Weniger, leichtere und tiefsitzende Bewegungen 27 ssw

Hallo ...
Ich bin aktuell bei ca 26+4 und habe das Gefühl das die Bewegungen der kleinen weniger intensiv sind. Vllt auch etwas weniger über den Tag verteilt.

Ich habe ab der ca 20. Woche etwa Tritte auch auf Bauchnabelhöhe und hohe gespürt...
Jetzt sind es seit ca 4 Tagen eher anstubser die tief im Bauch sitzen..unter dem Bauchnabel, teilweise schon so tief das es schon fast nicht mehr derbBauch mehr ist.
Die Bewegungen fühlen sich gerade weniger wie Tritte oder Boxer an sondern eher wie ein blubbern, leichtes anstubsen.
Ab und zu zieht es auch etwas im Gebärmutterbereich... Vllt ein Wachstumsschub?

Mir macht es etwas Sorgen ...

1

Huhu,
Ich bin heute 24+2 und habe das auch.. also ruhiger und eher Stubser...letzte Woche hat’s viel mehr gerappelt 🤣 allerdings immer noch gefühlt im ganzen Bauch aber hin und wieder auch ziemlich tief.. ich denke die haben Snooker Phasen.
Solang du es regelmäßig spürst, ist alles gut!!

2

Solche Phasen sollte es heissen

9

OK danke... Ja so Veränderungen beunruhigen ja dann doch irgendwie 🙈 ich habe diese Nacht auch total unruhig geschlafen. Meistens spüre ich sie in der Nacht aber diese Nacht war sehr unruhig für mich.

3

Ich hatte zwischendurch auch mal sehr tiefe Bewegungen. Ich denke die Position deines Babies hat sich verändert und deshalb spürst du es gerade einfach anders :)

6

Ich denke es auch aber finde es irgendwie beunruhigend 🙈

4

Hallo. Ich hab das ständig, spüre ihn als mal 2-3 Tage kaum, wenn er ein Schub hat 😅 wenn er sich gedreht hat, meistens liegt er mit den Füßen Richtung Becken, trampelt er mir auf der Blase rum. Ich spüre dann so Tritte im Vaginalbereich 🙈 Weniger spüre ich die Stupser auf der Bauchoberfläche, eher seitlich oder irgendwo nach innen und hinten im Bauchraum. Ich bin jetzt 27+4 und so heftige Tritte hatte ich noch nie. Eher Stupser, Kicks/Boxen oder so ein Gewusel 🤣 habe aber auch eine VWP...weiß nicht wie das mit einer HWP wäre. Süß ist seit ca. 2Wochen, wenn man plötzlich so ne Verhärtung spürt und sich was hochdrückt, Popo oder Köpfchen. Naja, mach dir keine Sorgen, ich wundere mich auch immer, habe aber inzwischen sein Rhythmus kennengelernt und spätestens nach 2-3Tagen überrascht er dann mit neuen Bewegungen oder intensiveren. Das sind halt Schübe oder Positionswechsel...♥️

7

OK aber dann wäre das ja bei mir eher ein " Rückschritt" ... Ich habe anfangs auch meist ein kleines ploppen oder blubbern im Unterbauch gemerkt aber später dann halt weiter oben so das ich auch gut von aussen die Bewegungen sehen konnte. Ich habe eine HWP

Das mit den Verhärtungen kenne ich glaube ich nicht 😄

10

Ja ne, sicher nicht. Ich habe ja auch tage an denen ich ihn stärker und mehr spüre. Wurde auch von Woche zu Woche intensiver und von außen sichtbar. Aber es gibt auch Tage (wenn er schubt) oder wenn er sich gedreht hat, dass ich ihn nur „indirekt“ spüre. Irgendwo in der hintersten Ecke oder tief unten 😅

5

Ich schreib das hier gewöhnlich mind. 1x am Tag: Das ist in diesen SSW (zu Beginn des 3. Trimenons) völlig normal und berichten mir geschätzt 75% aller Schwangeren. Kein Grund zur Sorge, solange Kindsbewegungen überhaupt gespürt werden.

8

Sie ist mein 1. Kind... Ich habe da also gar keine Erfahrung 😄 ja ich spüre sie aber ich weiß nicht ob es weniger ist oder mir nur so vorkommt weil ich sie anders wahrnehme.
Ich spüre sie meistens auch in der Nacht.. diese Nacht habe ich nur sehr unruhig geschlafen und hatte Angst es könnte irgendwas sein