Ssw nach Fehlgeburt. FĂŒhlte es sich anders an?🍀😊

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe mal eine Frage an alle die eine Fg erlitten haben und dann wieder schwanger wurden. FĂŒhlte es sich bei der erneuten Ssw anders an als bei der Fg? Ich habe gerade einen Abgang mit Ausschabung in der 7 Ssw hinter mir. Ich muss im nachhinein leider sagen, dass es sich von Anfang an angefĂŒhlt hat, als wĂ€re was nicht in Ordnung.
Ging es euch auch so?

1

Das tut mir sehr leid fĂŒr dich. Vielleicht hast du das dann schon irgendwie gespĂŒrt?

Als ich meine fg hatte, hat sich alles richtig angefĂŒhlt. Haben unseren Eltern von der Schwangerschaft erzĂ€hlt, und ein Tag spĂ€ter war bei der Kontrolle kein Herzschlag zu sehenđŸ˜Ș muss schon 2 Wochen vorher aufgehört haben zu schlagen, ich habe mich aber normal schwanger gefĂŒhlt.

Die Schwangerschaft danach war schlimm. Sie war eh nicht leicht wegen ein paar Faktoren, aber dazu kam noch die Ungewissheit am Anfang. Bis ich das Baby spĂŒren konnte, da wurde ich dann ruhiger. Aber bis dahin war die Angst immer mit dabei.

Tut mir leid, dass ich nichts positiveres berichten kann. Aber ich denke, nach einer Fehlgeburt sind die nachfolgenden Schwangerschaften immer viel intensiver und die Mamas Àngstlicher.

Ich wĂŒnsch dir alles Gute🙏

2

Hallo.
Ich kann dir leider nicht sagen, wie sich eine Ss nach einer FG mit Ausschabung anfĂŒhlt. Ich hatte das Gleiche auch im Mai,auch eine Ausschabung in der 7. SSW aber bin seit dem leider nicht wieder schwanger geworden.
Aber habe mich auch so gefĂŒhlt wie du. Irgendwie nicht wirklich schwanger und auch das GefĂŒhl,dass da irgendwas nicht richtig ist.
Ich hoffe fĂŒr dich und die anderen Frauen denen das Gleiche passiert ist,das es bald wieder klappt. 🍀🍀

3

Hallo du liebe,
Ich hatte eine FG mit natĂŒrlichen Abgang, das Herz hat ca. 8+0 aufgehört zu schlagen, erfahren habe ich es erst 9+3 beim Termin. In der Schwangerschaft danach war ich von starker Übelkeit ab ssw 8 geplagt, das hatte ich in der 1. Ss nicht. Anders angefĂŒhlt hat es sich nicht, aber die Übelkeit war viel stĂ€rker. Das heißt aber nicht, daß wenn die nicht ĂŒbel ist, nicht alles ok ist, nur bei mir war es so. Aber jede Schwangerschaft ist anders, wĂŒnsche dir nur das Beste 😘

4

Ich hatte dieses Jahr bereits 2 Fehlgeburten und beide Schwangerschaften haben sich gut“ angefĂŒhlt.
Nun bin ich zum 3. Mal schwanger und komme am Mittwoch in die 11. Woche. Die letzten Tage vor dem Kontrolltermin sind die Hölle. So erleichtert ich bin, wenn alles ok ist, so schwierig ist das warten bis zum nÀchsten Ultraschall. Sobald ich mal weniger merke, fange ich an innerlich abzuschliessen.
Also, es fĂŒhlt sich anders an, ja. Nicht mehr unbeschwert. Meine erste Schwangerschaft mit meinem Sohn war ein Spaziergang und pure Seligkeit dagegen.

5

Bei meiner Fehlgeburt im August hatte ich eig ein gutes GefĂŒhl bis zu dem Tag an dem das Herz nicht mehr geschlagen hat - habe es an 10 +5 erfahren und aufgehört hat es an ca. 8+3. Diese 2. Wochen ging es mir so schlecht und ich wusste irgendwas stimmt nicht.
Jetzt beginnt gerade der erste ÜZ wieder und ich bin gespannt wie es in der hoffentlich baldigen Schwangerschaft wird - aber ich bete dafĂŒr, dass dieses Mal alles gut geht :)

8

warum meinst du ging es dir in den 2 Wochen so schlecht? hast du es gespĂŒrt dass es aufgwhört hat zu leben?

9

Ich war plötzlich total depressiv - aber so richtig schlimm und habe mit allen gestritten nur noch geweint und konnte mir nicht erklĂ€ren wieso. Hatte irgendwie das GefĂŒhl es stimmt was mit dem Baby nicht und so war es dann auch leider :( ich habe beim Gyn extra einen Termin ausgemacht weil ich wusste, dass irgendwas nicht passt.

Davor war ich so glĂŒcklich und alles war einfach perfekt - jetzt weiß ich, dass ich die FG sofort gespĂŒrt habe.

