Ein bißchen Mimimi...

Hallo ihr lieben,
Wahrscheinlich ist das nicht so richtig angebracht aber ich muss trotzdem ein bißchen motzen. Meine Schwangerschaft empfand ich bis hier her als sehr anstregend. Am Anfang schlimme Übelkeit und der 1. Lockdown zusammen daheim eingesperrt, dazu mein Studium in homeoffice. Im Sommer war der Kreislauf ständig im Keller und die Wassereinlagerungen wurden immer mehr. Auch nicht wirklich eine schöne Zeit. Jetzt geht es mir eigentlich ganz gut vom körperlichen. Etwas müde, sehr schwerfällig aber sonst ist alles OK. Aber mir ist langweilig!! 😂 Ich habe kaum noch soziale Kontakte weil ich mich vor der Geburt nicht noch anstecken möchte, mein Studium ist dieses Semester auf sparflamme und ich kann mich vom Kopf her mit nichts anderem außer Baby und Geburt beschäftigen obwohl selbst das mich langsam annervt. Ich bin in einen warte Modus verfallen und kann mich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Vielleicht kennt das jemand? Achja das ist mein 3. Kind, die 2 großen (4,6) sind irgendwie total pflegeleicht geworden und nehmen sehr viel Rücksicht auf mich ❤️
Sorry fürs motzen 😅
Hannaanna mit Annelie 35+4

1

Oooohja, die Langeweile kenne ich auch. Bin seit Mitte April im BV. Anfangs hab ich wenigstens noch Schränke sortiert, ausgemistet und so. Aber es ist alles fertig 😅 und weil ich körperlich auch nicht mehr so fit bin, lieg ich irgendwie nur noch auf der Couch. Das einzig "produktive" was dabei noch geht, ist Fotos auf dem Laptop sortieren 😁

2

Ja genau! Das hört sich total nach mir an 😂😂