte gemacht werden bei einem Spezialisten und er überweist mich noch für diese Woche (diese Woche noch weil ich so beunruhigt reagiert habe und er das ja gemerkt hat) und ich bin einfach nur noch am heulen jetzt. Er meinte auf meine Frage ob es das Kind einschränkt, es könnte ein Softmarker auf ein Syndrom sein. Diese Worte waren das ausschalggebende für mich, ich heule seitdem einfach nur noch. Er meinte zwar alles andere sei in Ordnung und es weist erst auf ein Syndrom hin in Verbindung mit anderen Dingen die dann nicht gut sind (Herz oder so) aber das beruhigt mich auch nicht. Habt ihr Erfahrungen? Vor allem das er meinte es könnte noch eine zweite da sein hat mich komplett verunsichert. Hattet ihr das auch oder kennt ihr jemanden? Bitte ich brauche eure Hilfe sonst bin ich echt nur noch am heulen und drehe noch durch vor Sorge 😔 Ich will einfach das es meinem Baby gut geht und es gesund ist!!!!

1

Meine Liebe,
Ja so schnell kann es gehen. Vorhin hast Du noch geschrieben, dass Du Dich bewußt gegen Tests entschieden hast und jetzt?
Atme erstmal tief durch. Dein Baby hat bloß eine Zyste - das kommt schonmal vor und ist sicherlich gut behandelbar. Es tut Euch nicht gut, wenn Du jetzt nur noch weinst. Du hast keine infauste Prognose und musst doch gar nichts machen außer abzuwarten. Deine Entscheidung steht doch sowieso fest, egal was für ein Ergebnis beim Feinultraschall rauskommt. Jetzt kannst Du Dich gut vorbereiten.

#liebdrueck Strahleface

11

"Ja so schnell kann es gehen. Vorhin hast Du noch geschrieben, dass Du Dich bewußt gegen Tests entschieden hast und jetzt?"

Was genau willst du mit so einer Aussage bezwecken?

12

Das habe ich mich ehrlich gesagt auch gefragt...

weitere Kommentare laden
2

Mach den Feinultraschall. Dann kann es sein dass der noch ne Zweitmeinung einfordert vom Klinikum oder so. So wars bei uns und die werden dich auch evtl. zu einem Humangenetiker überweisen.
Ich spreche aus eigener Erfahrung: Vertraue den Ärzten und glaub an deinen Wurm. Egal wer dir hier einen Bericht von sich gibt, es wird alle Seiten geben. Positive wie auch negative. Und auch solche die dir sagen werden, dass es evtl. auch erst nach Geburt zu 100% festgestellt werden kann.
Beruhigen wird dich leider keine Aussage, denn dein Kopf wird trotzdem rotieren. Versuche so positiv wie möglich zu denken und vor allem: du hast vorhin geschrieben, egal was, es ist dein Kind. Behalte dir diesen Gedanken, der hält dich über Wasser. Weine wenn es nötig ist, denn die Emotionen müssen raus.
Momentan zählt: Es kann alles oder nichts. Wartet ab und lasst euch alles so genau wie möglich erklären.
LG

3

Ach du Arme, das tut mir so doll leid! Ich kann mir vorstellen, wie besorgt und ängstlich du jetzt bist.

Aber dein Arzt hat es ja auch gesagt: Es kann sich alles noch verwachsen! Das habe ich im Zusammenhang mit Zysten schon so oft gelesen.

Versuche irgendwie, den ersten Schock zu verdauen, fasse neue Kraft und neuen Mut und dann sagst du dir und deinem Schatz im Bauch: Wir sind stark und schaffen alles!!!

