Sehr großes Hämatom kann trotzdem alles gut werden?

Guten Abend in die Runde,
Ich hatte am Mittwoch eine leichte SB, beim US wurde nichts gefunden außer ein kleines embryo mit schlagendem herzchen... natürlich war ich sehr glücklich hatte erst am 23.09. Eine natürliche FG. Ich müßte jetzt 6+3 sein.
Allerdings hatte ich dann ab gestern morgen echt heftige Blutungen bis heute morgen, nachts war es sehr schlimm. Ich dachte schon alles sei vorbei. Natürlich war ich beim Arzt heute morgen und wieder: herzchen schlägt und embryo ist gewachsen. Allerdings scheine ich ein riesiges Hämatom jetzt in der Gebärmutter zu haben.
Die blutung scheint jetzt nicht mehr vorhanden zu sein zumindest laut Binde aber das Hämatom müßte ja noch da sein.
Hatte eine von euch das auch? Ging es bei euch gut aus? Ich meine wirklich nicht ein 1x1 Hämatom.
Vielen lieben Dank!!!

1

Ja ich ! Habe auch das Internet links gemacht und gegoogelt und gegoogelt , ich habe wochenlang geblutet , wirklich hell geblutet . Hatte super viele kontroll Termine und hab bei dem Blut Mengen wirklich nicht mehr geglaubt das das ein Kind überleben kann , aber ich bin jetzt in der 15. ssw und bis dato ist alles gut und das Hämatom aufgelöst . Magnesium ! 3 mal am Tag . Lg

2

Ich habe in meiner Schwangerschaft 4 Wochen lang stark geblutet, hatte mehrfach große Hämatome, die sturzartig abgeblutet sind. Trotz allem sitzt meine gesunde Tochter neben mir uns spielt. Gib die Hoffnung nicht auf.

3

Das ist echt etwas beruhigend. Danke. Die Ärztin meinte, gut sehe es nicht aus aber noch möchte ich die Hoffnung nicht aufgeben.

4
Thumbnail Zoom

Meine beste Freundin hatte ein relativ großes Hämatom an der Fruchthöhle, was 7+... entstanden ist, aber erst 9+ entdeckt wurde (sie ist trotz Schmierblutungen nicht zum Arzt gegangen, weil sie nicht dachte, dass es gefährlich wäre). Bei ihr hieß es auch 50:50, zwei Wochen später hat sich das Baby gut entwickelt und das Hämatom war weg.

Ich selbst hatte in der 14. Woche eine Sturzblutung, woraufhin sich ein riesiges, gebärmutterausfüllendes Hämatom gebildet hat. Ich häng Dir mal ein Bild an, um das Ausmaß zu zeigen (hab kein eigenes bekommen damals, das hier ist nur ein Bsp von Google, wo ich es eingezeichnet hab). Es war über 10cm lang und die Fruchtblase hatte keinen Kontakt mehr zur Gebärmutterwand und „hing“ nur noch an der Plazenta fest.
Ich war heute bei der Feindiagnostik und es ist bis auf einen Rest vollkommen verschwunden. Es hat 8 Wochen gedauert, es stand auch bei uns nicht gut, aber es sieht jetzt alles sehr gut aus. Langsam darf ich aufatmen.
Ich war damals zwar schon weiter als du jetzt, aber die kleinen sind zäh, ihr werdet es auch schaffen 💪🏻
Wichtig ist, dass du dich schonst, also wirklich zur Ruhe kommst, nicht hebst, nicht arbeiten gehst (also soweit du bei der Arbeit viel auf den Beinen bist), keinen Sport machen, kein Sex! Daumen sind ganz fest gedrückt

LG mom 21+2 und 4J ♥️♥️

5

Vielen vielen lieben Dank für die mut machenden Worte!

