Erstsemester-Screening: Bluttest im mittleren Risikobereich

Ihr Lieben,

ich bin völlig fertig.

Nachdem im US alles gut war, heute die Nachricht: biochemische Untersuchung des Blutes im mittleren Risikobereich.

Ich könnte heulen, wenn ich mich nicht gerade auf der Arbeit zusammennehmen müsste. Hat jemand Erfahrungen damit?

1

Hallo,
ich hoffe, ich kann dich etwas beruhigen. Unser Ultraschall im ETS war unauffällig. Zwei Tage später kam der Anruf, die Blutwerte seien auffällig. Mein Risiko lag für Trisomie 21 bei 1:92. also schon recht hoch.
wir haben dann den Praenatest gemacht, der zum Glück wieder unauffällig war.
Grundsätzlich würde ich das ETS niemandem empfehlen. Diese Wahrscheinlichkeitstheorie machen einen nur wahnsinnig.
Mittlerweile weiß ich, dass viele Frauen beim ETS Angst gemacht bekommen, aber zum Glück, bestätigt sich bei den wenigsten der Verdacht.

2

Hallo was für ein Bluttest war es denn, der bei dir auffällig war?

3

Ich glaub, die machen zusätzlich zum ETS eine Serumbiochemie. Kostet 35€, kann also nix großes sein (also was richtig Praena). Haben sie meiner besten Freundin auch angeboten. Verstehe den Zusammenhang zwischen Serumbiochemie und T21 überhaupt nicht, bin aber auch kein Arzt. Dachte die Serumbiochemie ordnet einen nur beim Präeklmapsierisiko ein. 🤷🏼‍♀️

weiteren Kommentar laden
4

Ach Mensch, sei erstmal gedrückt!! Was sind denn das für Werte „im mittleren Bereich“ und welches Risiko auf was ist denn erhöht?
Wie hier schon erwähnt, diese Wahrscheinlichkeiten sind echt grausam und können einen echt verunsichern. Besteht bei euch die Möglichkeit, einen Harmonytest zu machen?

6

Weiß noch nicht, was erhöht ist. Weiß ich hoffentlich am Nachmittag. Werde wahrscheinlich einen DNA-Test machen lassen.

11

Na das ist ja wieder einmal super. Der Patientin solch eine Aussage an den Kopf knallen und dann nicht mal den Befund erklären. Ohne Worte.
Sei gedrückt, es ist sicher alles gut! Denk immer daran, alles Wahrscheinlichkeiten!
Und wenn es um Präeklampsierisiko und nicht um die Trisomien geht: bleib ruhig, kann man gut managen mit Kontrollen und ggf. zeitigen medikamentösen Einschreiten 🙏🏻

7

Hallo,
ich hab den Test auch gemacht. Wie hoch ist denn dein adjustiertes Risiko jetzt? LG

8

Weiß ich noch nicht. Bekomme hoffentlich bald den Test zugemailt.

10

Ihr müsst euch halt in Ruhe überlegen, was ein positives Ergebnis für euch bedeuten würde. Wir würden ein Kind mit Trisomie 21 behalten, deshalb haben wir keinen Praenatest gemacht. Kinder mit Trisomie 13 und 18 haben bereits im Ultraschall Auffälligkeiten und die gab es bei uns nicht. Alles Gute

weitere Kommentare laden
9

Ich habe mal gehört, dass sehr viele in den mittleren Risikobeeich rutschen.
Ich würde dir auch den DNA Test (Präna, Harmony o.Ä.) empfehlen, damit bist du auf der sicheren Seite.

Ich wünsche dir alles gute #klee

12

Wir haben auch den Harmony-Test gemacht. Ärgere mich im Nachhinein, dass ich das ETS gemacht habe und nicht gleich den Harmony-Test. Bei uns war der auch mit einem ausführlichen US verbunden. Lass dich nicht verunsichern!

13

Biochemie bei "Trisomie-21-Risiko" bei 1:61

14

Hey. Bei mir war exakt das gleiche. Ultraschall, Nackenfalte völlig unauffällig. Adjustiertes Risiko dann nach der biochemie für Trisomie 18 bei 1:12.
Ich war fix und fertig. Mein Frauenarzt konnte das auch nicht verstehen und schickte mich direkt am nächsten Tag ins pränatalzentrum. Dort wurde nochmals ein ausführlicher Ultraschall gemacht. Das adjustierte Risiko blieb natürlich, da sich ja die Werte nicht veränderten... Aber: sie sagte, sie habe noch nie ein Trisomie Kind erlebt, was im Ultraschall völlig unauffällig war. Damit konnte sie uns zunächst etwas beruhigen. Zur feindiagnostik sind wir dann wieder zu ihr ins pränatalzentrum und auch da da war alles unauffällig. Es gibt softmarker, nach denen sie beim Ultraschall suchen. Auch nichts gefunden.
Diese biochemie scheint die Wahrscheinlichkeit oft dermaßen runter zu reißen. Bitte lass dich nochmals genau untersuchen. Ultraschall, feindiagnostik.
Ich würde das Screening nie wieder machen.
Mein kleiner ist von der Größe und vom Gewicht genau richtig, aktiv, Ultraschall immer unauffällig und kommt in 6 Wochen zur Welt.
Ich drück dir die Daumen. Viel Glück 🍀

15

Danke euch vielmals für eure Antworten! Habe mich wieder etwas beruhigen können 😊🧡

17

Hallo!
Diese Test mit PAPP-A und freiem HCG sind total unsicher und nur aussagekräftig im Zusammenhang mit auffälligen Ultraschallbefunden. Und die Wahrscheinlichkeiten sind eben nur Wahrscheinlichkeiten. Lass einen DNA-Test machen, dann habt ihr eine 99%ige Sicherheit für Trisomie 21 und könnt dann in Ruhe überlegen, was ihr mit dem Ergebnis anfangt. Mach dich nicht verrückt!
Ich drücke euch die Daumen!