Welche zusätzlichen Untersuchungen in der Schwangerschaft?

Thumbnail Zoom

Guten Morgen,
Was lasst ihr alles machen?
✔️ Toxoplasmose lasse ich machen
✔️ Cmv wahrscheinlich auch
✔️ Ringelröteln hatte ich bisher bei allen Tests einen Schutz - muss ich das nochmal testen lassen❓
❌ NT Messung mache ich nicht
❓ Harmony bin ich am überlegen
✔️ B- Streptokokken lasse ich testen
❓ Schwangerschaftsvergiftung dachte ich, wird nur bei Verdacht getestet
❓ An eine Keuchhustenimpfung oder auch die Empfehlung, kann ich mich nicht von der letzten Schwangerschaft erinnern. Was meint ihr?

Irgendwie überfordert mich das alles...

1

Die Keuchhustenimpfung wird neuerdings empfohlen, das ist noch nicht lang so. Ich habe sie machen lassen wegen des Nestschutzes. Allerdings sollten alle anderen nahen Personen die dann auch bekommen.
In Bezug auf die "richtigen" Krankheiten habe ich alles machen lassen. (Gefragt wurde ich nicht, kann aber auch damit zusammen hängen, dass ich privat versichert bin. Find ich aber trotzdem sinnvoll, da Krankheiten.)

Nackenfalte und Harmony etc sind für mich eher ethisch moralische Entscheidungen, die jeder für sich selbst treffen sollte, da sie von Überzeugungen und Lebensumständen abhängen..

3

Achja. Schwangerschaftsvergiftung ohne Anlass zu testen hab ich auch noch nie gehört.

2

Hallo,

also ich habe das auch fast alles testen lassen.

Da ich Toxoplasmose schon hatte und es in der 1. SS getestet wurde, habe ich es diesmal nicht testen lassen. Empfinde ich aber insgesamt als wichtig.

CMV habe ich nicht testen lassen, aber mache ich noch. Habe einen 3jährigen zuhause, der alles anschleppen kann. Angst habe ich jetzt aber deswegen nicht.

Röteln werden bei mir immer mitgetestet. Finde ich wichtig, aber wenn alle Tests bei dir schon gemacht wurden und die Immunität vorliegt, brauchst du nichts mehr testen lassen.

Ich hatte einen Überweiser zum ETS mit Nackenfaltenmessung. Ich finde es wichtig, andere irritierend. Genau das gleiche beim Harmonytest. Du musst für dich wissen, was ein positives Ergebnis für dich aussagt. Brichst du eine bestehende SS ab oder bekommst du das Kind trotz eventueller Behinderungen?
Wir haben alles testen lassen.

Die Empfehlung für die Impfungen gibt es noch nicht lange 🤔 da bin ich mir auch unsicher.

Alles Liebe :)

4

Huhu,

Ich sprech mal nur die Punkte an, bei denen du dir unsicher bist.
Harmony haben wir machen lasse, mit dem Gedanken, dass wir uns einfach besser vorbereiten wollen, wenn unser Kind Trisomie 21 hätte. Oder eben auch mit dem Gedanken die Schwangerschaft zu beenden, sollte das Kind (definitiv und eindeutig nachgewiesen) nicht lebensfähig sein. Da musst du dir halt klar machen, welche Auswirkungen ein auffälliges Ergebnis für dich hätte und wie du darauf reagieren würdest.
Wenn es dir aber "egal" (klingt so hart, hoffe du weißt wie es gemeint ist) ist und du sagst du setzt die Schwangerschaft unter allen Umständen fort und es besteht kein Verdacht auf irgendeine Art von Trisomie, dann kannst du dir den Test auch sparen. Er ist ja kein Muss.

Schwangerschaftsvergiftung dachte ich wird auch nur auf Verdacht festgestellt 🤔 da hab ich wirklich keine Ahnung 🤷‍♀️

Impfung Keuchhusten gab es dieses Jahr ganz frisch eine neue Empfehlung die noch in der Schwangerschaft zu machen, bezüglich Nestschutz. Ich hab sie machen lassen und hatte keine Probleme außer am Folgetag Schmerzen im Arm. Da muss ich aber auch dazu sagen, dass die Helferin da verdammt weit oben Richtung Schulter gestochen hat und ich nicht weiß ob es nicht auch an der Nähe zum Knochen gelegen hat.
Ansonsten musst du dir da halt überlegen ob du es machen willst. Zum Thema Impfen hat ja jeder seine eigene Einstellung 😊

Dann zum Immunschutz Ringelröteln. Ich meine mich zu erinnern, dass Röteln und Ringelröteln zwei Paar Schuhe sind. Bin mir aber leider auch da nicht ganz sicher.
Da würde ich nur schauen wann der letzte Wert bestimmt wurde. Liegt das schon lange zurück, dann vll nochmal schauen, nicht dass er nun unter die erforderliche Grenze fällt. Ist er erst vor kurzem bestimmt worden, dann dürfte sich da glaube ich noch nichts verflüchtigt haben.

