Mentale Vorbereitung auf die Geburt

Hallo ihr lieben,

Ich bin aktuell bei 17+5 mit meinem ersten Kind und würde mich - neben dem klassischen Geburtsvorbereitungskurs - gerne auch mental irgendwie auf die Geburt vorbereiten. Ich habe viel darüber gelesen, dass Frauen dank Meditation oder Hypnobirthing deutlich schmerzfreier und entspannter durch die Geburt kommen können, und wer will das nicht ;) Ein Hypnobirthing-Kurs ist mir aber einfach zu teuer und ich denke, dass vielleicht Meditationen, Affirmationen und (die richtigen) Informationen auch schon viel weiterhelfen können!

Habt ihr Tipps für mich, was Spotify und Youtube in der Richtung zu bieten haben oder kennt jemand einen bezahlbaren Online-Kurs zum Thema?

Liebe Grüße von Kaddy+1 :)

1

Hey,
ich hab es selbst nicht gemacht, aber meine Schwägerin (zum Teil). Sie war ganz begeistert davon und hat sich die Teile rausgesucht, die für sie gepasst haben. Unter anderem hatte sie das Buch
"HypnoBirthing. Der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt: Die Mongan-Methode"
und meinte es wäre echt gut. Da wäre auch eine CD dabei für Übgungen, die man dann machen kann. Vll hilft es dir ja.

Liebe Grüße, alles Gute und viel Erfolg

2

Super, habe direkt mal nach dem Buch gesucht und denke, das hole ich mir auf jeden Fall! Danke für den Tipp :)

3

Hallo!
Ich habe gerade mit dem Podcast "Die friedliche Geburt" angefangen. So richtig viel kann ich noch nicht sagen, aber es geht in die Richtung, die du suchst :)
Liebe Grüße!

6

Das hab ich auch angefangen und bin erstmal richtig tief eingeratzt. 😂 war also auf jeden Fall sehr entspannend...

4

Hallo,
Ich habe mir auch das Buch Hypnobirthing gekauft inkl. 2, wobei auf der CD leider nur 2 Dateien sind. Die eine Meditation ist jedoch richtig gut.
Den Podcast Die friedliche Geburt höre ich schon seit ein paar Wochen (sind ca. 150 folgen, bin mittlerweile bei 120 angekommen.. )und mir nimmt er die Angst.
Ansonsten mache ich einen Schwangerenyogakurs, der auch die Atmung aus dem Hypnobirthing beibringt und mir auch mental sehr gut tut. In meinem Geburtsvorbereitungskurs machen wir leider keinerlei Übungen (Corona-bedingt).
Liebe Grüße,
Guinilla (34. Ssw)

7

Einen Yogakurs würde ich generell auch gerne machen, kämpfe aber momentan mit einer Sehnenscheidenentzündung und kann viele Übungen leider nicht machen. Aber mit dem Buch und dem Podcast werde ich auf jeden Fall mal starten :)

5

Hi, ich gehe den Weg der "Die friedliche Geburt" von Kristin. Ich höre ihre Podcasts und war letzte Woche in ihrem Seminar und kann das sehr ans Herz legen.
Ich übe täglich Meditationen/Hypnose.

Neben dem Seminarkurs habe ich noch online Zugriff auf die ganze Übungen, was wirklich ganz toll ist.
Auf der Homepage steht, warum sie die Hypnobirthing toll findet, aber diesen Weg nicht empfehlen würde. Dazu gibt es auch ein Podcast.

Liebe Grüße
19. SSW #verliebt#huepf

8

Habe gerade mal nach dem Seminar geschaut - leider ja nicht ganz günstig und die nächsten Kurse auch alle ausgebucht. Aber den Podcast höre ich mir auf jeden Fall jetzt mal an!!

9

Ja verstehe ich. Man kann auch in Rate zahlen.
Du kannst auch den Onlinekurs machen. Steht alles drin, was in den Preis inbegriffen ist, ist total super.

Liebe Grüße
19. SSW#verliebt#huepf

10

Schau mal bei joyfulmama - ich habe ihren Onlinekurs gemacht und übe regelmäßig mit ihren Audiodateien- ist weitaus günstiger als "die friedliche Geburt" und ich finde insgesamt etwas weniger säuselnd/esoterisch. Der Ansatz ist aber derselbe!

Liebe Grüße

11

Danke, das schaue ich mir mal an!!