10

Seit den sturzblutungen haben die Blutungen echt extrem nachgelassen, wesentlich geringer als bei der menstruation. Ist das ein gutes Zeichen?

weitere Kommentare laden
6

Huhu,
Ich fühle so mit dir. Hatte ebenfalls ein hämatom. Hatte auch über Wochen schmierbltungen, dann teils sogar richtig starke mit klümpchen. Jedesmal dachte ich: das wars. Aber dem baby gings gut. Meine Ärztin meinte auch: 50:50 Chance dass es bleibt. sie schrieb mich daraufhin 2 Wochen krank und ich habe wirklich das Bett gehütet. Habe zusätzlich 3x täglich Magnesium zu mir genommen und irgendwann sogar Progesteron. Da hatte ich allerdings das Gefühl, dass es meine Blutungen nur noch mehr fördert und hatte es dann nach einem Tag wieder abgesetzt. In der 13ssw waren die Blutungen weg und dem Baby gings super. Und jetzt liegt der kleine Wurm neben mir und wird bald 6 Monate alt. Meine Ärztin meinte zu mir, ich soll versuchen eine Verbindung zu dem Baby aufzubauen. Also habe ich jeden Tag mit ihm gesprochen und gesungen.
Ich drück dir all meine Daumen.
LG

7

Ja hier noch jemand mit solch einem Vorfall! 🙋🏼‍♀️

Hatte auch eine heftige Sturzblutung bei 6+4... war im KH und dachte alles sei vorbei man hat mich sogar mit Verdacht auf FG hingebracht und diese Worte die ganze Zeit zu hören, muss ich glaube ich nicht beschreiben 😕
Letztendlich sagte die untersuchende FA dann ob ich mitgucken möchte und ob sie den Ton anschalten solle ... und Siehe da - ich hab das Herz schlagen hören und mein kleines Wunder sehen dürfen. Jedoch wurde ich auch mit strengster Bettruhe + Utrogest nachhause geschickt. Eine Woche später stellte man das Hämatom erst fest was auch die ständigen Zwischenblutungen verursachte ... ich bin jetzt in der 12 ssw angekommen und habe bis heute noch ab und zu diese Zwischenblutungen ab und an... aber das Hämatom ist verheilt .

Also nicht sofort vom schlimmsten ausgehen! Jede Blutung sollte abgeklärt werden, aber man sollte sich nicht verrückt machen und sofort davon ausgehen dass unsere kleinen Bauchwunder das nicht meistern 🥰

Ich wünsche dir eine schöne Kugelzeit & bleib positiv. ❤️

8

Huhu,
@lenauri, darf ich dich fragen ob du seit den Blutungen stark ausgeprägte Schwangerschaftsanzeichen hast? Ich sitze gerade im gleichen Boot, leider das 2.mal mit Blutung in SSW7 und folgenden Hämatom. Beim ersten Mal ging es nicht gut und jetzt bin ich noch guter Dinge.
Lieben Gruß

9

Hey ☺️ Klar darfst du fragen.

Also naja was heißt stark ausgeprägte ss Anzeichen, bei mir hat die extreme Übelkeit sehr früh nachgelassen zum Beispiel. Glaube um die 8. Woche um und seit der Blutung hatte ich jede Woche einen Kontrolltermin bei meinem FA und immer war alles in Ordnung, zeitgerecht entwickelt und Herzchen schlug.
Bis jetzt habe ich nur ab und zu das UL Ziehen, spannende Brüste, Müdigkeit und Verstopfung seit Anfang an aber schon.

Mein letzter FA Termin ist jetzt eine Woche her da war ich bei 10+1 und hab mein Baby ganz viele puzelbäume schlagen sehen beim US und das Hämatom ist abgeheilt. Jedoch immer wieder ab und zu eine hellbraune SB oder Ausfluss weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Aber mein FA sagt das die ss schon gefestigt ist und ich mir keine Sorgen machen brauch .. mein nächster termin ist am 24.11. bin schon gespannt.

Mach dir nicht so ein großen Kopf, es ist total normal das SS Anzeichen verschwinden können und das sagt nichts über eine intakte Schwangerschaft aus...

Was hast du denn für Beschwerden?
Liebe Grüße

weitere Kommentare laden