6

Ja!
Zur FG wusste ich auch es stimmt was nicht.
On der Folge SS wusste ich zwar dass alles gut ist aber die Angst ist riesig dass wieder was schief gehen könnte. Auch jetzt in der 31 ssw noch

7

Hey, also bei meiner ersten FG vor einem Jahr fĂŒhlte es sich auch von Anfang an anders an. Ich hatte dauerhaft Bauchschmerzen und fĂŒhlte mich kaum schwanger. Beim ersten Termin weit zurĂŒck Datiert, dann doch Herzschlag - also wieder Hoffnung und ein Tag danach hörte das Herz auf zu schlagen und bemerkte es auch erst 2 Wochen spĂ€ter.
Ss danach, selbe Spiel wieder - weit zurĂŒck Datiert aber Herz schlug also angeblich alles gut. Ich wusste aber wieder das was nicht stimmt und bat um einen Termin ca 7 Tage spĂ€ter. Ja er sagte mein GefĂŒhl hatte leider wieder recht, embryo schon nicht mehr zu sehen. Ich entschied mich dann fĂŒr cytotec.

Im Juli durfte ich wieder positiv testen ❀ und es fĂŒhlte sich ganz anders an, richtig, aber begleitet von einer wahnsinnigen Angst. Wieder 2 Tage zurĂŒck Datiert aber dennoch ein besseres GefĂŒhl. Ich lebte anfangs von Termin zu Termin, die angst war mein stĂ€ndiger Begleiter. Ca nach den 12 ssw wurde es besser. Jetzt bin ich in der 21 ssw und seit ich meine Maus regelmĂ€ĂŸig spĂŒre, kann ich auch endlich wieder genießen.

Also ich glaube schon das man es spĂŒrt irgendwie wenn was nicht stimmt

10

Hallo,

ich habe 2 Kinder bekommen mit 29 und 32 und damals bedeutete der eine positive SST, den ich jeweils machte, dass ich ca. 9 Monate spĂ€ter ein Baby haben wĂŒrde.
Da hatte ich nie Zweifel...!!

Bei den 3 MA‘s habe ich tatsĂ€chlich gespĂŒrt, dass sie gestorben sind (im Nachhinein).
Bei der 1. konnte ich es noch nicht
richtig greifen, aber das GefĂŒhl war da. Mein Partner hatte
seine Familie extra zum Essen eingeladen und ich bekam etwa 1 Woche davor auf einmal ein schlechtes GefĂŒhl.
Ich wollte das Ganze abblasen und bis nach der 12. SSW warten. Ich fĂŒhlte mich richtig unwohl bei der VerkĂŒndung durch meinen Schatz und bei den freudigen Gratulationen.
Es kam ein komisches
„Ohje, wie enttĂ€uscht werden sie sein-GefĂŒhl“ auf.
Und beim Gyn-Termin Anfang 12. SSW war dann kein Herzschlag (schon 2 Wochen tot) mehr da....
Es wurde anfangs gleich 1 Woche zurĂŒckdatiert, aber ich machte mir da noch nicht sooo viele Gedanken...

Bei der 2. MA ahnte ich innerlich schon, als ich wiederum 1 Woche zurĂŒckgestuft wurde, dass es wieder nichts wird.
Man will es nicht wahrhaben, aber innerlich spĂŒrte ich es (Trisomie 14, nicht lebensfĂ€hig).

Dann bei der 3. MA legte ich den 1. Termin bewusst erst auf Anfang 11. SSW, da die anderen 2 ja in der 10. gestorben waren.
Ende der 8. Woche kam dann erneut ein furchtbares GefĂŒhl auf (ich war völlig neben mir, mein Herz tat richtig weh vor Panik) und ich wollte sofort zur Gyn. Mein Partner ĂŒberredete mich allerdings bis zum ausgemachten Termin zu warten. Es stellte sich heraus: die Entwicklung war Ende der 8. Woche stehengeblieben...

In unserer hochmodernen, technischen Welt, haben wir es leider verlernt in uns hineinzuhören/hineinzuspĂŒren, unsere Natur zu fĂŒhlen...

Ich war richtig erschrocken, dass ich fĂŒhlen konnte wie diese winzigen Lebewesen in mir gegangen waren.

Es wird, falls noch einmal eine richtige Schwangerschaft entstehen sollte, nie mehr diese unbeschwerte Leichtigkeit der ersten beiden Schwangerschaften da sein...

Ich fĂŒhle es ja leider nicht genau oder direkt von Anfang an,
erst wenn das Herz aufhört zu schlagen.
Vorher war es eher nur eine Ahnung...

Die 2 intakten SSn verliefen zudem fast symptomfrei,
daran kann ich es leider auch nicht festmachen.
Hatte bei den FG‘n und biochemischen SS‘n oft
sogar schon vor dem pos. SST Anzeichen...


Alles Gute fĂŒr dich!đŸ€âœŠđŸŒ