Fühl dich gedrückt!! Ich wünsche euch, dass alles gut wird!!!! 💕🍀💕🍀

4

Hey liebes,
Bei meiner besten Freundin war es genau so. Eine Zyste im Kopf, Feinultraschall wurde gemacht und festgestellt dass alles in Ordnung ist.
Die Zyste hat sich beim nächsten normalen Termin aufgelöst.
Und siehe da, sie hat einen gesunden Jungen zur Welt gebracht, heute 3 Monate alt ☺️

Alles Gute für euch. Beruhige dich nun erstmal.
Beste Grüße Sissi

5

Huhu,

ich selbst habe es zwar nicht mitgemacht, aber eine Familie aus meinem Umfeld. Da kam auch recht früh die Diagnose, ebenfalls 2 Stück. Ihnen wurde zu einer Spätabtreibung geraten, da das Kind zu 100% beeinträchtigt auf die Welt kommen würde und eventuell nicht einmal lebensfähig wäre. Schreckliche Diagnose, die beiden haben eigentlich permanent geweint, sich Sorgen und Gedanken gemacht und ihre Große war auch total durch den Wind.
Sie haben sich dann dazu entschlossen eine Zweitmeinung einzuholen, haben sich erkundigt, sind an eine Uniklinik und zu Spezialisten gewechselt.
Die haben die Diagnose bestätigt, aber zumindest Entwarnung gegeben. Das Kind könnte beeinträchtigt zur Welt kommen, aber es bestände ebenfalls eine Chance, dass es gesund zur Welt kommt und die Zysten die Entwicklung gar nicht beeinträchtigen würde.
Von da an ging es etwas aufwärts und sie entschieden sich gegen einen Abbruch. Aber, ab da an ging es dann auch zu engmaschigen Kontrollen, immer neuen Vermessungen, etc.
Letztendlich kam das Kind gesund zur Welt, zwar mit Zysten, die weiterhin kontrolliert werden, damit sie nicht plötzlich wachsen und irgendetwas im/am Hirn schädigen. Aber bisher zeigt das Mädchen absolut keine Einschränkungen oder Verzögerungen.
Es kann also durchaus gut ausgehen und ich drücke euch die Daumen, dass es auch bei euch gut ausgehen wird. Geh zur Feindiagnostik, lass es checken, such dir Spezialisten und lass dich gut beraten.

Liebe Grüße, alles Gute und ganz ganz viel Kraft für den Weg, der vor euch liegt, wie er auch aussehen mag...

7

Ach ja, wenn ich mich recht erinnere, war auch eine der Zysten bis zur Geburt verschwunden und die andere wuchs nicht mehr weiter, sondern hat sich sogar verkleinert.

6

Huhu,

Sowohl mein Sohn (3 Jahre), als auch unsere kleine Maus im Bauch (36.SSW) hatten jeweils beidseits Plexuszysten.

Bei beiden sind sie bis zur 30. SSW verschwunden.

So lange keine weiteren Softmarker vorliegen, ist sicher alles in Ordnung.

Die Pränataldiagnostikerin sagte mir, dass sie sowas den Frauen nicht mal mehr mitteilt, solange es keine anderen Auffälligkeit gibt.

Ich verstehe dennoch deine Angst und kann dir nur von Herzen alles Gute wünschen 🍀

8

Plexuszysten haben allein erstmal wirklich keinen Krankheitswert. Und du sagst ja, dass es ansonsten keine Auffälligkeiten beim Organscreening gab.
Ich verstehe die Sorgen, aber ich würde mich jetzt wirklich nicht verrückt machen. #klee


LG
xhazelnut + Babyboy #baby (30+4)

9

Hallo,
Ich kenne einen Fall aus dem Bekanntenkreis. Das Mädchen hatte 4 Zysten im Kopf und die haben sich alle wieder verwachsen! Das Mädchen ist inzwischen 2 Jahre alt und kerngesund!
Ich wünsche dir viel Kraft für die kommenden Wochen ❤️

10

Mach den fein US beim Spezialisten. Ich hatte das Ganze vor knapp 9 Jahren. Plexuszysten im Gehirn. Bei meinem Kleinen hat es sich noch in der Schwangerschaft verwachsen. Ich drücke dir die Daumen. Mein kleiner kam kerngesund 9 Tage zu spät mit über 4 kg zur Welt ;0)