Liebe Grüße und alles Gute
nakaomi93 mit 🌸(38.SSW)

8

Jap Röteln & Ringelröteln haben nichts miteinander zu tun. Man braucht also gegen beides Antikörper.

9

Super danke 😊 dann hatte ich es richtig im Kopf

5

Hallo! CMV und Ringelröteln sind vorallem dann wichtig, wenn man Kontakt mit Kindern hat. Habe ich in meiner 1. SS testen lassen. Und Röteln werden Standardmäßig getestet, haben aber rein gar nichts mit Ringelröteln zu tun! Das sind zwei vollkommen verschiedene Erkrankungen, können aber beide Auswirkungen aufs Ungeborene haben. Das tückische bei Ringelröteln ist, dass sie in der Regel symtomfrei sind und wenn der Ausschlag (Ringartig vorallem an den Armen und Schmetterlingsexanthem im Gesicht) erscheint, sind sie nicht mehr ansteckend, aber dann ist es leider schon zu spät... Die meisten hatten in der Kindheit Ringelröteln, aber ich persönlich halte es für sinnvoll da auf Nummer sicher zu gehen. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Streptokokken halte ich auch für wichtig und die Impfung sehr sinnvoll, da die Babys dahingehend sonst ohne Nestschutz zur Welt kommen und Keuchhusten bei Neugeborenen/Säuglingen zum Atemstillstand führen kann. Alle anderen, die das Baby besuchen, sollten aber auch geimpft sein...
NT und Harmony muss jeder für sich selbst entscheiden, ob man sich vorbereiten möchte oder ob es gar Auswirkungen hat... Und von einer Risikoermittlung zwecks Schwangerschaftsvergiftung habe ich bisher nichts gehört. Kann, denke ich, beruhigen oder beunruhigen...

6

Außer Präklampsie hab ich alles machen lassen....
Ich wollte bezüglich Chromosomaler Auffälligkeiten einfach vorbereitet sein und beim Rest fang ich nicht an zu sparen....

7

Ich war da am Anfang euch total überfordert von dem Ganzen. Letzlich habe ich den Praenatest machen lassen (wie der Harmonytest, nur anderer Hersteller) weil ich gerne vorbereitet sein wollte und mein Arzt die NFM nicht mehr macht. Außerdem werde ich noch den Test auf Toxoplasmose, CMV, Ringelröteln und Streptokokken machen (wobei letzterer meine ich eh immer gemacht wird), dann fühle ich mich einfach etwas sicherer

10

Vielen vielen Dank für eure ganzen ausführlichen Antworten ❤️

Mit ist nun das ein oder andere bisschen klarer.
Ich werde es heute besprechen.

Bleibt alle gesund.

11

❓ Schwangerschaftsvergiftung dachte ich, wird nur bei Verdacht getestet

Ja, aber es gibt ein sog. Präeklampsiescreening, dass die Wahrscheinlichkeit, an einer SS-Vergiftung zu erkranken, angibt. Macht man in der Früh-SS und macht Sinn, wenn man in vorherigen Schwangerschaften Probleme hatte oder bspw. an Bluthochdruck leidet.

❓ An eine Keuchhustenimpfung oder auch die Empfehlung, kann ich mich nicht von der letzten Schwangerschaft erinnern. Was meint ihr?

Seit April 2020 empfiehlt das RKI alle Schwangeren und deren nahestehenden Personen im letzten Trimenon zu impfen, egal wann die letzte Keuchhustenimpfung war. Es erkranken leider immer noch zu viele Neugeborene und Säuglinge an Keuchhusten, da der Keuchhustenschutz aus der Impfung eben nicht lange hält und Erwachsene oft auch ziemlich schludrig sind, was ihre Auffrischimpfungen angeht.

Grundsätzlich solltest du dieses Blatt mit deinem FA besprechen und nicht mit fremden Personen in einem Forum, die ganz andere Voraussetzungen haben als du. Dann kann er dir auch nochmal erklären, was er warum sinnvoll findet bei dir.

12

Ab der wievielten ssw bekommt man so ein Zettel ? Bzw solche Möglichkeiten?

13

Wir besprechen das gleich bei der Schwangerschaftsfeststellung, andere Praxen erst beim 1. Screening. Danach machts wenig Sinn, besonders was NT, Harmony, Immunitäten etc. angeht.

14

Ok danke für die Info